• IT-Karriere:
  • Services:

Mobilfunk: Telefónica führt eSIM-Tarife ein

Nach Vodafone und der Telekom bringt jetzt auch Telefónica Tarife mit eSIM statt herkömmlicher SIM-Karte. Jeder Postpaid-Kunde kann seinen bestehenden Tarif der Marken O2, Blau und Ay Yıldız in einen eSIM-Tarif umwandeln und dann etwa mit den neuen iPhones verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem das iPhone Xs Max lässt sich mit den eSIM-Verträgen von Telefónica nutzen.
Unter anderem das iPhone Xs Max lässt sich mit den eSIM-Verträgen von Telefónica nutzen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Netzanbieter Telefónica hat bekannt gegeben, ab sofort mit seinen Tarifen eSIMs zu unterstützen. Jeder Postpaid-Tarif ist demnach auch als eSIM-Tarif verfügbar, bestehende Verträge können umgewandelt werden.

Stellenmarkt
  1. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Rosenheim
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

So können Kunden ihre vorhandene klassische SIM-Karte eintauschen und fortan nur noch die eSIM in ihrem Gerät verwenden. Ebenso ist es möglich, eine zusätzliche SIM-Karte zu ordern und diese in eine eSIM umzuwandeln.

SIM-Tausch ist kostenlos

Der Tausch SIM gegen eSIM ist grundsätzlich kostenlos. Wer die eSIM im Rahmen eines Multicard-Tarifs verwenden will, muss dafür aber je nach gewähltem Tarif möglicherweise eine monatliche Zusatzgebühr zahlen.

Die eSIM-Tarife lassen sich nicht nur in Smartwatches wie der Apple Watch oder der Huawei Watch verwenden, sondern auch mit den neuen iPhones. Die Modelle iPhone Xs, Xs Max und Xr haben eine eingebaute eSIM, auf die nun auch Vertragsprofile von Telefónica gespielt werden können. Passend zu den neuen eSIM-Tarifen bietet Telefónica über O2 in Deutschland an dem 21. November 2018 auch die neue Galaxy Watch LTE von Samsung an.

Die neuen Pixel-3-Modelle von Google bietet Telefónica bei O2 zwar nicht an, die eSIM-Tarife sollten mit den Geräten aber ebenso funktionieren. Solange ein Gerät den GSMA-Standard unterstützt, sollen die eSIM-Tarife von Telefónica funktionieren.

Anfang November 2018 hatte bereits Vodafone seine eSIM-Tarife gestartet. Diese funktionieren nach einem ähnlichen Prinzip wie bei Telefónica: Auch bei Vodafone lassen sich alle Postpaid-Tarife in eSIM-Tarife umwandeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...

Schwabe 21. Nov 2018

@golem Die eSIM von o2 wird zurzeit nicht für die Apple Watch unterstüzt! Siehe hier den...

M.P. 12. Nov 2018

Warum ist das sinnlos? Gerade bei der Überbrückung von Funklöchern könnte man doch die...

robinx999 11. Nov 2018

Hier finde ich es aber erstaunlich dass die Telekom keine Verifikation bei den Händlern...

robinx999 09. Nov 2018

Das ist wohl zur Zeit unterschiedlich geregelt, Vodafone schreibt auf deren Seite Kann...


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Mobile Games: Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr
Mobile Games
"Mit Furz-Apps wird man kein Millionär mehr"

Mit cleveren Kartenspielen wie Card Thief hat der Berliner Mobile-Games-Macher Arnold Rauers von Tinytouchtales seine gewinnbringende Nische gefunden. Im Gespräch mit Golem.de nennt er Zahlen - und gibt konkrete Empfehlungen für andere Entwickler.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Games Stillfront kauft Storm 8 für bis zu 400 Millionen US-Dollar
  2. Mobile Games Verspielt durch die Feiertage
  3. Mobile-Games-Auslese Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

    •  /