• IT-Karriere:
  • Services:

Mobilfunkbetreiber: Vorbestellungen für künftige Huawei-Smartphones ausgesetzt

In Japan und Großbritannien haben große Netzbetreiber Bedenken, es könne nicht sichergestellt werden, dass Kunden über die Huawei-Smartphones uneingeschränkt auf Google-Dienste zugreifen können. Die Maßnahme, die sie ergreifen, soll nur vorübergehend sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Live-Videocall in Grobritannien zwischen den drei Netzen von Vodafone, BT und 3 UK
Live-Videocall in Grobritannien zwischen den drei Netzen von Vodafone, BT und 3 UK (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Mobilfunknetzbetreiber in Japan und Großbritannien haben wegen des US-Boykotts Smartphone-Bestellungen bei Huawei ausgesetzt. Es handelt sich aber weitgehend um Smartphones, die noch gar nicht auf dem Markt sind.

Stellenmarkt
  1. Ärztekammer Schleswig-Holstein Körperschaft des öffentlichen Rechts, Bad Segeberg
  2. Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, Hamburg-Barmbek

In Japan haben KDDI und Softbank am Mittwoch jeweils den Verkauf des Huawei P30 Lite ausgesetzt. Die Geäte sollten Ende des Monats auf den Markt kommen. NTT Docomo, mit einem Marktanteil von rund 50 Prozent in Japan, erklärte Vorbestellungen von neuen Huawei-Smartphones würden pausiert, darunter auch das im Handel befindliche P30 Pro.

In Großbritannien haben zwei der größten Mobilfunkbetreiber Huawei-5G-Endgeräte zeitweise aus ihren 5G-Planungen genommen. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf eine informierte Quelle berichtet, wollte EE (BT Group) bisher Smartphones von Huawei neben Samsung und anderen in seinem 5G-Netz anbieten, das noch 2019 starten soll. Es könne nicht sichergestellt werden, dass Kunden über die Telefone des chinesischen Unternehmens uneingeschränkt auf Google-Dienste zugreifen könnten, hieß es zur Begründung zum Wall Street Journal.

Huawei verspricht Android Sicherheitsupdates

Die britische Vodafone Group erklärte, Vorbestellungen für die 5G-Version des Huawei Mate 20X würden ausgesetzt. "Dies ist eine vorübergehende Maßnahme, solange Unsicherheit in Bezug auf neue Huawei 5G-Geräte besteht", sagte ein Vodafone-Sprecher. "Wir werden diese Situation im Auge behalten." Ein gemeinsamer 5G-Demo-Call im Februar 2019 von Vodafone, BT und 3 UK auf einem Huawei Event in London deutete nicht daraufhin, dass die Zusammenarbeit insgesamt infrage gestellt wird.

Huawei verspricht, Android Sicherheitsupdates für alle Smartphones und Tablets der Marken Huawei und Honor anzubieten. Zu Updates der Betriebssystemversion hat Huawei sich bislang noch nicht geäußert. Huawei verzeichnete noch im ersten Quartal 2019 einen Zuwachs von 50 Prozent bei seinen weltweiten Smartphone-Lieferungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Spiele bis zu 90% reduziert)
  2. ab 30,00€
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi Note 10 128GB Handy für 499,00€ und HP 25x LED-Monitor für 179,90€)
  4. (u. a. Battlefield V für 21,49€ und Star Wars Jedi: Fallen Order für 52,99€)

daydreamer42 23. Mai 2019

Es geht nicht um die freien Anteile von Android, sondern um die proprietären...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 baut auf Nahrung, Holz, Stein und Gold
  2. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


      •  /