Abo
  • Services:
Anzeige
Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter auf der Cebit 2016
Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter auf der Cebit 2016 (Bild: Vodafone)

Mobilfunkprovider: Vodafones freies LTE und EU-Roaming nicht für Discounter

Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter auf der Cebit 2016
Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter auf der Cebit 2016 (Bild: Vodafone)

Wer bei Mobilfunkprovidern das Netz von Vodafone nutzt, hat nichts von den angekündigten Änderungen bei LTE und EU-Roaming. Das wurde jetzt bestätigt. Auch bei der Telekom fallen die EU-Roaming-Gebühren weg.

Vodafone wird seine Roaming- und LTE-Aufschläge nur für seine eigenen Kunden abschaffen. Wer über Mobilfunkprovider das Netz von Vodafone nutzt, zahlt weiter. Das sagte Vodafone-Sprecher Thorsten Höpken Golem.de auf Anfrage. "Davon profitieren nur die Vodafone-Kunden." Auch wer bei dem Vodafone-Provider Otelo einen Vertrag hat, bekommt den Vorteil nicht.

Anzeige

Vodafone Deutschland schafft für neue Kunden und bei Verlängerung von Verträgen die Roamingaufschläge für Telefonieren und mobiles Internet in den meisten Tarifen ab. Das hatte Landeschef Hannes Ametsreiter gestern erklärt. Konkret geht es um alle Red-Tarife, den Smart-L-Tarif für 34,99 Euro im Monat und Inklusiveinheiten bei Callya-Smartphone-Tarifen, die per Prepaid abgerechnet werden.

Telekom macht mit

"Im Mobilfunk werden wir noch in diesem Jahr an vielen Orten unser Mobilfunknetz deutlich schneller machen", erklärte Ametsreiter am 11. April 2016. Vodafone bietet ab dem 14. April in allen Mobilfunktarifen LTE mit maximaler Geschwindigkeit an. Dies gelte für alle Post- oder Prepaid, Bestands- und Neukunden. Die LTE-Freischaltung erfolge dabei automatisch.

Einige Neukunden erhalten ab kommendem Donnerstag zudem dauerhaft mehr Datenvolumen. So wird aus dem Red-2- der Red-3-GByte-Tarif, aus dem Red-4- der Red-6-GByte- und aus dem Red-8- der Red-10-GByte-Tarif.

Auch die Deutsche Telekom streicht die zusätzlichen Gebühren für Telefonate und mobile Internetnutzung im europäischen Ausland. Zum 19. April sollen die angepassten Tarife zunächst für Neukunden gelten, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

"Die neuen, ab dem 19. April 2016 gültigen Magenta-Mobil-Tarife für Privat- und Geschäftskunden, verfügen neben einem höheren Datenvolumen und einer inkludierten Nutzung unserer Hotspots auch über eine EU Flat zur Nutzung der gebuchten Tarifs im EU Ausland inklusive Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island. Das haben wir am 16. Februar bereits bekannt gegeben", erklärte Telekom-Sprecher Dirk Wende Golem.de.


eye home zur Startseite
My1 13. Apr 2016

vor allem weil telefon und SMS flat. brauch ich zwar nicht, mir reichen 20 einheiten...

plutoniumsulfat 12. Apr 2016

Die kommen höchstens genau auf 900. Also wenn alles im Optimalfall ist.

Tantalus 12. Apr 2016

Er redet von Tarif, nicht Vertrag. Ich kann z.B. in meinem Vertrag nach belieben...

DerDy 12. Apr 2016

Die neuen Vodafone Tarife mit dem freien EU Roaming scheinen so einige Haken für den...

immatoll 11. Apr 2016

Einzelschicksal. Bei mir ist es genau umgekehrt. In den Region in der ich mich bewege...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin
  2. ifm electronic gmbh, Tettnang, Essen
  3. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Saarbrücken


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Alter Hut... Motorola Atrix

    AFritz | 06:55

  2. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    ZuWortMelder | 06:45

  3. Re: Wie "sicher" wird der Fingerabdruck gespeichert?

    nf1n1ty | 06:39

  4. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    GangnamStyle | 06:35

  5. Re: Was wurde eigentlich aus dem HDMI-In?

    Siliciumknight | 06:25


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel