Mobilfunk: Vodafone hat 5G an 6.000 Standorten ausgebaut

Vodafone kam beim 5G-Ausbau schneller voran als geplant. Doch die Telekom liegt weiter eindeutig vorn.

Artikel veröffentlicht am ,
Solche Datenraten gibt es nur im C-Band.
Solche Datenraten gibt es nur im C-Band. (Bild: Vodafone Deutschland)

Insgesamt 18.000 5G-Antennen an 6.000 Standorten sind nun im Vodafone-Netz live geschaltet. Das gab der Mobilfunkbetreiber am 12. Januar 2022 bekannt. Im Kalenderjahr 2021 hat sich die Zahl der 5G-Antennen damit verdreifacht. Damit sei Vodafone schneller gewesen als geplant.

"Wir haben beim Ausbau nochmal einen Gang hochgeschaltet und schon jetzt tausende weitere 5G-Antennen aktiviert", sagte Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter. Zum Vergleich: Die Deutsche Telekom hat nach Angaben von Mitte Dezember 63.000 5G-Antennen in Betrieb und ist hier eindeutig führend. Angaben zu der Anzahl der Standorte macht der Netzbetreiber hier nicht.

Vodafone setzt beim 5G-Ausbau auf verschiedene Frequenzbereiche: Nur mit Frequenzen aus dem Highband (3,6 Gigahertz) erreicht man die hohen Datenübertragungsraten von 1 GBit/s und mehr, die bei 5G erwartet werden. Um ein solches sehr leistungsfähiges Netz zu schaffen, müssten die Betreiber viele Antennenstandorte aufbauen, was ihre Gewinne schmälern könnte. Daher setzen sie das C-Band meist nur in Innenstädten oder bei Events ein.

Echtes 5G und echter Geiz

Die Midband-Frequenzen bei 1,8 Gigahertz nutzt Vodafone nach eigenen Angaben für den 5G-Ausbau in Wohngebieten und Vorstädten. Lowband-Frequenzen von 800 Megahertz setzt Vodafone in ländlichen Regionen ein. In der Red Bull Arena in Leipzig hat Vodafone eine erste 5G-Antenne im Ultra-Highband (26 Gigahertz) aktiviert.

Bei 1.800 MHz setzt Vodafone auf die bei 5G in Deutschland vorwiegend genutzte Dynamic Spectrum Sharing-Technologie, die 4G und 5G kombiniert. 5G auf LTE-Frequenzen kann zwar in kurzer Zeit eine große Fläche versorgen, ist aber in dieser Variante nicht schneller als LTE. Das langsamere 5G, das Netzbetreiber in Deutschland zusammen mit LTE großflächig anbieten, verlangt zudem viel Kapazität für das Dynamic Spectrum Sharing (DSS).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amazon
Höherer Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferung

Unverändert lässt Amazon die Versandkosten, wenn der Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferungen nicht erreicht wird.

Amazon: Höherer Mindestbestellwert für versandkostenfreie Lieferung
Artikel
  1. 25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
    25 Jahre Starship Troopers
    Paul Verhoevens missverstandene Satire

    Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
    Von Peter Osteried

  2. Cyber Resilience Act: Große Auswirkungen auf Open Source befürchtet
    Cyber Resilience Act
    Große Auswirkungen auf Open Source befürchtet

    Aus vielen größeren Projekten mehren sich die Stimmen, die in dem EU-Vorschlag für sicherere Hard- und Softwareprodukte eine Gefahr für Open Source sehen.
    Von Boris Mayer

  3. Sichergestellte Kryptowährung: Mehr beschlagnahmte Bitcoin bringen Land weniger Geld ein
    Sichergestellte Kryptowährung
    Mehr beschlagnahmte Bitcoin bringen Land weniger Geld ein

    Das niedersächische Justizministerium hat mitgeteilt, wie viel Kryptowährung 2022 sichergestellt wurde. 2021 floss noch eine halbe Millionen Euro mehr in die Staatskasse.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator 32" WQHD 170 Hz 529€ • MindStar-Tiefstpreise: MSI RTX 4090 1.982€, Sapphire RX 7900 XT 939€ • Philips Hue bis -50% • Asus Gaming-Laptops bis -25% • XFX Radeon RX 7900 XTX 1.199€ • Kingston NV2 2TB 112,90€ • WSV bei MediaMarkt • Nanoleaf bis -25% [Werbung]
    •  /