Abo
  • Services:

Mobilfunk: Notebook-Flat XL von 1&1 erhält mehr ungedrosseltes Volumen

Gleicher Tarif, gleicher Preis, aber mehr ungedrosseltes Datenvolumen. Die Notebook-Flat XL von 1&1 wird aufgestockt. Einige Kunden können auch gleich LTE-Nutzung dazu bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,
1&1 baut Notebook-Tarif um.
1&1 baut Notebook-Tarif um. (Bild: 1&1/Screenshot: Golem.de)

1&1 hat den Mobilfunktarif Notebook-Flat XL überarbeitet. Dabei bleibt der Monatspreis identisch, aber das ungedrosselte Datenvolumen wird aufgestockt. Bisher gab es für einen Monatspreis von 14,99 Euro ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte, künftig sind es 5 GByte. Die Änderung gilt für alle Neuverträge, Bestandskunden bekommen weiterhin 3 GByte.

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern

Die maximale Datenrate beträgt 21,6 MBit/s. Sobald die Drosselungsgrenze erreicht ist, kann das mobile Internet weiterhin mit maximal 64 KBit/s verwendet werden.

Vergünstigungen im E-Plus-Netz

Mittlerweile gibt es den Tarif wahlweise im Vodafone- oder im E-Plus-Netz. Wer sich für das E-Plus-Netz entscheidet, erhält den Tarif mit einer Reihe von Vergünstigungen: So gibt es den Tarif im E-Plus-Netz generell ohne Aufpreis mit LTE-Option. Wird ein Zweijahresvertrag abgeschlossen, fallen im ersten Jahr monatlich nur 9,99 Euro an Kosten an.

Wer sich für den Tarif im Vodafone-Netz entscheidet, erhält diese Vergünstigungen nicht. Ganz gleich, ob der Tarif mit Zweijahresvertrag oder mit monatlicher Kündigungsfrist gebucht wird, kostet er monatlich 14,99 Euro. Wer sich noch bis Ende November 2014 für einen Zweijahresvertrag entscheidet, bekommt eine Gutschrift in Höhe von 50 Euro und jeden Monat 100 GByte Cloud-Speicher von 1&1 ohne Aufpreis dazu. Dieser kostet sonst regulär 4,99 Euro jeden Monat.

Vergünstigter Surf-Stick bei Abschluss eines Zweijahresvertrags

Als weitere Gemeinsamkeit erhalten alle Kunden mit Zweijahresvertrag als Option einen 1&1 Surf-Stick vergünstigt: Der Kunde zahlt statt sonst 29,99 Euro einmalig 9,99 Euro dazu. Bei der Bestellung fallen keine Bereitstellungsgebühren und auch keine Versandgebühren an.

Bis zum Sommer 2014 hatte 1&1 Tarife nur im Vodafone-Netz angeboten. Neuerdings können Kunden zwischen Vodafone und E-Plus als Mobilfunknetzbetreiber wählen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

.headcrash 20. Nov 2014

Ich habe 2TB für 3 Cent / Monat!!!1

neustart 20. Nov 2014

kT... denn das muss man nicht erklären...

regiedie1. 19. Nov 2014

Für 15 ¤ kriegt man da offenbar 5 GiB ohne Vertrag, für 10 ¤ allerdings nur 1,5 GiB, also...

regiedie1. 19. Nov 2014

O2 hat bis zum 20.11. ein ähnliches Angebot: Für durchgängig 8,99 ¤ auf 24 Monate 3 GiB...

wire-less 19. Nov 2014

Wenn ich's richtig sehe ist da LTE nur im E Netz nutzbar. Das hab' ich bei Aldi-Talk auch...


Folgen Sie uns
       


Detroit Become Human - Livestream

Detroit: Become Human hat unseren Chat und Livestreamer Michael Wieczorek überzeugt. Immer wieder und wieder wollten wir wissen, wie es in dem spannenden Sci-Fi-Krimi in unserer(?) Zukunft weitergeht.

Detroit Become Human - Livestream Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Urheberrechtsreform: Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts
Urheberrechtsreform
Die zehn Mythen des Leistungsschutzrechts

Am Mittwoch gibt es eine wichtige Abstimmung zum Leistungsschutzrecht im Europaparlament. Leider werden von den Verfechtern des Gesetzes immer wieder Argumente ins Feld geführt, die keiner Überprüfung standhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
Alte gegen neue Model M
Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

    •  /