Abo
  • Services:

Mobilfunk: Lidl-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen

Lidl stockt die Leistung in seinen Smartphone-Tarifen auf. In allen Prepaid-Tarifen gibt es mehr ungedrosseltes Datenvolumen als bisher. Die Preise für Lidl Connect bleiben bestehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lidl bringt neue Mobilfunktarife.
Lidl bringt neue Mobilfunktarife. (Bild: Thomas Schlosser/CC-BY 2.0)

Lidl-Kunden erhalten in Kürze bessere Konditionen für ihre Prepaid-Tarife. Die Discounter-Kette startet am 13. März 2018 mit veränderten Tarifen. Unverändert nutzen Kunden von Lidl Connect das Mobilfunknetz von Vodafone und sind auf die Nutzung im GSM- und UMTS-Netz beschränkt. LTE-Nutzung ist in keinem der Tarife enthalten.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. Hamburg Südamerikanische Dampfschifffahrts-Gesellschaft A/S & Co KG, Hamburg

Der Basistarif von Lidl Connect bleibt unverändert, hier gibt es aber auch keine Inklusivleistungen und keine monatlichen Fixkosten. Jede Telefonminute und SMS kostet 9 Cent und das Starterpaket mit SIM-Karte kostet 9,99 Euro; darin ist ein Startguthaben von 10 Euro enthalten. Alle weiteren Tarifoptionen wurden hingegen aufgestockt, die eine Laufzeit von vier Wochen haben. Alle Tarifoptionen können nach vier Wochen gekündigt werden. Wenn eine Tarifoption das ganze Jahr verwendet werden soll, muss diese 13 Mal pro Jahr gebucht werden.

Smart XS mit verdoppeltem Datenvolumen

Die Option Smart XS enthält künftig für vier Wochen ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte statt 250 MByte. In allen Tarifen ist eine maximale Geschwindigkeit von 32 MBit/s möglich. Wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist, wird die maximale Geschwindigkeit in allen Tarifen auf 64 KBit/s gedrosselt. Der Vierwochenpreis beträgt weiterhin 4,99 Euro und enthält unverändert 100 Einheiten für Telefonate und SMS in alle deutschen Netze. Jede weitere Telefonminute und SMS kostet auch in den Optionen 9 Cent.

Bei der Option Smart S erhöht sich das ungedrosselte Vier-Wochen-Datenvolumen von 1,25 GByte auf 1,5 GByte. Unverändert gibt es 300 Einheiten für Telefonate und SMS in alle deutschen Netze. Zudem enthält dieser Tarif eine Flatrate zu anderen Lidl-Connect-Kunden, so dass diese Anrufe und SMS keine weiteren Kosten verursachen. Für diese Leistung fallen 7,99 Euro für vier Wochen an.

All-Net-Flatrate mit 5 GByte für 20 Euro

Kunden von Smart L erhalten vier Wochen lang ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte statt 2 GByte. Zudem gibt es 600 Einheiten für Anrufe und SMS in alle deutschen Netze sowie die Lidl-Connect-Flatrate. Smart L kostet für vier Wochen 12,99 Euro.

Für die Option All-Net-Flat wird das ungedrosselte Datenvolumen von 3 GByte auf 5 GByte erhöht. Auch hierfür gilt eine Laufzeit von vier Wochen und dafür werden 19,99 Euro fällig. Im Tarif ist eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten. Die Inklusivleistungen der Lidl-Connect-Tarif können so auch im EU-Ausland verwendet werden, so dass im Idealfall auf Reisen keine weiteren Kosten anfallen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 8,99€
  2. 32,99€
  3. 4,99€

niCOLEI 12. Mär 2018

Neben der höheren Geschwindigkeit hast du mit LTE schlicht und ergreifend neben GSM und...

berritorre 09. Mär 2018

Ja, das wäre super. Aber ich wohne nicht in der EU. Die Roaming-Packete wurden zwar schon...

Grimreaper 09. Mär 2018

Wenn billig- dann doch lieber gleich zu einem der vielen Anbieter vom Telefonica (E...

ArthurDaley 09. Mär 2018

Kann ich beides bestätigen, Autoladen geht nicht und die App ist schrott. Stört aber...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

    •  /