Abo
  • IT-Karriere:

Mobilfunkbetreiber: Vorbestellungen für künftige Huawei-Smartphones ausgesetzt

In Japan und Großbritannien haben große Netzbetreiber Bedenken, es könne nicht sichergestellt werden, dass Kunden über die Huawei-Smartphones uneingeschränkt auf Google-Dienste zugreifen können. Die Maßnahme, die sie ergreifen, soll nur vorübergehend sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Live-Videocall in Grobritannien zwischen den drei Netzen von Vodafone, BT und 3 UK
Live-Videocall in Grobritannien zwischen den drei Netzen von Vodafone, BT und 3 UK (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Mobilfunknetzbetreiber in Japan und Großbritannien haben wegen des US-Boykotts Smartphone-Bestellungen bei Huawei ausgesetzt. Es handelt sich aber weitgehend um Smartphones, die noch gar nicht auf dem Markt sind.

Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. ABB AG, Mannheim

In Japan haben KDDI und Softbank am Mittwoch jeweils den Verkauf des Huawei P30 Lite ausgesetzt. Die Geäte sollten Ende des Monats auf den Markt kommen. NTT Docomo, mit einem Marktanteil von rund 50 Prozent in Japan, erklärte Vorbestellungen von neuen Huawei-Smartphones würden pausiert, darunter auch das im Handel befindliche P30 Pro.

In Großbritannien haben zwei der größten Mobilfunkbetreiber Huawei-5G-Endgeräte zeitweise aus ihren 5G-Planungen genommen. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf eine informierte Quelle berichtet, wollte EE (BT Group) bisher Smartphones von Huawei neben Samsung und anderen in seinem 5G-Netz anbieten, das noch 2019 starten soll. Es könne nicht sichergestellt werden, dass Kunden über die Telefone des chinesischen Unternehmens uneingeschränkt auf Google-Dienste zugreifen könnten, hieß es zur Begründung zum Wall Street Journal.

Huawei verspricht Android Sicherheitsupdates

Die britische Vodafone Group erklärte, Vorbestellungen für die 5G-Version des Huawei Mate 20X würden ausgesetzt. "Dies ist eine vorübergehende Maßnahme, solange Unsicherheit in Bezug auf neue Huawei 5G-Geräte besteht", sagte ein Vodafone-Sprecher. "Wir werden diese Situation im Auge behalten." Ein gemeinsamer 5G-Demo-Call im Februar 2019 von Vodafone, BT und 3 UK auf einem Huawei Event in London deutete nicht daraufhin, dass die Zusammenarbeit insgesamt infrage gestellt wird.

Huawei verspricht, Android Sicherheitsupdates für alle Smartphones und Tablets der Marken Huawei und Honor anzubieten. Zu Updates der Betriebssystemversion hat Huawei sich bislang noch nicht geäußert. Huawei verzeichnete noch im ersten Quartal 2019 einen Zuwachs von 50 Prozent bei seinen weltweiten Smartphone-Lieferungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 4,99€
  4. 4,99€

daydreamer42 23. Mai 2019

Es geht nicht um die freien Anteile von Android, sondern um die proprietären...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /