Mobilfunk: Zwei Congstar-Tarife erhalten LTE gegen Aufpreis

Congstar legt die Mobilfunk-Vertragstarife neu auf. Die entscheidende Neuerung ist die Zubuchung einer LTE-Option. Damit können Congstar-Kunden erstmals das LTE-Netz der Deutschen Telekom nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Erste Congstar-Tarife mit LTE-Option
Erste Congstar-Tarife mit LTE-Option (Bild: Congstar)

Neue Mobilfunk-Vertragstarife gibt es bei Congstar, einer Tochter der Deutschen Telekom. Die beiden Allnet-Tarife wurden leicht überarbeitet - für beide gibt es gegen Zuzahlung eine LTE-Option, um das mobile Internet mit höherer Geschwindigkeit nutzen zu können. Die LTE-Nutzung bleibt den beiden Tarifen vorbehalten, alle anderen Congstar-Kunden müssen weiterhin auf LTE verzichten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Frontend-Entwickler - Angular (m/w/d)
    in-GmbH, Konstanz
  2. SAP Berechtigungs / Basis Spezialist / Berater / Adminstrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
Detailsuche

Als weitere Nutzung bevorzugt Congstar Kunden, die ihren Tarif online buchen: Dann gibt es mehr ungedrosseltes Datenvolumen. Beide Allnet-Tarife enthalten eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Der Tarif Allnet Flat kostet monatlich 20 Euro und enthält standardmäßig ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2 GByte. Die maximal nutzbare Geschwindigkeit liegt bei 25 MBit/s, in der Drosselung gibt es 32 KBit/s. Wer den Tarif online bucht, bekommt bei gleichem Preis ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte.

Allnet Flat Plus mit 8 GByte bei Onlinebuchung

Für 30 Euro im Monat gibt es den Tarif Allnet Flat Plus mit einer ungedrosselten Datenflatrate von 4 GByte mit bis zu 25 MBit/s. Auch hier wird auf 32 KBit/s gedrosselt. Wer den Tarif online bucht, erhält statt 4 GByte im Monat 8 GByte ungedrosseltes Datenvolumen.

Beide Allnet-Flat-Tarife haben eine Laufzeit von zwei Jahren. Wer eine monatliche Kündigung wünscht, zahlt 2 Euro mehr im Monat. Zumindest online gibt es beide Tarife mit monatlicher Kündigung derzeit aber auch ohne Aufpreis. Für alle Tarife fällt ein einmaliger Bereitstellungspreis von 20 Euro an.

LTE-Nutzung gegen Aufpreis

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die LTE-Option steht nur für die Congstar-Tarife Allnet Flat sowie Allnet Flat Plus bereit, andere Tarife sind davon ausgenommen. Der Anbieter nennt es Highspeed-Option. Für monatlich 5 Euro gibt es LTE-Nutzung und eine maximale Geschwindigkeit von 50 MBit/s. Die Option kann monatlich gekündigt werden.

Für den Vertragstarif Smart steht die LTE-Option nicht zur Verfügung. Auch für alle Prepaid-Pakete von Congstar ist LTE nicht buchbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

Robert.Mas 08. Mär 2018

Machst du doch durch die Gebühr für das Datenvolumen.

sneaker 07. Mär 2018

Bei MagentaMobil Start M ist noch Hotspot-Flat, Flat ins Telekom-Mobilnetz (Tel + SMS...

DWolf 07. Mär 2018

Ah, danke, schade :( Ich ruf da heute abend mal an, manchmal kann man mit denen ja...

PineapplePizza 07. Mär 2018

Okay. Aber wenn das mit der krasseren Drosselung wirklich zutreffen sollte und nicht nur...

Fundin 06. Mär 2018

Ich habe auch noch einen alten Tarif (Surf Flat M Flex). Meines Wissens ist die einzige...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /