Abo
  • Services:

Mobilfunk: Telefonieren im Flugzeug bleibt in den USA verboten

Darüber dürfte sich selbst der ein oder andere technikaffine Passagier freuen: FCC-Chef Ajit Pai hat die Pläne seiner Behörde gestoppt, das Telefonieren an Bord von Passagiermaschinen zu erlauben.

Artikel veröffentlicht am ,
Telefonieren an Bord von Flugzeugen bleibt in den USA wohl verboten.
Telefonieren an Bord von Flugzeugen bleibt in den USA wohl verboten. (Bild: Michael Buholzer/AFP/Getty Images)

Seit 2013 prüft die Federal Communications Commission (FCC), ob sie das Telefonieren über die Mobilfunknetze in Passagiermaschinen zulässt. Nun hat Ajit Pai, der von Präsident Donald Trump eingesetzte Chef der Behörde, bekanntgegeben: Die Prüfungen werden mit sofortiger Wirkung beendet, das Verbot in den USA bleibt bestehen. Gespräche per WLAN sind zwar schon länger erlaubt, werden aber auf so gut wie allen Flügen durch entsprechend konfigurierte Netzwerke unterbunden.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. Hays AG, Raum Stuttgart

"Ich stehe auf Seiten der Piloten, Flugbegleiter und der fliegenden Bevölkerung gegen den nicht durchdachten Plan der FCC von 2013 über die Freigabe von Mobilfunkgesprächen", so Pai nun auf Twitter. Er begründet das Verbot nicht mit technischen Problemen - Studien haben längst gezeigt, dass keine echten Gefahren etwa durch die Mobilfunkstrahlung zu erwarten sind.

Pai möchte seine Ruhe

Stattdessen schätze Pai "in 30.000 Fuß Höhe auch einfach mal einen Augenblick der Ruhe, wie so viele Amerikaner". Sein Vorgänger Tom Wheeler hatte 2013 angekündigt, das Verbot überprüfen zu lassen - eine Entscheidung, die zu viel Kritik geführt hatte. Wheeler hatte argumentiert, dass die FCC nur eine technische Freigabe erteilen würde, dass für die tatsächliche Erlaubnis von Mobilfunkgesprächen aber anschließend das Department of Transportation zuständig sei.

Ajit Pai dürfte die positiven Schlagzeilen und Kommentare in sozialen Netzen gut gebrauchen können. Der Behördenchef hat sich mit seinen bisherigen Entscheidungen bei vielen Amerikanern einen schlechten Ruf eingehandelt, weil er ihrer Auffassung nach die Regeln zur Netzneutralität abschafft und im Hinblick auf den Datenschutz sehr industriefreundlich agiert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 899€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

nicoledos 11. Apr 2017

Entscheidend ist da auch, ob das Baby zur eigenen Community zählt. Innerhalb einer...

TC 11. Apr 2017

schalldicht und nur dort erlauben

thinksimple 11. Apr 2017

Ich mach einfach auf "not available" während ich mit Bahn Reise. Bei Flügen sowieso aus...

thinksimple 11. Apr 2017

Und das gute ist sich gleichzeitig über Datenschutz beschweren. Und die ganze Umgebung...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /