Abo
  • Services:
Anzeige
Simyo startet mit neuen Mobilfunktarifen.
Simyo startet mit neuen Mobilfunktarifen. (Bild: Simyo)

Drei Starter-Tarife mit Datenflatrate

An Einsteiger und Wenignutzer richten sich die neuen Starter-Tarife von Simyo, die ähnlich strukturiert sind wie die All-On-Tarife, aber ein geringeres ungedrosseltes Volumen aufweisen. Diese sind allesamt mit einer Datenflatrate mit einem ungedrosselten Volumen von 200 MByte versehen. Im Tarif Starter S gibt es 200 Freieinheiten für Telefonie und SMS innerhalb Deutschlands für monatlich 9,80 Euro ohne Vertragslaufzeit. Mit Zweijahresvertrag verringert sich der Monatspreis auf 7,90 Euro.

Anzeige

Der nächsthöhere Tarif nennt sich Starter M und die Inklusiveinheiten werden hier auf insgesamt 400 angehoben. Er kostet monatlich 13,80 Euro ohne Vertragslaufzeit und 11,90 Euro mit Zweijahresvertrag. In beiden Starter-Tarifen verursacht jede weitere Telefonminute und SMS ebenfalls jeweils 9 Cent an Kosten.

Der All-Net-Tarif Starter Flat kostet mit deutschlandweiter Telefon- und SMS-Flatrate 23,80 Euro monatlich ohne Vertragslaufzeit. Mit Zweijahresvertrag verringern sich auch hier die monatlichen Kosten, und zwar auf 19,90 Euro.

Kaum Veränderung bei den reinen Datentarifen

Bei den reinen Datentarifen ändert sich nicht viel, nur beim Einstiegstarif gibt es bei gleichem Preis doppelt so viel ungedrosseltes Datenvolumen. Data 200 heißt der Tarif und umfasst ein ungedrosseltes Volumen von 200 MByte. Dieser kostet immer 4,90 Euro im Monat: Die Preise für alle Datentarife kosten auch mit Zweijahresvertrag nicht weniger als ohne Mindestvertragslaufzeit.

Die beiden teureren Datentarife bleiben unverändert. Für 9,90 Euro im Monat gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte, der Tarif mit 3 GByte Volumen kostet 14,90 Euro.

In allen neuen Simyo-Tarifen kann zusätzliches Volumen dazugebucht werden. Für ein Volumen von 1 GByte fallen dann einmalig 3 Euro an. Für weitere 2 GByte an ungedrosseltem Volumen werden 9 Euro fällig.

Simyo nutzt das Mobilfunknetz von E-Plus.

 Mobilfunk: Neue Tarifstruktur bei Simyo

eye home zur Startseite
svenson 24. Apr 2014

Mit mehreren Karten überprüft, sowohl welche mit gebuchtem 100MB-Paket als auch ohne...

neocron 16. Apr 2014

natuerlich. Wie du bemerkt hast, habe ich kein Limit, natuerlich mache ich dort grosse...

flasherle 16. Apr 2014

Stimmt nicht. Ich habe seit einigen Jahren jetzt beruflich ein Vertrag von der Firma...

Gontah 16. Apr 2014

Meine Karte wurde nicht umgestellt und Simyo flat kann ich irgendwo in Optionen...

herzcaro 15. Apr 2014

Das musst du mir mal genauer erklären, also du meinst es ist schöngerechnet weil die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Software & Support Media GmbH, Berlin
  2. Lufthansa Global Business Services GmbH, Frankfurt am Main
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Bayerische Versorgungskammer, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€ USK 18
  2. 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  2. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  3. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  4. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  5. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  6. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  7. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  8. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  9. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  10. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: einfache lösung

    Vögelchen | 11:01

  2. Re: beta.

    robinx999 | 10:58

  3. Re: API nicht benutzen!

    MadC | 10:53

  4. Re: Den gefälschten Pass mit dem bloßen Auge erkennen

    Vögelchen | 10:52

  5. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    logged_in | 10:48


  1. 11:26

  2. 11:14

  3. 09:02

  4. 17:17

  5. 16:50

  6. 16:05

  7. 15:45

  8. 15:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel