Abo
  • Services:

Mobilfunkbetreiber: Schwache Nachfrage für das iPhone 5C

IPhone-Kunden wollen offenbar das iPhone 5S und nicht das etwas günstigere iPhone 5C. In einem Elektronikmarkt soll das Verkaufsverhältnis 3 zu 1 sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple iPhone 5C in Einzelteilen
Apple iPhone 5C in Einzelteilen (Bild: IHS/Isuppli)

IPhone-Käufer wollen das iPhone 5S oder das ältere iPhone 4S, die Nachfrage für das iPhone 5C fällt schwächer aus als erwartet. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf den Finanzchef des Mobilfunkbetreibers Orange, Gervais Pellissier. Das iPhone 5C verkaufe sich nicht so gut wie erwartet, weil es teurer sei, so Pellissier. Das ältere iPhone 4S bleibe für die Kunden daher attraktiv.

Stellenmarkt
  1. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn
  2. Versicherungskammer Bayern, München

In Deutschland wird das iPhone 5S für 700 Euro (16 GByte), 800 Euro (32 GByte) und 900 Euro (64 GByte) angeboten. Das iPhone 5C kostet 600 Euro (16 GByte) beziehungsweise 700 Euro (32 GByte).

Das iPhone 5C werde sehr viel weniger nachgefragt als das teurere iPhone 5S, sagte Pellissier.

Beschäftigte des US-Anbieters von Unterhaltungselektronik Best Buy sagten dem Wall Street Journal, dass sie sehr viel mehr iPhone 5S als iPhone 5C auf Lager hätten. Ein Beschäftigter sagte, das 5S verkaufe sich dreimal besser als das 5C.

Zuvor hatten das Wall Street Journal und die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, dass Apple bei seinen Auftragsherstellern die Bestellungen für das iPhone 5C stark reduziert habe.

Pegatron, wo zwei Drittel der gesamten iPhone-5C-Produktion laufen sollen, muss 20 Prozent weniger herstellen. Foxconn produziert die verbliebenen rund 33 Prozent und soll die Fertigung um ein Drittel senken. Ein Komponentenhersteller für das iPhone 5C soll aufgefordert worden sein, seine Liefermenge um 50 Prozent zu reduzieren.

Der ursprüngliche Bericht vom Wall Street Journal wurde entfernt und durch einen Bericht mit fast identischen Informationen ersetzt, der zudem das Statement des Orange-Managers enthält. Ein Videobericht zu dem ursprünglichen Text ist weiter online.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und The Crew 2 gratis erhalten
  2. bei Caseking kaufen

plantoschka 17. Okt 2013

Und damit ist es das zweit meist verkaufte Smartphone am Markt (International gesehen...

ChMu 17. Okt 2013

Das 5C wird aber nicht im Elektronik Markt an die Masse verkauft, das ist nicht die...

Replay 17. Okt 2013

Zumindest beim 5c gibt es auch danach kein stärkeres Absinken des Batteriestands. Das...

swissmess 17. Okt 2013

Naja, die meisten Stimmen, die ich gelesen hab, haben nicht das 5C an sich kritisiert...

SteveFox4 17. Okt 2013

Apple hat ein Teures iPhone, ein mittlere iPhone und ein Billig iPhone ! Man muss nur...


Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /