• IT-Karriere:
  • Services:

Mobilfunk: Vodafone nimmt über 2.000 neue 5G-Antennen in Betrieb

Damit liegt Vodafone vor seinen eigenen Zielen. Doch 5G durch Refarming ist keine Sensation und die Abdeckung per Fläche wird nicht genannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nicht überall, wo 5G draufsteht, ist auch echtes 5G drin.
Nicht überall, wo 5G draufsteht, ist auch echtes 5G drin. (Bild: Vodafone Deutschland)

An rund 800 Standorten in Deutschland schalten Vodafone-Techniker rund 2.200 Antennen für das neue 5G-Mobilfunknetz live. Das gab Vodafone am 17. Februar 2021 bekannt. In mehr als 300 Städten und Gemeinden wurden in den vergangenen Wochen Mobilfunkmasten für die neue Technik vorbereitet.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide

Aktiviert werden 5G-Stationen in Duisburg, Essen und Mülheim an der Ruhr in Nordrhein-Westfalen, in Städten wie Göttingen und Glauchau und in ländlichen Gemeinden wie Ohmberg oder Wahlheim.

Alle Netzbetreiber machen 5G hauptsächlich über Refarming

Damit erreicht der Telekommunikationskonzern nach eigenen Angaben sein ursprüngliches Ausbauziel fast ein Jahr früher als geplant. "Wir liegen bei 5G über Plan", sagte Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter. Bis Ende 2021 sollten 20 Millionen Menschen mit 5G versorgt werden. "Bis zum Jahresende bringen wir 5G für mehr als 30 Millionen Menschen und viele Unternehmen in Deutschland", lautet das neue Ziel.

Die Angaben nach Millionen Menschen oder Haushalten sind jedoch wenig aussagekräftig. Die Netzbetreiber und die Regierenden geben stets nur die Bevölkerungsabdeckung an, die sich nicht auf die versorgte Fläche in der Bundesrepublik bezieht, sondern auf die Bevölkerung. So dürften selbst 98 Prozent der Haushalte nicht viel mehr als eine 70-Prozent-Abdeckung der Fläche in Deutschland umfassen.

Insgesamt sind nun mehr als 7.000 5G-Antennen an fast 2.500 Standorten im Vodafone-Netz freigeschaltet. Vodafone nutzt dafür 5G-Technik aus allen drei Frequenzbereichen, im High-Band, im Mid-Band und im Low-Band. Nur im Bereich 3,6 GHz hat 5G allerdings tatsächlich auch 5G-Eigenschaften mit Datenübertragungsraten von 1 GBit/s und mehr. Bei den anderen Frequenzbereichen handelt sich um Refarming. "Mehr als 1.000 Antennen momentan sind im 3,5er Bereich", sagte Vodafone-Sprecher Tobias Krzossa Golem.de auf Anfrage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,90€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  3. 3,50€

ternot 17. Feb 2021 / Themenstart

Wo doch durch zahlreiche wissenschaftliche Studien renommierter Wissenschaftler der...

HabeHandy 17. Feb 2021 / Themenstart

Zumindest in Innenstädten von Großstädten sollte Vodafone mehr als nur B1+B20...

Snoozel 17. Feb 2021 / Themenstart

Soweit ich weiß wird es nichts mit "Ultra Reliable Low Latency" im normalen 5G Netz. Das...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Razer Huntsman V2 Analog im Test: Die Gamepad-Tastatur
Razer Huntsman V2 Analog im Test
Die Gamepad-Tastatur

Spielen mit Gamepad oder Keyboard - warum eigentlich nicht mit beidem? Mit Razers neuer Tastatur legen wir Analogsticks auf WSAD.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SPC Gear Mechanische TKL-Tastatur mit RGB kostet 55 Euro
  2. Launch Neue Details zur Open-Source-Tastatur von System76
  3. Youtube Elektroschock-Tastatur bestraft schlampiges Tippen

Open-Source-Mediaplayer: Die Deutschen werden VLC wohl zerstören
Open-Source-Mediaplayer
"Die Deutschen werden VLC wohl zerstören"

Der VideoLAN-Gründer Jean-Baptiste Kempf spricht im Golem.de Interview über Softwarepatente und die Idee, einen Verkehrskegel als Symbol zu verwenden.
Ein Interview von Martin Wolf

  1. 20 Jahre VLC Die beste freie Software begleitet mich seit meiner Kindheit

    •  /