Abo
  • Services:

Mobilfunk: Vodafones Netz in Berlin flächendeckend mit 42 MBit/s

Das gesamte Vodafone-Mobilfunknetz in Berlin ist im Rahmen der Netzmodernisierung erneuert worden. Ab sofort sollen im gesamten Stadtgebiet im Datennetz Geschwindigkeiten von bis zu 42 MBit/s zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Basisstation an der Warschauer Straße in Berlin
Vodafone-Basisstation an der Warschauer Straße in Berlin (Bild: Ingo Pakalski/Golem.de)

Vodafone hat die Netzmodernisierung in Berlin erfolgreich beendet. Alle 905 Basisstationen wurden in einem Zeitraum von rund sechs Monaten erneuert. An allen Basisstationen steht HSPA+ mit bis zu 42,2 MBit/s zur Verfügung. Laut Vodafone sind 99,7 Prozent der Haushalte damit versorgt.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

An allen Berliner Vodafone-Standorten wurden die bisherigen Mobilfunkstationen abgebaut und durch neue Modelle ersetzt. Die alten Stationen bestanden teilweise aus bis zu drei Komponenten verschiedener Hersteller. Die neuen Stationen in Berlin stammen alle von Huawei und beherrschen mit GSM, UMTS und LTE alle drei Mobilfunkstandards.

Kleine Ausfälle bei der Netzmodernisierung

Im Rahmen der Netzmodernisierung kam es im vergangenen halben Jahr zu kleineren Störungen, wie Vodafone im Gespräch mit Golem.de erklärte. So war für eine Woche die Mobilfunkversorgung auf der Berliner Stadtautobahn gestört, so dass es immer wieder zu Verbindungsabbrüchen kam. Insgesamt zeigte sich Vodafone aber sehr zufrieden mit dem Ablauf der Umstellung, große Beschwerden seien ausgeblieben. Die Netzmodernisierung war zwei Tage früher abgeschlossen als ursprünglich geplant.

Idealerweise dauert der komplette Austausch der Basisstation laut Vodafone rund zwei Stunden, mitunter aber auch bis zu einem Tag. Dabei hat Vodafone nach eigener Aussage immer wieder versucht, die Ausfallzeiten möglichst gering zu halten. Normalerweise wird eine Basisstation in der Nacht ausgetauscht, das war in diesem Fall aber nicht möglich, weil die Netzmodernisierung sonst nicht so schnell hätte beendet werden können, erklärte der Mobilfunknetzbetreiber.

Neues Vodafone-Netz mit geringerem Strombedarf

Neben einer höheren Geschwindigkeit im mobilen Internet soll die Netzmodernisierung auch eine deutlich verbesserte Sprachqualität und weniger Gesprächsabbrüche bringen. Von den neuen Basisstationen verspricht sich Vodafone eine Reduktion des Strombedarfs von 30 Prozent, was rund 9.000 kWh pro Jahr entspricht. Damit würde jeder Standort in Berlin so viel Energie sparen, wie mehr als zwei Familien in zwölf Monaten verbrauchen.

Bis 2016 will Vodafone sein Mobilfunknetz in ganz Deutschland überarbeitet haben, so dass im gesamten Netz kein Bauteil mehr verwendet wird, das älter als fünf Jahre ist. Das Netz besteht derzeit aus über 23.000 Basisstationen, 32 Millionen Kunden nutzen es.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Neuro-Chef 12. Jun 2014

Gut komprimiert ist das fast DVD-Qualität. Aber seit HD vermehrt angeboten wird...

Neuro-Chef 12. Jun 2014

Zumindest im U-Bhf. Weinmeisterstraße kann man seit einigen Wochen telefonieren. Das...

the[1] 08. Jun 2014

Ich persönlich komm nicht über 1 GB, obwohl ich im Tarif 2 GB dabei habe (Bin aber auch...

LibertaS 07. Jun 2014

Wo hast du Informationen dazu? Zu genau dem Sachverhalt im Ausland?

foo bar 07. Jun 2014

Wieso? Dort, wo es ist, ist es flächendeckend. ;-)


Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /