Abo
  • Services:
Anzeige
LTE-1800-Start in der Münchner U-Bahn
LTE-1800-Start in der Münchner U-Bahn (Bild: Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG))

Mobilfunk: LTE-Netz in Münchner U-Bahn ist fertig

LTE-1800-Start in der Münchner U-Bahn
LTE-1800-Start in der Münchner U-Bahn (Bild: Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG))

Erstmal gibt es nur 50 MBit/s, alle drei Mobilfunkbetreiber haben das Netz unter München mit LTE ausgestattet. Die Arbeiten konnten früher abgeschlossen werden. Ein Upgrade auf 150 MBit/s ist geplant.

Ein halbes Jahr früher als geplant geht das LTE-Netz in der Münchner U-Bahn in Betrieb. Das gab Vodafone am 31. März 2017 bekannt. Seit dem heutigen Tag seien nahezu alle unterirdischen Bereiche der U-Bahn mit LTE versorgt. Vodafone habe das Projekt geführt, die Deutsche Telekom und die Telefónica waren beteiligt.

Anzeige

Am Mittwoch begann die Umschaltung auf die neuen Systeme. Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) erklärte, dass es in der Umschaltphase bis Freitag zu Versorgungsunterbrechungen im Mobilfunknetz kommen könne.

Heute um 11 Uhr drückten Karsten Fuchs, Leiter Netzausbau der Vodafone Region Süd, Michael Vogl, Leiter Mobilfunkausbau Region Süd Telekom Deutschland, und MVG-Chef Ingo Wortmann den symbolischen roten Knopf zur abschließenden Inbetriebnahme des LTE-Netzes in einem Technikraum im U-Bahnhof Hauptbahnhof.

Die unterschiedliche Beschaffenheit der Tunnelwände musste in der Planung ebenso berücksichtigt werden wie die Krümmung der Tunnelröhren. Der Ausbau des LTE-Netzes erfolgte im laufenden Betrieb. Viele Arbeiten wurden in der kurzen Betriebspause zwischen 2 und 4 Uhr nachts erledigt.

108 Sendeeinheiten mit LTE-Technik ausgerüstet

Seit rund sieben Jahren versorgen die Telekom, Telefónica und Vodafone die U-Bahn-Linien mit Mobilfunk, bisher über GSM und UMTS. Dazu ist das rund 100 Kilometer lange Streckennetz mit 200 Funkzellen ausgestattet. Nun wurden 108 Sendeeinheiten mit LTE-Technik ausgerüstet, die Datenraten von 50 MBit/s ermöglicht.

"Die Rückmeldungen der letzten Monate haben uns auch gezeigt, dass unsere Fahrgäste die Fahrtzeit noch intensiver für Information, Unterhaltung und Arbeit nutzen möchten", sagte Wortmann.

Zusätzlich zu den aktuell verwendeten LTE-1800-Frequenzen werden in den nächsten Monaten auch LTE-2600-Frequenzen in den zentralen Bahnhöfen installiert. Mit der Inbetriebnahme im Laufe des Jahres 2018 können Datenraten von bis zu 150 MBit/s erreicht werden.


eye home zur Startseite
neocron 02. Apr 2017

evtl. schon. Wer billig kauft ...

Themenstart

gou-ranga 31. Mär 2017

...denn wie soll man sonst die "gewonnene" Zeit bei den stetigen U- und S-Bahn Ausfällen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MEMMERT GmbH + Co. KG, Schwabach (Metropolregion Nürnberg)
  2. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin
  3. Experis GmbH, Kiel
  4. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Diese ganzen Online DLCs nerven langsam!

    WalterWhite | 22:34

  2. Re: Deutschland

    Prinzeumel | 22:33

  3. Re: Induktionsladung = schlechter Wirkungsgrad

    fg (Golem.de) | 22:24

  4. Der Beitrag von Rohde & Schwarz...

    alf0815 | 22:24

  5. Re: Klingbeil will "Echokammern" verbieten...

    quineloe | 22:21


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel