Abo
  • Services:
Anzeige
Jens Klinger (Mitte) mit Kollegen bei der Vorbereitung der Messungen
Jens Klinger (Mitte) mit Kollegen bei der Vorbereitung der Messungen (Bild: Deutsche Telekom)

Mobilfunk: Telekom beginnt mit Messungen für LTE Advanced und 5G

Jens Klinger (Mitte) mit Kollegen bei der Vorbereitung der Messungen
Jens Klinger (Mitte) mit Kollegen bei der Vorbereitung der Messungen (Bild: Deutsche Telekom)

Mobilfunksysteme in höheren Frequenzbereichen wie 4.5 und 5G werden bei der Telekom vermessen. Es beginnt in Leipzig, weitere Städte folgen.

Die Deutsche Telekom und ihre Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL) führen Referenzmessungen zur Planung und Vorbereitung der Einführung von LTE Advanced und 5G durch. Das gab die Telekom am 6. September 2017 bekannt. Das bundesweite Projekt startet in Leipzig an unterschiedlichen Standorten.

Anzeige

Dort werden den Angaben zufolge Innenstadt, Gebiete im vorstädtischen und ländlichen Raum sowie entlang der Autobahn betrachtet. Die ersten Messungen starten im Osten Leipzigs in der Nähe des Fernmeldeturms Holzhausen. Zu einem späteren Zeitpunkt folgen Messungen in Frankfurt am Main sowie im Raum Köln/Bonn.

Mit den Referenzmessungen sollen die Planungstools für die Erweiterung von Mobilfunksystemen in höheren Frequenzbereichen verbessert werden.

"Mit den sogenannten Line-of-Site Messungen kalibrieren wir unsere Messsysteme und stellen so sicher, dass Ergebnisse der anschließenden Messfahrten auch korrekt und fehlerfrei für die Nachverarbeitung übernommen werden können. Damit ist die notwendige Basis für die weitere Erhöhung der Genauigkeit der Planungssoftware gelegt", erklärte Jens Klinger, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der HfTL.

Telekom mit 500 MBit/s

Die Telekom hatte auf der IFA in Berlin angekündigt, in ihrem Mobilfunknetz nun Datenübertragungsraten von 500 MBit/s zu bieten. Wenn Betreiber mehr Frequenzen für LTE nutzen, sind erheblich höhere Datenübertragungsraten erreichbar. Mit LTE Advanced+ sind mehr als 1 GBit/s möglich. LTE Advanced Pro steht für Carrier Aggregation über dreifach bis fünffach und High-MIMO jenseits von 4x4 und eine höhere Modulationsrate für die Luftübertragung über 64 QAM, die nächste Stufe wäre dann 256 QAM.

5G soll für den Endkunden mindestens eine Datenübertragungsrate von 100 MBit/s überall im Netzwerk bringen. Der neue Mobilfunkstandard kommt bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als 1 Millisekunde und hohe Verfügbarkeit erreichen. Weltweit werden 100 Milliarden mobilfunkfähige Geräte gleichzeitig ansprechbar.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Pan Dacom Networking AG, Berlin
  4. Robert Bosch GmbH, Renningen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€ statt 62,99€
  2. 33,00€ statt 47,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  2. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien

  3. Fritzbox 7583

    AVM zeigt neuen Router für diverse Vectoring-Techniken

  4. Halbleiterwerk

    Samsung rüstet Fab 3 für sechs Milliarden US-Dollar auf

  5. Archos Hello

    Smarter Lautsprecher mit vollwertigem Android

  6. Automaton Games

    Mavericks will Battle Royale für bis zu 400 Spieler bieten

  7. Sipgate

    App Satellite hat Probleme mit dem Vodafone-Netz

  8. AMDs Embedded-Pläne

    Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit

  9. K-1 Mark II

    Pentax bietet Sensorwechsel für seine Vollformat-DSLR an

  10. Ohrhörer

    Neue Airpods sollen Hey Siri unterstützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Wo ist das Problem?

    Muhaha | 13:31

  2. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    Dwalinn | 13:31

  3. Re: Wie oft eigentlich noch

    VigarLunaris | 13:31

  4. Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    Huviator | 13:29

  5. ich lebe in Södermalm

    Jugster | 13:27


  1. 12:32

  2. 12:00

  3. 11:29

  4. 11:07

  5. 10:52

  6. 10:38

  7. 09:23

  8. 08:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel