Abo
  • Services:

Mobilfunk: Was die Telekom mit LTE bei 700 und 1500 MHz macht

Die Deutsche Telekom hat als erstes Unternehmen etwas darüber verraten, was sie mit den neuen LTE-Frequenzen machen will: Die 1500-MHz-Frequenzen sollen den LTE-Downstream verstärken. Vodafone will noch nichts dazu bekanntgeben.

Artikel veröffentlicht am ,
LTE-Mast in Rammenau
LTE-Mast in Rammenau (Bild: Vodafone)

Telekom-Technik-Chef Bruno Jacobfeuerborn hat mit der Redaktion von Teltarif.de über die Pläne des Netzbetreibers für die neuen Frequenzbereiche bei 700 und 1500 MHz gesprochen. Die 1500-MHz-Frequenzen würden dafür eingesetzt, den LTE-Downstream zu verstärken, erklärte er. Bis Juni 2015 wurden von der Bundesnetzagentur die Frequenzen in den Bereichen bei 700 MHz, 900 MHz und 1.800 MHz sowie im Bereich bei 1,5 GHz versteigert.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

"Diese Frequenzen sind keine TDD-Frequenzen, sondern werden als FDD-Download genutzt", sagte Jacobfeuerborn. Sie sollen als Downlink eingesetzt werden, das Signal vom Smartphone zum Sendemast soll dagegen über LTE 800 oder LTE 2600 übermittelt werden.

Bauteile wie Antennen und Basisstationen müssen für die neuen Frequenzen vorbereitet werden, die ab dem Jahr 2018 zur Verfügung stehen. Smartphones, die diese Frequenzen unterstützen, gibt es aber noch nicht.

Auch Vodafone hat die Frequenzen ersteigert, sagte Golem.de aber, dass es noch keine Bekanntgaben dazu gebe. Die Frequenzen seien zugeteilt, aber sie könnten noch nicht genutzt werden.

Telefónica Deutschland erklärte Golem.de: "Mit Hilfe des Spektrums bei 700 MHz wird Telefónica Deutschland zukünftig die LTE-Versorgung sowohl in Großstädten als auch auf dem Land weiter verdichten. Das Spektrum bei 700 MHz aus der sogenannten Digitalen Dividende 2 ergänzt im ländlichen Breitbandausbau die Frequenzen bei 800 MHz, die das Unternehmen 2010 erworben hatte." Im Bereich 1500 MHz wurden von dem spanischen Konzern keine Frequenzen ersteigert.

Für die Nutzungsrechte zahlte die Telefónica 1,2 Milliarden Euro, die Deutsche Telekom 1,8 Milliarden Euro und Vodafone 2,1 Milliarden Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 26,95€
  3. 9,95€

Dwalinn 28. Sep 2015

Nett, ich würde mich ja freuen wenn der Speedport mal an die 10 Mbit/s rankommen...

Dwalinn 28. Sep 2015

Hast mir das Googel erspart, Danke :)

Dwalinn 28. Sep 2015

Ich finde es schon ärgerlich das man sich zu jedem CPU Update auch ein neues Mainboard...

iToms 27. Sep 2015

T-Mobile US machts auch. IMHO ist 700 MHz LTE dort genauso normal wie hier LTE auf 800 MHz


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /