Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Konditionen für Blau-M-Tarif
Neue Konditionen für Blau-M-Tarif (Bild: Telefónica)

Mobilfunktarif: Blau-Tarif wird günstiger und erhält mehr Datenvolumen

Neue Konditionen für Blau-M-Tarif
Neue Konditionen für Blau-M-Tarif (Bild: Telefónica)

Telefónica macht den Prepaid-Tarif Blau M attraktiver. Bei gesunkenem Preis gibt es mehr ungedrosseltes Datenvolumen. Die übrigen beiden Prepaid-Tarife bleiben unverändert bestehen.

Es gibt neue Konditionen für den Prepaid-Tarif Blau M, der vergünstigt und mit einem aufgestockten ungedrosselten Datenvolumen angeboten wird. Künftig kostet Blau M für 28 Tage 8,99 Euro; zuvor lag der Preis für vier Wochen bei 9,99 Euro. Zudem wird das ungedrosselte Datenvolumen von 1 GByte auf 1,25 GByte angehoben. Obwohl der Tarif auch auf der Blau-Tarif-Übersichtsseite mit den neuen Konditionen gelistet ist, war die Detailseite noch nicht aktualisiert. Das wird wohl in Kürze geschehen.

Anzeige

Tarif mit LTE-Nutzung

Blau-Kunden können das LTE-Netz von Telefónica nutzen, allerdings ist die maximal mögliche Geschwindigkeit auf 21,6 MBit/s im Download und 11,6 MBit im Upload begrenzt. Sobald das Inklusivvolumen aufgebraucht ist, wird die maximal mögliche Geschwindigkeit im Download und Upload auf jeweils 64 KBit/s beschränkt.

Unverändert erhalten Blau-M-Kunden 300 Freieinheiten für Telefonate und Kurzmitteilungen in alle deutschen Netze. Sobald das Kontingent aufgebraucht ist, wird jede weitere Telefonminute und SMS mit jeweils 9 Cent berechnet. Die neue Tarifoption steht auch für Bestandskunden zur Verfügung, sobald diese neu gebucht wird.

Verkürzte Laufzeit seit Sommer

Im Sommer 2017 hatte Blau die Laufzeit seiner Prepaid-Tarife auf eine Laufzeit von vier Wochen verkürzt. Wenn ein Tarif nun ein ganzes Jahr genutzt werden soll, muss dieser 13-mal im Jahr und damit einmal mehr als zuvor gebucht werden. Viele andere Prepaid-Anbieter sind ebenfalls bereits auf eine Abrechnung im Vierwochentakt gewechselt.

Die Blau-Prepaid-Tarife Surf M sowie Allnet L bleiben unverändert bestehen. Der Tarif Blau Surf M verliert mit dem neuen Blau-M-Tarif an Attraktivität. Surf M kostet 9,99 Euro für 28 Tage und enthält ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1,5 GByte, also 250 MByte mehr als im Blau-M-Tarif enthalten ist. Alle Telefonate und SMS werden separat abgerechnet, es gibt kein Inklusivvolumen.

Der Tarif Blau Allnet L kostet weiterhin 19,99 Euro für vier Wochen. Dafür gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2,5 GByte sowie eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze.


eye home zur Startseite
mrgenie 16. Nov 2017

Bin bei Simplytel. Der Kundenservice dort ist auch ein wenig unprofessionell das stimmt...

mrgenie 16. Nov 2017

Klar doch, Simplytel!

mrgenie 16. Nov 2017

Verwechelst wohl 3G (UMTS) mit 2G (EDGE) Ich habe hier in der Regel mit 3G um die...

mrgenie 16. Nov 2017

Einfach einen Schlafzug von Moskau nach Rostov nehmen :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt
  3. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  4. über Hays AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 8,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Wie fährt ein selbstfahrendes Auto ohne Internet?

    JackIsBlack | 18:57

  2. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    goto10 | 18:56

  3. Re: Gut so

    My1 | 18:55

  4. Re: Ich verstehe diesen Artikel nicht

    Vögelchen | 18:54

  5. Re: Naja, der nächste Anlauf kommt ja bald

    xmaniac | 18:48


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel