Abo
  • IT-Karriere:

Mobilfunk: Lidl-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen

Lidl stockt die Leistung in seinen Smartphone-Tarifen auf. In allen Prepaid-Tarifen gibt es mehr ungedrosseltes Datenvolumen als bisher. Die Preise für Lidl Connect bleiben bestehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Lidl bringt neue Mobilfunktarife.
Lidl bringt neue Mobilfunktarife. (Bild: Thomas Schlosser/CC-BY 2.0)

Lidl-Kunden erhalten in Kürze bessere Konditionen für ihre Prepaid-Tarife. Die Discounter-Kette startet am 13. März 2018 mit veränderten Tarifen. Unverändert nutzen Kunden von Lidl Connect das Mobilfunknetz von Vodafone und sind auf die Nutzung im GSM- und UMTS-Netz beschränkt. LTE-Nutzung ist in keinem der Tarife enthalten.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Der Basistarif von Lidl Connect bleibt unverändert, hier gibt es aber auch keine Inklusivleistungen und keine monatlichen Fixkosten. Jede Telefonminute und SMS kostet 9 Cent und das Starterpaket mit SIM-Karte kostet 9,99 Euro; darin ist ein Startguthaben von 10 Euro enthalten. Alle weiteren Tarifoptionen wurden hingegen aufgestockt, die eine Laufzeit von vier Wochen haben. Alle Tarifoptionen können nach vier Wochen gekündigt werden. Wenn eine Tarifoption das ganze Jahr verwendet werden soll, muss diese 13 Mal pro Jahr gebucht werden.

Smart XS mit verdoppeltem Datenvolumen

Die Option Smart XS enthält künftig für vier Wochen ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte statt 250 MByte. In allen Tarifen ist eine maximale Geschwindigkeit von 32 MBit/s möglich. Wenn das Datenvolumen aufgebraucht ist, wird die maximale Geschwindigkeit in allen Tarifen auf 64 KBit/s gedrosselt. Der Vierwochenpreis beträgt weiterhin 4,99 Euro und enthält unverändert 100 Einheiten für Telefonate und SMS in alle deutschen Netze. Jede weitere Telefonminute und SMS kostet auch in den Optionen 9 Cent.

Bei der Option Smart S erhöht sich das ungedrosselte Vier-Wochen-Datenvolumen von 1,25 GByte auf 1,5 GByte. Unverändert gibt es 300 Einheiten für Telefonate und SMS in alle deutschen Netze. Zudem enthält dieser Tarif eine Flatrate zu anderen Lidl-Connect-Kunden, so dass diese Anrufe und SMS keine weiteren Kosten verursachen. Für diese Leistung fallen 7,99 Euro für vier Wochen an.

All-Net-Flatrate mit 5 GByte für 20 Euro

Kunden von Smart L erhalten vier Wochen lang ein ungedrosseltes Datenvolumen von 3 GByte statt 2 GByte. Zudem gibt es 600 Einheiten für Anrufe und SMS in alle deutschen Netze sowie die Lidl-Connect-Flatrate. Smart L kostet für vier Wochen 12,99 Euro.

Für die Option All-Net-Flat wird das ungedrosselte Datenvolumen von 3 GByte auf 5 GByte erhöht. Auch hierfür gilt eine Laufzeit von vier Wochen und dafür werden 19,99 Euro fällig. Im Tarif ist eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze enthalten. Die Inklusivleistungen der Lidl-Connect-Tarif können so auch im EU-Ausland verwendet werden, so dass im Idealfall auf Reisen keine weiteren Kosten anfallen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 85,04€ + Versand)
  2. (u. a. Philips 55PUS8303 Ambilight-TV für 699€ statt 860€ im Vergleich und weitere TV-Angebote)
  3. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...

niCOLEI 12. Mär 2018

Neben der höheren Geschwindigkeit hast du mit LTE schlicht und ergreifend neben GSM und...

berritorre 09. Mär 2018

Ja, das wäre super. Aber ich wohne nicht in der EU. Die Roaming-Packete wurden zwar schon...

Grimreaper 09. Mär 2018

Wenn billig- dann doch lieber gleich zu einem der vielen Anbieter vom Telefonica (E...

ArthurDaley 09. Mär 2018

Kann ich beides bestätigen, Autoladen geht nicht und die App ist schrott. Stört aber...


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /