Mobilfunkbetreiber Jio: Telekom hat Käufer für T-Mobile Netherlands

T-Mobile in den Niederlanden dürfte ein indisches Unternehmen werden, an dem Facebook und Google beteiligt sind. Die Deutsche Telekom muss Schulden abbauen.

Artikel veröffentlicht am ,
Jio ist in Indien der führender Mobilfunkbetreiber.
Jio ist in Indien der führender Mobilfunkbetreiber. (Bild: Punit Paranjpe/AFP via Getty Image)

Die Deutsche Telekom hat für ihr Netzwerk in den Niederlanden offenbar einen Käufer gefunden. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, will der indische Konzern Reliance Industries des Milliardärs Mukesh Ambani T-Mobile Netherlands übernehmen.

Stellenmarkt
  1. Testingenieur Automotive (m/w/d)
    tacho Deutschland GmbH Ingenieurgesellschaft, Stuttgart
  2. Informatiker / Fachinformatiker als IT System- und Netzwerkadministrator (m/w/d)
    UTT Technische Textilien GmbH & Co KG, Krumbach
Detailsuche

Der indische Mischkonzern arbeite mit Beratern zusammen, um ein Angebot für T-Mobile Netherlands zu machen. Die Telekom strebe bei einem Verkauf rund 5 Milliarden Euro an, hieß es.

Deutsche-Telekom-Chef Tim Höttges bestätigte im Mai 2021 offiziell, den Verkauf von T-Mobile Netherlands und der Funkturmsparte zu betreiben. "Wir werden die Holländer und Funktürme ins Schaufenster stellen", erklärte Höttges. Man überlege, ob die Minderheit oder Mehrheit verkauft werde. "Wir müssen das nicht halten. Wir werden strategisch evaluieren, wie wir mit Tower und Holland umgehen", machte Höttges deutlich. "Was nicht funktioniert, wird verkauft. 'Clean the garage'" sei das Motto, wie in Rumänien oder Albanien bereits gezeigt worden sei. Derzeit hat der Konzern Schulden in Höhe von knapp 130 Milliarden Euro.

Mobilfunkbetreiber Jio ist in den USA angesehen

Der niederländische Betreiber ist seit Dezember 2017 zu 75 Prozent im Besitz der Telekom, der Rest der Anteile wird nach einer Fusion von der Tele2 Group gehalten.

Golem Karrierewelt
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.10.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der 64-jährige Ambani hat sein auf Öl ausgerichtetes Konglomerat auf Telekommunikation, Technologie und Einzelhandel ausgeweitet. Mit seinem Mobilfunkbetreiber Jio ist Ambani sehr erfolgreich. Zu Jio Platforms gehören ein landesweites LTE-Netzwerk oder der Streamingdienst Jiocinema, lineares Fernsehen mit JioTV, Musikstreaming mit Jiosaavn oder Lebensmittellieferungen mit Jiomart. Der Konzernbereich erhielt im Jahr 2020 mehr als 20 Milliarden US-Dollar durch Anteilsverkäufe in Höhe von 33 Prozent an Investoren wie Facebook und Google.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt
    Bundesnetzagentur
    Streit um Preis fürs Recht auf Internet entbrannt

    Das Recht auf Versorgung mit Internet braucht einen Preis. Ein Vorschlag der Bundesnetzagentur, diesen zu ermitteln, stößt auf Kritik der Betreiber.

  2. iPhone-Bildschirm: iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige
    iPhone-Bildschirm
    iOS 16 mit abermals veränderter Akkuanzeige

    Apple hat teilweise auf die Kritik an der Akkuanzeige in iOS 16 reagiert. In der Beta 6 gibt es mehr Einstellmöglichkeiten im Energiesparmodus.

  3. Data Mesh: Herr der Daten
    Data Mesh
    Herr der Daten

    Von Datensammelwut und Data Lake zu Pragmatismus und Data Mesh - ein Kulturwandel.
    Von Mario Meir-Huber

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /