Abo
  • Services:

Mobilität: BMW will iX3, iNext und weitere Elektroautos 2018 vorstellen

Seit der Markteinführung des i3 im Jahr 2013 hat BMW keine rein elektrisch betriebenen Fahrzeuge mehr vorgestellt. Nun kommt die zweite Welle der Elektromobilität aus Bayern, wie Firmenchef Harald Krüger angekündigt hat.

Artikel veröffentlicht am ,
BMW i Vision Dynamics als Vorbild für den i4
BMW i Vision Dynamics als Vorbild für den i4 (Bild: BMW)

BMW wird gleich mehrere neue Elektroautos vorstellen. Dies kündigte Firmenchef Harald Krüger auf der Bilanzpressekonferenz 2018 an: "Im Verlauf des Jahres präsentieren wir voll elektrische Konzeptfahrzeuge, die alle in Serie gehen."

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Strausberg, Wilhelmshaven
  2. BWI GmbH, Wilhelmshaven, Strausberg

Dazu gehören der iX3, der iNext und der BMW i Vision Dynamics, der als BMW i4 auf dem Genfer Automobilsalon angekündigt wurde. Sowohl der iNext als auch der i4 sollen in Deutschland produziert werden.

Die elektrische Version des SUVs X3 soll iX3 heißen und zusammen mit dem BMW iNext, der gegen das Tesla Model 3 gesetzt wurde, in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Krüger fügte hinzu, dass der iNext zusammen mit dem i4 die fünfte Generation des eDrive-Antriebsstrangs von BMW enthalten werde, der eine größere Reichweite haben werde. "Mit der fünften Generation von eDrive können unsere Fahrzeuge je nach Modell 550 bis 700 km mit Strom fahren." Nach welchem Messverfahren BMW diese Werte ermittelt habe, sagte Krüger nicht.

Das nächste E-Fahrzeug von BMW wird der vollelektrische Mini sein, der ab 2019 in Oxford und Mexiko gebaut werden soll. Krüger bekräftigte, dass "unsere Zukunft eindeutig elektrisch ist", bezog aber auch Plug-in-Hybride in diese Aussage mit ein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 5,99€
  3. 19,95€
  4. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)

Hakuro 23. Mär 2018

Interessant wie unterschiedlich die Eindrücke sind. Ich denke mal das kommt auch aufs...

tingelchen 23. Mär 2018

Wäre nicht die erste Firma die eine andere wegen sowas verklagt. Obwohl beide Firmen auf...

tingelchen 23. Mär 2018

Mit extra leichten Sliks, Rückenwind, Bergab und dem Ausbau jeglichen Innenlebens und...

Satcadir 22. Mär 2018

des dominierenden Auto-Betriebssystems werden. Als erstes wird auf dem Weg dorthin das...

theFiend 22. Mär 2018

Der i3 ist halt so ne art "serien erprobungs Fahrzeug"... da wär ein Run auf die Kiste...


Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

    •  /