Abo
  • Services:
Anzeige
Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter auf der Cebit 2016
Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter auf der Cebit 2016 (Bild: Vodafone)

Mobilfunkprovider: Vodafones freies LTE und EU-Roaming nicht für Discounter

Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter auf der Cebit 2016
Vodafone-Landeschef Hannes Ametsreiter auf der Cebit 2016 (Bild: Vodafone)

Wer bei Mobilfunkprovidern das Netz von Vodafone nutzt, hat nichts von den angekündigten Änderungen bei LTE und EU-Roaming. Das wurde jetzt bestätigt. Auch bei der Telekom fallen die EU-Roaming-Gebühren weg.

Vodafone wird seine Roaming- und LTE-Aufschläge nur für seine eigenen Kunden abschaffen. Wer über Mobilfunkprovider das Netz von Vodafone nutzt, zahlt weiter. Das sagte Vodafone-Sprecher Thorsten Höpken Golem.de auf Anfrage. "Davon profitieren nur die Vodafone-Kunden." Auch wer bei dem Vodafone-Provider Otelo einen Vertrag hat, bekommt den Vorteil nicht.

Anzeige

Vodafone Deutschland schafft für neue Kunden und bei Verlängerung von Verträgen die Roamingaufschläge für Telefonieren und mobiles Internet in den meisten Tarifen ab. Das hatte Landeschef Hannes Ametsreiter gestern erklärt. Konkret geht es um alle Red-Tarife, den Smart-L-Tarif für 34,99 Euro im Monat und Inklusiveinheiten bei Callya-Smartphone-Tarifen, die per Prepaid abgerechnet werden.

Telekom macht mit

"Im Mobilfunk werden wir noch in diesem Jahr an vielen Orten unser Mobilfunknetz deutlich schneller machen", erklärte Ametsreiter am 11. April 2016. Vodafone bietet ab dem 14. April in allen Mobilfunktarifen LTE mit maximaler Geschwindigkeit an. Dies gelte für alle Post- oder Prepaid, Bestands- und Neukunden. Die LTE-Freischaltung erfolge dabei automatisch.

Einige Neukunden erhalten ab kommendem Donnerstag zudem dauerhaft mehr Datenvolumen. So wird aus dem Red-2- der Red-3-GByte-Tarif, aus dem Red-4- der Red-6-GByte- und aus dem Red-8- der Red-10-GByte-Tarif.

Auch die Deutsche Telekom streicht die zusätzlichen Gebühren für Telefonate und mobile Internetnutzung im europäischen Ausland. Zum 19. April sollen die angepassten Tarife zunächst für Neukunden gelten, sagte ein Sprecher der Nachrichtenagentur dpa.

"Die neuen, ab dem 19. April 2016 gültigen Magenta-Mobil-Tarife für Privat- und Geschäftskunden, verfügen neben einem höheren Datenvolumen und einer inkludierten Nutzung unserer Hotspots auch über eine EU Flat zur Nutzung der gebuchten Tarifs im EU Ausland inklusive Schweiz, Liechtenstein, Norwegen und Island. Das haben wir am 16. Februar bereits bekannt gegeben", erklärte Telekom-Sprecher Dirk Wende Golem.de.


eye home zur Startseite
My1 13. Apr 2016

vor allem weil telefon und SMS flat. brauch ich zwar nicht, mir reichen 20 einheiten...

plutoniumsulfat 12. Apr 2016

Die kommen höchstens genau auf 900. Also wenn alles im Optimalfall ist.

Tantalus 12. Apr 2016

Er redet von Tarif, nicht Vertrag. Ich kann z.B. in meinem Vertrag nach belieben...

DerDy 12. Apr 2016

Die neuen Vodafone Tarife mit dem freien EU Roaming scheinen so einige Haken für den...

immatoll 11. Apr 2016

Einzelschicksal. Bei mir ist es genau umgekehrt. In den Region in der ich mich bewege...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. censhare AG, München
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Deutsche Telekom AG, Bonn, Trier, Saarbrücken, Münster


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Airport Guide Robot

    LG lässt den Flughafenroboter los

  2. Biometrische Erkennung

    Delta lässt Passagiere mit Fingerabdruck boarden

  3. Niantic

    Keine Monster bei Pokémon-Go-Fest

  4. Essential Phone

    Rubins Smartphone soll "in den kommenden Wochen" erscheinen

  5. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  6. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  7. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  8. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  9. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  10. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Benutzer0000 | 01:36

  2. Re: Einfach Unfähig

    Pfirsich_Maracuja | 01:14

  3. Re: 18¤ für ein mobiles Mädchenspiel?

    xtrem | 00:15

  4. Re: Eintritt

    Yetei | 00:05

  5. Re: Wer bisher nicht zufrieden mit Ue4 games war...

    plutoniumsulfat | 23.07. 23:43


  1. 15:35

  2. 14:30

  3. 13:39

  4. 13:16

  5. 12:43

  6. 11:54

  7. 09:02

  8. 16:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel