Abo
  • Services:

Mobilfunk: Neue Tarifstruktur bei Simyo

Die E-Plus-Tochter Simyo startet heute mit einer umgebauten Tarifstruktur. Es gibt zwei Basistarifgruppen, die jeweils mit einem festen Kontingent an ungedrosseltem Datenvolumen versehen sind. Außerdem gibt es mehr Inklusiveinheiten statt Flatrates, um den Preis niedriger zu halten.

Artikel veröffentlicht am ,
Simyo startet mit neuen Mobilfunktarifen.
Simyo startet mit neuen Mobilfunktarifen. (Bild: Simyo)

Simyos neue Tarifstruktur sieht nur noch zwei All-Net-Flat-Tarife vor, die übrigen Smartphone- und Starter-Tarife umfassen nur noch Inklusiveinheiten. Dadurch kann der Monatspreis gesenkt werden und für Kunden, denen die Freieinheiten genügen, ist der Tarif mit einer Flatrate vergleichbar.

Inhalt:
  1. Mobilfunk: Neue Tarifstruktur bei Simyo
  2. Drei Starter-Tarife mit Datenflatrate

Im Gegenzug gibt es alle Smartphone-Tarife mit einem ungedrosselten Volumen von 1 GByte im Monat. Heutzutage würde es keinen Sinn mehr ergeben, Smartphone-Tarife mit weniger als 1 GByte anzubieten, erklärte der Simyo-Chef Nicolas Biagosch Golem.de. Daher seien die Tarife entsprechend überarbeitet worden.

Drei All-On-Tarife

Für Intensivnutzer gibt es künftig drei neue All-On-Tarife von Simyo. Der günstigste Tarif nennt sich All-On L und umfasst 200 Freieinheiten für Telefonie und SMS, die dynamisch zwischen diesen verteilt werden. Ohne Vertragslaufzeit kostet der Tarif 14,80 Euro im Monat. Bei Abschluss eines Zweijahresvertrags verringern sich die monatlichen Kosten auf 11,90 Euro.

Der Tarif All-On XL kostet monatlich 18,80 Euro ohne Mindestvertragslaufzeit und 15,90 Euro im Monat bei Abschluss eines Zweijahresvertrags. In diesem Tarif gibt es 400 Freieinheiten für Telefonie und SMS. Nach Verbrauch der Inklusiveinheiten wird jede Telefonminute und SMS innerhalb Deutschlands mit jeweils 9 Cent abgerechnet. Dabei wird jede angefangene Telefonminute voll berechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Die Allnet-Flatrate heißt jetzt All-On Flat und umfasst eine Telefon- und SMS-Flatrate. Mit Zweijahresvertrag kostet der Tarif 24,90 Euro monatlich, ohne feste Laufzeit sind es 28,80 Euro im Monat.

Drei Starter-Tarife mit Datenflatrate 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€

svenson 24. Apr 2014

Mit mehreren Karten überprüft, sowohl welche mit gebuchtem 100MB-Paket als auch ohne...

neocron 16. Apr 2014

natuerlich. Wie du bemerkt hast, habe ich kein Limit, natuerlich mache ich dort grosse...

flasherle 16. Apr 2014

Stimmt nicht. Ich habe seit einigen Jahren jetzt beruflich ein Vertrag von der Firma...

Gontah 16. Apr 2014

Meine Karte wurde nicht umgestellt und Simyo flat kann ich irgendwo in Optionen...

herzcaro 15. Apr 2014

Das musst du mir mal genauer erklären, also du meinst es ist schöngerechnet weil die...


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    •  /