Mobilfunkantennen: Von Kathrein wird fast nichts übrig bleiben

Auch die letzten beiden Geschäftsbereiche im Rundfunk- und Satellitenbereich werden verkauft. Der Enkelsohn des Kathrein-Gründers will nur den kleinen Bereich Internet of Things behalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Hans-Joachim Ziems
Hans-Joachim Ziems (Bild: Kathrein)

Der Restrukturierungsexperte Hans-Joachim Ziems will seine Arbeit beim Antennenhersteller Kathrein in wenigen Monaten mit dem Verkauf fast des gesamten Geschäfts beenden. Nach der Veräußerung der Mobilfunksparte an Ericsson und der Automotive-Einheit an Continental wolle er auch die Rundfunk- und die Satellitengeschäfte verkaufen, sagte Ziems dem Handelsblatt. Anton Kathrein Jun. wolle lediglich die kleine Einheit Internet der Dinge behalten und damit durchstarten. Ziems will Kathrein bis Ende August verlassen. "Bis dahin werden wir alles verkauft haben."

Stellenmarkt
  1. Prozess- und Qualitätsmanager (m/w/d) Digitalisierung Energiewirtschaft
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  2. Planer Steuerungstechnik (m/w/d) Montage im BMW Werk
    experts, Leipzig
Detailsuche

Die Probleme bei dem Rosenheimer Konzern mit zeitweise mehr als einer Milliarde Euro Umsatz hätten schon unter dem 2012 gestorbenen Anton Kathrein begonnen, sagte Ziems. "Er wollte, dass das Unternehmen schnell wächst, hatte aber nicht das Management und das Knowhow dafür." Kathrein sei der klassische Patriarch gewesen, "der alles an sich zog."

Der Sohn sei dann mit 28 Jahren praktisch unvorbereitet an die Spitze gekommen. Bisher vom Vater unterdrückte Manager hätten die Situation genutzt, "um das Wachstum noch zu beschleunigen." Die Organisation habe da nicht Schritt halten können. Ziems: "So entstand eine Konfusion, wie ich sie in den vergangenen 20 Jahren noch nicht erlebt hatte."

Ericsson will das Kerngeschäft von Kathrein mit passiven Mobilfunkantennen für eine ungenannte Summe kaufen. Die Sparte beschäftigt 4.000 Menschen und erwirtschaftet einen Großteil des Umsatzes. Zuletzt hatte der Antennenhersteller mit Werksschließungen und Stellenabbau Schlagzeilen gemacht. Von den Banken hatte es kaum noch Kredite geben. Ericsson will bei dem bayerischen Hersteller keinen weiteren Stellenabbau vornehmen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gadthrawn 07. Mai 2019

Weil es dafür Käufer gibt. Antennen an Ericsson sind hauptsächlich 2g, 3g. Kathrein geht...

gadthrawn 07. Mai 2019

Anton Kathrein Senior hat damit angefangen zu wachsen und das Anton Kathrein Junior so...

Skillospro 06. Mai 2019

Naja, ich bin ehemaliger Kathrein Mitarbeiter.. Die Wortwahl ist evtl. etwas ungut, aber...

asa (Golem.de) 06. Mai 2019

Sie haben recht, wird berichtigt.

Squirrelchen 06. Mai 2019

Naja erfolgreich kaputt restrukturiert... Kennt man ja ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Electronic Arts: Respawn kündigt drei Star-Wars-Spiele an
    Electronic Arts
    Respawn kündigt drei Star-Wars-Spiele an

    Ein Ego-Shooter, ein Strategiespiel und Jedi Fallen Order 2: Das Entwicklerstudio Respawn arbeitet an drei Spielen auf Basis von Star Wars.

  2. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

  3. Konsumenten-Studie: Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab
    Konsumenten-Studie
    Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab

    Die hohen Benzinkosten geben dem Interesse an der Elektromobilität Aufwind, so eine Studie. Allerdings werden utopisch hohe Reichweiten gefordert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.548,96€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /