Abo
  • Services:
Anzeige
Das Angebot bei Spotify
Das Angebot bei Spotify (Bild: Spotify/Screenshot: Golem.de)

Mobilfunktarif: Spotify Family ist bei der Telekom nicht nutzbar

Das Angebot bei Spotify
Das Angebot bei Spotify (Bild: Spotify/Screenshot: Golem.de)

Den günstigen Tarif Spotify Family erlaubt die Deutsche Telekom ihren Mobilfunkkunden nicht, auch wenn sie den Spotify Mobilfunktarif oder die Spotify Option gebucht haben.

Anzeige

Der verbilligte Tarif Spotify Family ist bei der Deutschen Telekom nicht verfügbar. Das berichtet Caschys Blog. Der Spotify-Family-Kontoinhaber zahlt weiterhin monatlich 9,99 Euro für einen Spotify Premium Account. Ein Hauptkonto mit einer weiteren Person aus der Familie kostet 14,99 Euro. Mit einem zweiten Familienmitglied beträgt der Preis 19,99 Euro, bei drei weiteren Personen 24,99 Euro und bei vier 29,99 Euro.

Telekom-Sprecher Dirk Wende hat Golem.de den Bericht bestätigt. "Telekom-Kunden mit Spotify Mobilfunktarif beziehungsweise Spotify Option können das neue Angebot Spotify Family nicht nutzen." Zu den Gründen für die Entscheidung wollte sich Wende nicht äußern.

Für einen Aufpreis von 10 Euro verspricht die Telekom ihren Mobilfunkkunden die Nutzung des Musikdienstes, ohne dass dies beim Datenvolumen berechnet wird. Das schwedische Unternehmen zahlt der Telekom dafür Geld. Nicht frei sind die Funktionen "Entdecken", das Laden von Albencovern über die Suchfunktion und das Feature "Browse". Die reguläre Suche, das Abspielen per Stream sowie der Download von Titeln und Playlisten sind im "Music Streaming"-Paket enthalten.

Spotify erklärte: "Die monatliche Abrechnung aller Spotify-Family-Abonnements erfolgt immer nur über einen Nutzer, der wiederum bis zu vier weitere Spotify-Premium-Konten einrichten kann." Dabei können ausschließlich Spotify-Free- oder neue Nutzer hinzugefügt werden.

Wer als Telekom-Kunde das Spotify-Family-Angebot nutzen will, muss die Spotify-Option entfernen, und dann als "normaler Spotify-Nutzer" das Familienangebot nutzen, erklärte die Agentur des Unternehmens.


eye home zur Startseite
DWolf 26. Nov 2014

Das meinte ich ja. Ich bin allerdings noch nicht in die Verlegenheit gekommen unterwegs...

Yes!Yes!Yes! 25. Nov 2014

Wie jetzt? Ist doch egal, in welcher Form Spotify die Telekom bezahlt - die Frage bleibt...

lala1 25. Nov 2014

Gugg dir doch mal den Artikel an. Hast du etwa Verständnis für so ein Verhalten? Ja du...

cat24max1 24. Nov 2014

Doch, Albumcover

User_x 24. Nov 2014

der gemeine kunde wird von großen telkos erst zur gemeinheit erzogen. das nen kunde...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ProMinent GmbH, Heidelberg
  2. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  3. Bertrandt Services GmbH, Ulm
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rayman Legends 8,99€, Rayman Origins 4,99€ und Syberia 3 14,80€)
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 235€)
  3. 88€ (Vergleichspreis ca. 119€)

Folgen Sie uns
       


  1. U2F

    Yubico bringt winzigen Yubikey für USB-C

  2. Windows 10

    Windows Store wird zum Microsoft Store mit Hardwareangeboten

  3. Kabelnetz

    Eazy senkt Preis für 50-MBit/s-Zugang im Unitymedia-Netz

  4. Nintendo

    Super Mario Run wird umfangreicher und günstiger

  5. Seniorenhandys im Test

    Alter, sind die unpraktisch!

  6. PixelNN

    Mit Machine Learning unscharfe Bilder erkennbar machen

  7. Mobilfunk

    O2 in bayerischer Gemeinde seit 18 Tagen gestört

  8. Elektroauto

    Tesla schafft günstigstes Model S ab

  9. Bundestagswahl 2017

    IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung

  10. Fortnite Battle Royale

    Entwickler von Pubg sorgt sich wegen Unreal Engine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

VR: Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
VR
Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben
  1. Zukunft des Autos "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  2. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  3. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: potthässlich ...

    SzSch | 15:27

  2. Re: Seit 6 Monaten Win10, aber ...

    genussge | 15:27

  3. Re: ¤3000 bei ¤70k.... macht keinen grossen...

    JackIsBlack | 15:27

  4. 67W im Idle - Aua

    Quantium40 | 15:26

  5. Re: Typich das Veralten der Massen

    Trollversteher | 15:22


  1. 15:31

  2. 13:28

  3. 13:17

  4. 12:25

  5. 12:02

  6. 11:58

  7. 11:34

  8. 11:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel