Abo
  • Services:

Mobilfunk: Störung im gesamten Vodafone-Netz mittlerweile behoben

Vodafone-Nutzer haben seit den frühen Morgenstunden des 11. April 2014 Probleme im Vodafone-Netz. Das mobile Internet ist im gesamten Bundesgebiet bei vielen Kunden gestört, so dass nur Telefonie und SMS zuverlässig zur Verfügung stehen. Mittlerweile ist die Störung wieder behoben.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausfall bei Vodafone
Netzausfall bei Vodafone (Bild: Carl Court/AFP/Getty Images)

Seit den frühen Morgenstunden sind die Datendienste bei Vodafone gestört, wie das Unternehmen im eigenen Kundenforum mitteilt und Vodafone Golem.de bestätigt hat. Die Netzstörung betrifft nicht alle Vodafone-Kunden, wirkt sich aber auf das gesamte Bundesgebiet aus. Selbst in der gleichen Stadt oder Region kann es sein, dass der eine Vodafone-Nutzer das mobile Internet nutzen kann und ein anderer nicht. Grund für die Ausfälle sollen in der Nacht durchgeführte Wartungsarbeiten gewesen sein, bei denen es zu Komplikationen gekommen ist.

Stellenmarkt
  1. Ingredion Germany GmbH, Hamburg
  2. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn

Golem.de erfuhr von Vodafone, dass maximal 20 Prozent der Kunden einer Region von den Störungen betroffen sind. Die Kunden können sich dann nicht neu ins mobile Internet einwählen und bekommen somit keine Verbindung, bis die Störung endgültig behoben ist.

Einige Nutzer berichten, dass sie das mobile Internet nur mit GPRS-Geschwindigkeit benutzen können und keine HSDPA-Geschwindigkeit bereitsteht. Einige Nutzer berichten, dass sie nach einem Geräteneustart wieder das mobile Internet von Vodafone nutzen können, bei anderen hilft das aber auch nichts. Aber auch ein manueller Wechsel der Netzeinstellungen soll Abhilfe schaffen, der Nutzer sollte dazu in den Handyeinstellungen zwischen GPRS und UMTS umschalten.

Kunden sind über Informationspolitik verärgert

Nutzer ärgern sich darüber, dass Vodafone die Kunden in einem Forum über die Ausfälle informiert. Wer auf die mobilen Datendienste von Vodafone angewiesen ist, hat im schlimmsten Fall gar keine Möglichkeit, das Forum zu lesen. Die betroffenen Kunden wünschen sich eine bessere Information durch den Mobilfunknetzbetreiber. Sie fänden in einem solchen Fall einen SMS-Hinweis hilfreich und wundern sich, dass dies nicht passiert. Umgekehrt würde Vodafone sehr oft per SMS auf aktuelle Tarife oder Angebote hinweisen.

Vodafone begründete die Maßnahme, in dem Fall keine SMS gesendet zu haben, auch damit, dass der Ausfall in der Nacht auftrat und viele wohl nicht begeistert gewesen wären, wenn sie mitten in der Nacht eine Hinweis-SMS erhalten hätten und möglicherweise davon geweckt worden wären.

Derzeit ist nicht klar, wie lange die Netzstörung noch andauert und wann alle Vodafone-Kunden die mobilen Datendienste wieder ohne Einschränkungen werden nutzen können. Vodafone erklärte Golem.de, dass die Störung wohl im Laufe des Tages beseitigt wird.

Nachtrag vom 11. April 2014, 15:39 Uhr

Wie Vodafone soeben Golem.de erklärte, sollen die technischen Störungen im Vodafone-Netz seit etwa 14:30 Uhr behoben sein, so dass das mobile Datennetz wieder ohne Einschränkungen nutzbar sein soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 31,97€
  3. 29,99€
  4. 9,97€

Himmerlarschund... 14. Apr 2014

Abgesehen davon, dass ich das beim Xperia Z unter 4.3 nicht habe, meinte ich auch etwas...

amk 13. Apr 2014

Die Vodafone-Störung bei Datendiensten betraf nicht Deutschland als solches, sondern alle...

gakusei 13. Apr 2014

OK, die Störung endete, wie sie begann: Ohne Statusinfo durch Vodafone. Jetzt werde ich...

Delacor 12. Apr 2014

Unterschreibe ich sofort!

SebiSerpe 11. Apr 2014

Ergänzung: Wartungsarbeiten sind die Angabe hier - inoffiziell ist euch eine Backplane...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


    Serverless Computing: Mehr Zeit für den Code
    Serverless Computing
    Mehr Zeit für den Code

    Weniger Verwaltungsaufwand und mehr Automatisierung: Viele Entwickler bauen auf fertige Komponenten aus der Cloud, um die eigenen Anwendungen aufzubauen. Beim Serverless Computing verschwinden die benötigten Server unter einer dicken Abstraktionsschicht, was mehr Zeit für den eigenen Code lässt.
    Von Valentin Höbel

    1. Kubernetes Cloud Discovery inventarisiert vergessene Cloud-Native-Apps
    2. T-Systems Deutsche Telekom will Cloud-Firmen kaufen
    3. Trotz hoher Gewinne Wieder Stellenabbau bei Microsoft

      •  /