Abo
  • Services:
Anzeige
Prepaid-Tarife bei Smarpthone-Einsteigern beliebt.
Prepaid-Tarife bei Smarpthone-Einsteigern beliebt. (Bild: Nicholas Kamm/AFP/Getty Images)

Mobilfunk: Smartphone-Einsteiger wollen keine Flatrate-Tarife

Rund zwei Drittel der Smartphone-Gelegenheitsnutzer und -Einsteiger legen laut einer Umfrage keinen Wert auf Flatrate-Tarife. Den Befragten genügen Freieinheiten zum Telefonieren und eine Datenflatrate mit einer Drosselung bei 200 MByte. Zudem werden Prepaid-Tarife geschätzt.

Anzeige

Jeder zweite Smartphone-Einsteiger und -Gelegenheitsnutzer in Deutschland möchte einen Tarif, in dem nur das enthalten ist, was er auch nutzt. Einer von der Telefónica-Tochter Fonic in Auftrag gegebenen Umfrage zufolge legen 53 Prozent der Befragten darauf Wert.

63 Prozent der Befragten genügen monatlich 400 Freieinheiten zum Telefonieren. Auch benötigen sie nur eine mobile Datenflatrate mit einem ungedrosselten Volumen von 200 MByte im Monat. Es ist davon auszugehen, dass vor allem die Gelegenheitsnutzer überwiegend daheim auf dem Smartphone im Internet surfen, wo ihnen in der Regel ein WLAN-Zugang zur Verfügung steht. Dadurch benötigen diese Kunden nur gelegentlich unterwegs Mobilfunk und sind daher nicht an größer dimensionierten Daten-Flatrates interessiert.

Von den 63 Prozent gab die Hälfte der Befragten an, dass ihnen selbst ein Tarif mit diesen Konditionen zu groß erscheine und sie weniger intensiv das Mobilfunknetz nutzten. Dabei spielten die regelmäßig anfallenden Kosten die entscheidende Rolle: Für 32 Prozent der Smartphone-Einsteiger und für 28 Prozent der Gelegenheitsnutzer ist der Preis das wichtigste Kriterium.

Viele scheuen eine vertragliche Bindung

42 Prozent der Befragten wollen sich nicht vertraglich langfristig an einen Anbieter binden, sie bevorzugen einen Prepaid-Tarif. Sie haben die Sorge, mit einer vertraglichen Bindung die Kostenkontrolle zu verlieren. Wenig überraschend sieht Fonic das als klares Zeichen, dass Prepaid auch in Zukunft ein erfolgreiches Tarif-Modell ist.

Fonic wollte mit der Befragung herausfinden, wie der ideale Prepaid-Tarif für Smartphone-Einsteiger und Gelegenheitsnutzer aussehen müsste. 25 Prozent der Studienteilnehmer würden für einen Tarif mit 400 Freieinheiten und 200-MByte-Datenflatrate derzeit 15 Euro bezahlen.

Die Umfrage führte das Marktforschungsinstitut Yougov im Auftrag der Telefónica-Tochter Fonic durch. Mit zufälligen Stichproben und Onlinebefragungen wurden 1.010 Teilnehmer vom 21. bis zum 25. März 2014 befragt.


eye home zur Startseite
Cohaagen 14. Mai 2014

Smartphone: 30 - 150 MB pro Monat Tablet: 100 - 300 MB pro Monat

flasherle 14. Mai 2014

also auch nicht wirklich billiger...

Himmerlarschund... 14. Mai 2014

1-2 kb/s? Ist das denn überhaupt noch messbar? :-D

janitor 13. Mai 2014

Einfach automatische Konto-Abbuchung aktivieren und du hast bei den meisten Prepaid...

janitor 13. Mai 2014

Ich nutze Aldi Talk (ePlus) und zahle nur die Hälfte. Netz reicht für Großstadt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg
  3. virtual solution AG, München
  4. Worldline GmbH, Aachen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  2. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  3. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu

  4. XYZprinting Nobel 1.0a im Test

    Wie aus einem Guss

  5. Square Enix

    Rollenspiel Lost Sphear mit Weltenerbauung angekündigt

  6. Gratis-WLAN

    EU gibt 120 Millionen Euro für 8.000 Hotspots aus

  7. Continental

    All Charge macht Elektroautos kompatibel für alle Ladesäulen

  8. Rime

    Entwickler kündigen Entfernung von Denuvo nach Crack an

  9. Inspiron Gaming Desktop

    Dell steckt AMDs Ryzen in Komplett-PC

  10. Bluetooth-Wandschalter

    Enocean steuert das Licht mit Energy Harvesting



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf
Elektromobilität
Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf
  1. Intel und Samsung Qualcomm wird massive Störung des Wettbewerbs vorgeworfen
  2. Feldstudie Qualcomm testet erfolgreich LTE-Steuerung von Multicoptern
  3. Apple Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

  1. Re: Ergonomische Tastaturen mit Cherry-MX-Blue...

    SelfEsteem | 13:26

  2. Re: Nachbearbeitung

    bazoom | 13:26

  3. Re: Stromverbrauch im Vergleich

    badman76 | 13:26

  4. Re: Bei der KI würde ich mich fragen wer davon...

    teenriot* | 13:25

  5. Re: Immer wieder lustig ...

    mainframe | 13:25


  1. 13:09

  2. 12:45

  3. 12:32

  4. 12:03

  5. 11:52

  6. 11:40

  7. 11:34

  8. 10:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel