Mobilfunkausrüster: Nokia will Alcatel-Lucent kaufen

Laut mehreren Berichten will Nokia wieder eine Marktgröße werden, wenn auch nicht als Smartphone-Hersteller, sondern als Mobilfunkausrüster. Eine Bekanntgabe könnte in Kürze erfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,
In den Bell Labs von Alcatel-Lucent
In den Bell Labs von Alcatel-Lucent (Bild: Bell Labs/Screenshot: Golem.de)

Nokia sei in fortgeschrittenen Verhandlungen zur Übernahme der Mobilfunksparte von Alcatel-Lucent, berichten die französische Finanzzeitung Les Échos und die britische Financial Times. Les Échos beruft sich auf verhandlungsnahe Kreise und erwartet in Kürze eine offizielle Bekanntgabe durch die Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt
Detailsuche

Seit Januar 2015 fänden Treffen auf Managementebene statt, so der Bericht. Nokia hat die Verhandlungen bestätigt.

Huawei und Ericsson sind Marktführer

Nokia könnte durch die Übernahme Marktanteile gewinnen. Alcatels Wireless-Sparte erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von 5 Milliarden US-Dollar. Beide Unternehmen konkurrieren mit den beiden Marktführern, dem chinesischen Konzern Huawei und Ericsson aus Schweden.

Laut den Informationen der Financial Times könnte die Verhandlungen aber auch noch abgebrochen werden.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Nokia-Chef Rajeev Suri hatte wegen des hohen Konkurrenzdrucks eine Konsolidierung der Branche angekündigt. Alcatel-Lucent ist aus einem Zusammenschluss der französischen Alcatel mit Lucent Technologies aus den USA entstanden, blieb aber angeschlagen. Alcatel ist zudem traditionell relativ stark in Nordamerika, eine Region, in der Nokia erst kürzlich begonnen hat, durch Verträge mit Sprint einen größeren Marktanteil aufzubauen.

Während Nokia sich auf den Aufbau und die Aufrüstung von Mobilfunknetzen konzentriert, ist Ericsson auch in Bereichen wie Media Services sehr aktiv.

Nokia konnte im dritten Quartal 2014 erstmals seit drei Jahren einen Umsatzzuwachs melden. Der Kurs der Nokia-Aktie ist seit dem Verkauf des Mobilfunkgeschäfts an Microsoft vor einem Jahr um 45 Prozent gestiegen.

Ein Verkauf des gesamten Unternehmens Alcatel-Lucent ist wegen der Protektion in Frankreich für wichtige Industrien des Landes kompliziert, weshalb nur über einen Teil des Konzerns verhandelt wird. Doch auch ein Verkauf der Mobilfunksparte benötigt die Zustimmung der Regierung in Frankreich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /