• IT-Karriere:
  • Services:

Mobilität: Augsburg will private Autos verdrängen

Augsburg hat eine Mobilitäts-Flatrate für das innere Stadtgebiet eingeführt. Bürger können Busse und Straßenbahnen kostenlos nutzen, dazu gibt es eine Leihfahrrad- und Carsharing-Flatrate.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Straßenbahn in Augsburg/Symbolbild
Straßenbahn in Augsburg/Symbolbild (Bild: Stadtwerke Augsburg)

Die bayerische Stadt Augsburg will ihren Einwohnern das private Auto abgewöhnen und bietet ein umfangreiches Portfolio von Mobilitätslösungen, um diesen Umstieg auch zu ermöglichen. So gewähren die Verkehrsbetriebe ab dem 1. Januar 2020 die kostenlose Nutzung von Bussen und Straßenbahnen in der City-Zone. Wichtiges Ziel ist die deutliche Reduzierung des Parksuchverkehrs in der Innenstadt, wodurch sich auch der CO2-Ausstoß verringern soll. Finanziert werden die 860.000 Euro, die die City-Zone jährlich kostet, vollständig mit den ÖPNV-Zuweisungen Bayerns.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. BASF Services Europe GmbH, Berlin

Außerdem gibt es im Rahmen der sogenannten SWA-Mobil-Flat eine Nutzungsmöglichkeit für Fahrräder und Autos im Rahmen eines Sharing-Modells. Fahrräder von den Stadtwerken Augsburg (SWA) können bis zu 30 Minuten am Tag kostenlos genutzt werden. Dazu gibt es Autos, die je nach Flatrate-Tarif 15 oder 30 Stunden pro Monat genutzt werden können. Das Abo kostet im Monat 79 oder 109 Euro. Es gilt auch für Gemeinden im Umland.

Der Deutsche Städtetag empfiehlt Städten seit Mitte 2018, ihren Einwohnern Angebote für Sharing-Angebote für die Individualmobilität zu machen.

In Luxemburg wird der öffentliche Nahverkehr ab März 2020 kostenlos. Nur noch für Tickets in der ersten Klasse muss bezahlt werden. Das Angebot gilt für Bus und Bahn gleichermaßen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

plutoniumsulfat 03. Jan 2020 / Themenstart

Vieleicht sind die Betriebswirtschaftler in dem Fall einfach das Problem.

plutoniumsulfat 03. Jan 2020 / Themenstart

Weil das nicht sehr nachhaltig und egoistisch ist? Man lebt ja nicht allein auf der Welt.

plutoniumsulfat 03. Jan 2020 / Themenstart

Also weiterhin nur etwas für einen Bruchteil der Nutzer. Die Zone muss viel größer sein...

BlindSeer 03. Jan 2020 / Themenstart

Nur die Moantskarte nutzt dir in Randgebieten nix. Der Eingangs erwähnte Bereich liegt im...

FerdiGro 03. Jan 2020 / Themenstart

Leute das entscheidende ist doch: man muss anfangen. Es muss allen klar gemacht werden...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test

Die neue Pocket Cinema Camera 6k von Blackmagicdesign hat nur wenig mit DSLR-Kameras gemein. Die Kamera liefert Highend-Qualität, erfordert aber entsprechendes Profiwissen - und wir vermissen einige Funktionen.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6k im Test Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /