Abo
  • Services:

Mobilfunk: Vodafone macht Wi-Fi-Calling kostenlos

Vodafone streicht den Aufpreis für den Dienst Wi-Fi-Calling. Dieser wird jetzt von 27 verschiedenen Smartphones unterstützt.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik der Swisscom zu den Diensten Voice over IP, Wi-Fi Calling und VoLTE im LTE-Netz
Grafik der Swisscom zu den Diensten Voice over IP, Wi-Fi Calling und VoLTE im LTE-Netz (Bild: Swisscom)

Vodafone Deutschland macht Wi-Fi-Calling für alle Tarife mit Laufzeitvertrag kostenlos. Das gab das Unternehmen bekannt. Voraussetzung ist ein Laufzeitvertrag mit Sprachtelefonie und LTE-Datentarif.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Landis + Gyr GmbH, Nürnberg

Bereits 27 Smartphone-Modelle unterstützen die Technologie, darunter die gängigen Modelle von Huawei, Samsung, Sony und Apple, erklärte der britische Netzbetreiber.

Vodafone hatte im Mai 2016 Wi-Fi Calling (Voice over Wi-Fi) eingeführt. Kunden konnten den Service aber nur im Bündeltarif Red One kostenlos nutzen.

Mit dem Dienst ist telefonieren in stabilen WLAN-Netzwerken möglich, ohne die Installation einer zusätzlichen App. Der Wechsel vom WLAN- ins LTE-Netz soll ohne Unterbrechung möglich sein. Das Smartphone wählt automatisch das WLAN für Gespräche, wenn es die bessere Verbindung bietet. WLAN Call ist an Orten von Vorteil, die baulich bedingt keinen ausreichenden Mobilfunkempfang ermöglichen, aber über WLAN verfügen. Typische Orte sind zum Beispiel Tiefgaragen, Kellerräume oder moderne Stahlbetongebäude, wo Handynutzer immer wieder an die physikalischen Grenzen der Netzverfügbarkeit stoßen.

Die Telefónica hatte im Oktober 2016 Wi-Fi Calling für O2-Vertragskunden offiziell angekündigt. Der Service stand ohne Mehrkosten und auch im Ausland zur Verfügung, erklärte das Unternehmen. Vom Service ausgenommen waren O2-Prepaid-Kunden, Nutzer einer O2 Multicard und alle Kunden, die von E-Plus und Base zu O2 umgestellt wurden.

Die Deutsche Telekom stellte Voice over Wi-Fi im Juni 2016 bereit. Es müssen dabei laut Angaben der Telekom mindestens 100 KBit/s zur Verfügung stehen. Der Kunde benötige auch einen VoLTE-fähigen Mobilfunkvertrag.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. und 4 Spiele gratis erhalten
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Vögelchen 03. Sep 2017

Dass ein Aufpreis für die kostenlose Nutzung einer Fremdleistung, die ein anderer bereit...

Labbm 03. Sep 2017

Ich hab selbst ein LG G6 aus Amazon mit einem Sim Only Vertrag von Vodafone. Musste wifi...

LinuxMcBook 03. Sep 2017

Das stimmt ja so nicht ;) Hab meinen Vertrag damit leider gekündigt. Hätte ich...

thinksimple 02. Sep 2017

Du denkst Callcenter oder Firmen haben keine Flat von Festnetz ins Mobilfunknetz?

flow77 01. Sep 2017

Ich kann mich nicht erinnern dass ich jemals von Vodafone Meldungen gelesen habe die...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /