Mobilfunk: Rewe und Penny werten Smartphone-Tarife auf

Kunden der Smartphone-Marken Ja Mobil und Penny Mobil haben nun die Wahl zwischen drei Telefon-Flatrates. Als Besonderheit muss der SMS-Versand in allen Tarifen pro versendete Nachricht bezahlt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Rewe und Penny haben überarbeitete Smartphone-Tarife.
Rewe und Penny haben überarbeitete Smartphone-Tarife. (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Die Supermarktketten Rewe und Penny werten ihre Smartphone-Tarife Ja Mobil und Penny Mobil auf. Beide Anbieter liefern die gleiche Leistung in ihren Tarifen, die in Kooperation mit der Telekom-Tochter Congstar realisiert wird. Während die Konkurrenz längst Prepaid-Tarife mit Allnet-Flatrates für Telefonie und SMS in alle deutschen Netze anbietet, sind Rewe und Penny noch längst nicht so weit. In allen Ja-Mobil- und Penny-Mobil-Tarifen wird jede versendete SMS einzeln mit 9 Cent pro Nachricht abgerechnet.

Stellenmarkt
  1. SAP Teamleiter (m/w/x) mit Schwerpunkt FICO
    über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  2. SAP-Berater (m*w) Module FI/CO, z.B. Fachinformatiker oder Wirtschaftsinformatiker (m*w)
    Eurogate GmbH & Co. KGaA, KG, Hamburg, Bremerhaven
Detailsuche

Die Tarife Smart und Smart Plus enthalten künftig eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze. Der Kunde kann nun also zwischen drei Tarifen wählen, die weiterhin angebotene Prepaid Allnet Flat ist unverändert vorhanden - nach wie vor ohne SMS-Flatrate.

Der Smart-Tarif kostet mit einer Laufzeit von vier Wochen 7,99 Euro und enthält neben besagter Telefonflatrate in alle deutschen Netze eine Datenflatrate mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 1,5 GByte. Für 12,99 Euro gibt es die Option Smart Plus mit einer Laufzeit von vier Wochen. Dafür gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte und ebenfalls eine Telefonflatrate in alle deutschen Netze.

Der dritte Telefon-Flatrate-Tarif bleibt unverändert: Die Allnet-Flat-Option kostet für vier Wochen 19,99 Euro und enthält neben einer Telefonflatrate in alle deutschen Netze ein ungedrosseltes Datenvolumen von 5 GByte. Unverändert bleibt auch der Tarif Smart Basic. Er kostet für vier Wochen 4,99 Euro, enthält in dieser Zeit ein ungedrosseltes Datenvolumen von 400 MByte und umfasst 100 Freieinheiten für Telefonate in alle deutschen Netze. Alle weiteren Telefonminuten kosten 9 Cent. In allen Tarifen kostet der Versand jeder SMS 9 Cent. Die Tarifänderung gilt ab sofort für Neukunden und für Bestandskunden, sobald dieser erneut gebucht wird.

Golem Akademie
  1. Cloud Transformation Roadmap: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    7.–8. März 2022, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
Weitere IT-Trainings

In allen Prepaid-Tarifen gibt es eine maximale Geschwindigkeit von 32 MBit/s, aber ohne LTE-Zugang. In der Drosselung beträgt die Maximalgeschwindigkeit 64 KBit/s. Alle Optionen müssen aufgrund der Laufzeit von vier Wochen 13-mal gebucht werden, um diese das ganze Jahr über nutzen zu können.

Congstar ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom und nutzt das Mobilfunknetz des Bonner Telekommunikationsunternehmens. Die beiden Marken Penny Mobil und Ja Mobil sind wiederum Partner von Congstar und verwenden ebenfalls das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ceutur 03. Sep 2018

Endlich sind auch Rewe und Penny dabei, ihre Tarife anzupassen. Grundsätzlich finde ich...

debattierer 28. Aug 2018

kann dir Vodafone CallYa Prepaid empfehlen. für unter 10¤ hast du LTE. Vodafone Flat und...

Anonymer Nutzer 28. Aug 2018

Da niemand in der Lage zu sein scheint, eine vernünftige Antwort zu geben : Meine...

torrbox 27. Aug 2018

Die Netzbetreiber haben 600¤ pro Bürger, bzw. viel mehr pro Handynutzer und wenn man den...

Achim 27. Aug 2018

Das sieht doch eher nach Buchungsfehler als nach Abzocke aus? (Nicht dass ich Ja Mobil...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  2. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /