Mobilität: Augsburg will private Autos verdrängen

Augsburg hat eine Mobilitäts-Flatrate für das innere Stadtgebiet eingeführt. Bürger können Busse und Straßenbahnen kostenlos nutzen, dazu gibt es eine Leihfahrrad- und Carsharing-Flatrate.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Straßenbahn in Augsburg/Symbolbild
Straßenbahn in Augsburg/Symbolbild (Bild: Stadtwerke Augsburg)

Die bayerische Stadt Augsburg will ihren Einwohnern das private Auto abgewöhnen und bietet ein umfangreiches Portfolio von Mobilitätslösungen, um diesen Umstieg auch zu ermöglichen. So gewähren die Verkehrsbetriebe ab dem 1. Januar 2020 die kostenlose Nutzung von Bussen und Straßenbahnen in der City-Zone. Wichtiges Ziel ist die deutliche Reduzierung des Parksuchverkehrs in der Innenstadt, wodurch sich auch der CO2-Ausstoß verringern soll. Finanziert werden die 860.000 Euro, die die City-Zone jährlich kostet, vollständig mit den ÖPNV-Zuweisungen Bayerns.

Außerdem gibt es im Rahmen der sogenannten SWA-Mobil-Flat eine Nutzungsmöglichkeit für Fahrräder und Autos im Rahmen eines Sharing-Modells. Fahrräder von den Stadtwerken Augsburg (SWA) können bis zu 30 Minuten am Tag kostenlos genutzt werden. Dazu gibt es Autos, die je nach Flatrate-Tarif 15 oder 30 Stunden pro Monat genutzt werden können. Das Abo kostet im Monat 79 oder 109 Euro. Es gilt auch für Gemeinden im Umland.

Der Deutsche Städtetag empfiehlt Städten seit Mitte 2018, ihren Einwohnern Angebote für Sharing-Angebote für die Individualmobilität zu machen.

In Luxemburg wird der öffentliche Nahverkehr ab März 2020 kostenlos. Nur noch für Tickets in der ersten Klasse muss bezahlt werden. Das Angebot gilt für Bus und Bahn gleichermaßen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 03. Jan 2020

Vieleicht sind die Betriebswirtschaftler in dem Fall einfach das Problem.

plutoniumsulfat 03. Jan 2020

Weil das nicht sehr nachhaltig und egoistisch ist? Man lebt ja nicht allein auf der Welt.

plutoniumsulfat 03. Jan 2020

Also weiterhin nur etwas für einen Bruchteil der Nutzer. Die Zone muss viel größer sein...

BlindSeer 03. Jan 2020

Nur die Moantskarte nutzt dir in Randgebieten nix. Der Eingangs erwähnte Bereich liegt im...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Discounter: Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak
    Discounter
    Netto bringt Balkonkraftwerk mit 820 Watt Peak

    Netto hat ein Balkonkraftwerk mit 820 Watt (Peak) im Angebot, das direkt an eine Steckdose angeschlossen werden kann und die Stromrechnung reduzieren soll.

  2. Arbeit im Support: Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren
    Arbeit im Support
    Von der Kunst, Menschen und Technik zu jonglieren

    Geht nicht, gibt's oft - und dann klingelt das Telefon beim Support. Das Spektrum der Probleme ist gewaltig und die Ansprüche an einen guten Support auch. Ein Leitfaden für (angehende) Supportmitarbeiter.
    Ein Ratgebertext von Lutz Olav Däumling

  3. OpenAI: ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren
    OpenAI
    ChatGPT-Firma lässt Programmierer die KI trainieren

    OpenAI, das Unternehmen hinter ChatGPT, hat Hunderte von Freiberuflern aus Schwellenländern zum Trainieren von Programmierfähigkeiten der KI eingesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 980 PRO 1TB Heatsink 111€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Corsair Ironclaw RGB Wireless 54€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM-/Graka-Preisrutsch [Werbung]
    •  /