Abo
  • Services:
Anzeige
LTE-Netzausbau bei E-Plus schreitet voran.
LTE-Netzausbau bei E-Plus schreitet voran. (Bild: E-Plus)

Mobilfunk: LTE-Nutzung bei E-Plus bleibt weiter ohne Zusatzkosten

LTE-Netzausbau bei E-Plus schreitet voran.
LTE-Netzausbau bei E-Plus schreitet voran. (Bild: E-Plus)

Ein weiteres Mal verlängert E-Plus stillschweigend seine LTE-Aktion "Highspeed-für-Jedermann". Die LTE-Nutzung steht allen Kunden zur Verfügung, die das Mobilfunknetz von E-Plus nutzen, auch über Mobilfunkprovider.

Anzeige

Die LTE-Nutzung bei E-Plus bleibt weiter ohne Zusatzkosten. "Die Highspeed-für-Jedermann-Aktion im E-Plus-Netz wird im bisherigen Umfang bis zum Jahresende verlängert." Das sagte Unternehmenssprecher Klaus Schulze-Löwenberg Golem.de auf Anfrage. Zuvor hatte das Onlinemagazin Inside Handy bereits aus dem "Umfeld von Telefónica Deutschland" über die Verlängerung der Aktion berichtet.

Bislang sollte die Aktion "Highspeed für Jedermann" Ende März 2015 enden, wurde aber erneut verlängert. Zuvor sollte der Preisnachlass bereits einmal im Mai 2014 auslaufen, die Aktion wurde aber fortgeführt.

E-Plus hatte lange mit dem Ausbau von LTE gewartet. Andreas Pfisterer, Chief Technology Officer bei E-Plus, sagte im November 2013: "Wir kriegen LTE jetzt zu einem ganz anderen Preispunkt als vor einem Jahr oder noch früher. Das Netz wird da ausgebaut, wo wir einen Kapazitätsbedarf feststellen." Es ergebe keinen Sinn, Spitzengeschwindigkeiten gesondert zu vermarkten, erklärte Jürgen Rösger, Chief Marketing Officer bei E-Plus.

Die LTE-Nutzung steht allen Kunden zur Verfügung, die das Mobilfunknetz von E-Plus nutzen. Auch wer seine SIM-Karte bei einem anderen Anbieter erworben hat, der das E-Plus-Mobilfunknetz nur als Provider nutzt, hat den Vorteil.

Das mobile Internet wird die Sprachtelefonie in diesem Jahr als wichtigsten Umsatzbringer im deutschen Mobilfunkmarkt ablösen. Der Umsatz mit mobilen Datendiensten wird voraussichtlich um 6,3 Prozent auf 10,3 Milliarden Euro ansteigen. Der Umsatz mit Sprachtelefonie sinkt dagegen um 8 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro.


eye home zur Startseite
wire-less 01. Mär 2015

In Hamburg wars recht flott. Aber auch in Teilen kleinerer Städte. E-Plus ist halt eine...

wire-less 01. Mär 2015

LTE ist in diesem Fall ein Goodie das nicht Garantiert ist. Aber das ist Geschwindigkeit...

Neuro-Chef 27. Feb 2015

Wow, hat ja lange genug gedauert. Entweder Maximalspeed mit Volumen, oder Flat-Tarife...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Ingolstadt
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  3. T-Systems International GmbH, Berlin
  4. Telekom Deutschland GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  2. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing

  3. Amazon, Maxdome, Netflix und Co.

    EU will europäische Filmquote etablieren

  4. XPS 13 (9365) im Test

    Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen

  5. Glaskorrosion

    CCDs in alten Leicas werden nicht mehr gratis ausgetauscht

  6. Zweitbildschirm

    Duet Display macht iPad Pro zum Zeichentablett für Mac und PC

  7. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  8. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  9. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  10. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wanna Cry: Wo die NSA-Exploits gewütet haben
Wanna Cry
Wo die NSA-Exploits gewütet haben
  1. Deutsche Bahn Schadsoftware lässt Anzeigetafeln auf Bahnhöfen ausfallen
  2. Wanna Cry NSA-Exploits legen weltweit Windows-Rechner lahm
  3. Mc Donald's Fatboy-Ransomware nutzt Big-Mac-Index zur Preisermittlung

Komplett-PC Corsair One Pro im Test: Kompakt, kräftig, kühl
Komplett-PC Corsair One Pro im Test
Kompakt, kräftig, kühl
  1. Corsair One Pro Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: 25MBit/s - wann begreifen die endlich, dass...

    elf | 10:21

  2. Re: Linux?

    DetlevCM | 10:21

  3. Re: 30% Müll

    Niaxa | 10:21

  4. Tastatur für Entwickler / Programmierer...

    herc | 10:20

  5. Re: Hier eine Entscheidungshilfe für alle

    Trollfeeder | 10:20


  1. 10:19

  2. 10:00

  3. 09:35

  4. 09:03

  5. 07:28

  6. 07:14

  7. 16:58

  8. 16:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel