Mobilfunk: Telefonieren während des Fluges soll erlaubt werden

Die bisherigen Beschränkungen bei der Mobilfunknutzung während eines Fluges sollen abgeschafft werden. Die zuständige Regulierungsbehörde sieht keine technischen Gründe mehr, in Linienmaschinen das Telefonieren, die SMS-Nutzung oder die mobile Internetnutzung zu verbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Startendes Flugzeug/Los Angeles International Airport
Startendes Flugzeug/Los Angeles International Airport (Bild: David McNew/Getty Images)

Schon bald könnte es im Flugzeug üblich werden, dass der Sitznachbar den gesamten Flug über telefoniert. Die US-Zulassungsbehörde FCC will am 12. Dezember 2013 den Vorschlag machen, das Telefonieren mit dem Handy während des Fluges zu erlauben. Auch die Nutzung mobilen Internets soll erlaubt werden.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter / -koordinator (m/w/d) Bereich Organisation
    EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) IT-Produktbetreuung und Entwicklung mit dem Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Potsdam
Detailsuche

Der FCC-Chairman Tom Wheeler erklärte, dass moderne Technik während eines Fluges "sicher und zuverlässig" eingesetzt werden könne, berichtet unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters. Es werde Zeit, "unsere veralteten und restriktiven Bestimmungen zu überprüfen".

Bei Start und Landung bleibt der Flugmodus Pflicht

Lediglich während Start und Landung sollen Mobilgeräte nur verwendet werden dürfen, wenn die Mobilfunkeinheit und drahtlosen Funktionen abgeschaltet werden, das Gerät also in den Flugmodus versetzt wird, so die Empfehlung.

Bis das Telefonieren während eines Flugs mit einer US-amerikanischen Fluggesellschaft erlaubt ist, dürfte allerdings noch einige Zeit vergehen. Der Entscheidung der FCC muss sich dann noch die US-Flugsicherheitsbehörde anschließen. Dann obliegt es den Fluggesellschaften, ob sie die Mobilfunknutzung in ihren Maschinen erlauben und sie entsprechend umbauen.

Nutzung elektronischer Geräte im Flugzeug

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs
    8.-12. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Anfang Oktober 2013 hatte die US-Flugsicherheitsbehörde entschieden, dass Fluggäste elektronische Geräte wie Tablets, E-Book-Reader, Smartphones und Musikplayer während des Starts und der Landung nicht mehr ausschalten müssen. Dieser Linie folgte kurz danach auch die Europäische Flugsicherheitsagentur, so dass diese Beschränkung langfristig auch für Fluggesellschaften in Europa fallen soll.

Eine Beschränkung gibt es aber weiterhin für große Geräte wie Notebooks. Beim plötzlichen Bremsen am Boden oder bei anderen Erschütterungen könnten sie sonst umherfliegen und jemanden verletzen. Nach wie vor gilt aber, dass das Flugpersonal Passagiere anweisen kann, die Geräte nicht zu verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FaLLoC 26. Nov 2013

Sennheiser MM 550-X TRAVEL sind dafür auch ganz ok, aber auch nicht billig. Inzwischen...

FaLLoC 26. Nov 2013

Eine normale Funkzelle hat einen Durchmesser von 35 km. In dünn besiedelten Gebieten das...

zenker_bln 23. Nov 2013

...von Frankfurt nach New York??? Oh mein Gott! "Hey Mark, wir sind gerade in Frankfurt...

schap23 22. Nov 2013

Wenn zum zehnten Mal in einer Woche es zu Totschlag an Bord gekommen ist, weil der...

Gungosh 22. Nov 2013

Alt, aber immer noch gut http://www.heise.de/ct/schlagseite/2003/1/gross.jpg :-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kooperation
Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt

Während der ADAC seine Kunden bereits informiert hat, schweigt Amazon Deutschland noch zum Ende der Kooperation mit der Landesbank Berlin.

Kooperation: Amazon Kreditkarte mit Landesbank Berlin wird eingestellt
Artikel
  1. Linux: Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme
    Linux
    Vom einfachen Speicherfehler zur Systemübernahme

    Ein häufig vorkommender Fehler in C-Code hat einen Google-Entwickler motiviert, über Gegenmaßnahmen nachzudenken.

  2. Social-Media-Plattform: Paypal will Pinterest kaufen
    Social-Media-Plattform
    Paypal will Pinterest kaufen

    Der Zahlungsabwickler Paypal soll bereit sein, 45 Milliarden US-Dollar für den Betreiber digitaler Pinnwände zu bezahlen.

  3. Pixel 6 (Pro): Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung
    Pixel 6 (Pro)
    Googles Tensor-SoC ist eine wilde Mischung

    Viel Samsung, wenig Google: Der Chip kombiniert extreme Computational Photography mit einem kuriosen Design zugunsten der Akkulaufzeit.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Samsung-Monitore (u. a. 24" FHD 144Hz 169€) • Bosch Professional zu Bestpreisen • Sandisk Ultra 3D 500GB 47,99€ • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphones als Geschenk [Werbung]
    •  /