Abo
  • Services:
Anzeige
Werbebild von Aldi Talk: Hier stimmt alles.
Werbebild von Aldi Talk: Hier stimmt alles. (Bild: Telefónica O2/Screenshot: Golem.de)

Mobilfunk: Flüchtlinge kommen nicht in Online-Post-Ident für Aldi Talk

Werbebild von Aldi Talk: Hier stimmt alles.
Werbebild von Aldi Talk: Hier stimmt alles. (Bild: Telefónica O2/Screenshot: Golem.de)

Viele Flüchtlinge scheitern beim Video- und Post-Ident-Verfahren für eine Prepaid-SIM, wenn sie keinen Reisepass oder Personalausweis haben. Dokumente wie die Aufenthaltsgestattung können nicht gelesen werden.

Flüchtlinge sollen Probleme haben, sich bei dem Mobilfunkprovider Aldi Talk anzumelden. Das berichtet die Verbraucherzentrale Niedersachsen unter Berufung auf Beschwerden Betroffener. Der Anbieter Aldi Talk nutzt Video- und Post-Ident-Verfahren und akzeptiert auch syrische Pässe. Andere Anbieter machen schon bei ausländischen Pässen Probleme. Aldi Talk ist Marktführer bei Prepaid-Karten mit geschätzt sieben bis acht Millionen Nutzern.

Anzeige

"Flüchtlingshelfer haben sich bei uns gemeldet, da Geflüchtete die bei Aldi gekauften SIM-Karten nicht aktivieren konnten", sagte Marvin Momberg, Projektkoordinator Verbraucherschutz für Flüchtlinge bei der Verbraucherzentrale. Laut Gesetz sind für die Identifizierung Reisepass und Personalausweis, aber auch Aufenthaltstitel, Ankunftsnachweise sowie die Bescheinigung über die Aufenthaltsgestattung beziehungsweise die Aussetzung der Abschiebung zulässig. "Bei den von Aldi Nord eingesetzten Post- und Video-Ident-Verfahren können Dokumente wie die Aufenthaltsgestattung nicht gelesen werden, da die Schrift anscheinend zu klein ist", erklärte Momberg. Einen Reisepass oder Personalausweis besäßen viele Flüchtlinge jedoch nicht, so dass eine Aktivierung der SIM-Karte für sie nicht möglich sei.

Problem nicht bei Aldi Talk

Doch laut Angaben von Telefónica-Sprecher Florian Streicher auf Anfrage von Golem.de liegt das Problem nicht bei Aldi Talk: "Die von der Verbraucherzentrale erwähnten Limitierungen bei der Prepaid-Zulassung liegen nicht im Einflussbereich von Aldi Talk. Bei der Identifizierung arbeitet der Anbieter - wie viele andere Prepaid-Anbieter auch - mit namhaften Kooperationspartnern zusammen, die das Post- oder Video-Ident-Verfahren durchführen."

Ausländische Kunden, die über einen Reisepass oder einen ausländischen Ausweis verfügen, könnten diesen in der Regel problemlos für die Identifizierung nutzen, betonte Streicher. Alternativ könne die Identifizierung auch mit einem eAufenthaltstitel, dem Aufenthaltstitel mit Chip über das Video-Ident-Verfahren oder im Bereich von Aldi Süd am Kassenarbeitsplatz erfolgen.

Streicher sagte: "Wir arbeiten zusammen mit unseren Dienstleistern daran, die Services für die Prepaid-Identifizierung - und damit auch das Angebot an akzeptierten Dokumenten - in den kommenden Monaten zu erweitern." Dabei müssten stets die regulatorischen Vorgaben beachtet werden.

Seit dem 1. Juli müssen Prepaidkarten registriert werden, die Käufer müssen sich identifizieren. Golem.de hatte die Registrierung per Online-Postident-Verfahren ausprobiert, was sich auch mit einem deutschen Ausweis als zeitaufwendig und instabil erwiesen hat. Inklusive Neustarts benötigten wir rund eine halbe Stunde, um den Prozess abzuschließen.


eye home zur Startseite
plutoniumsulfat 29. Aug 2017

Also versiehst du deine Unterschriften jedes Jahr mit einem eindeutigen Merkmal?

TrollNo1 29. Aug 2017

Wie gesagt, ich werde weder Mutti noch den braunen Sumpf wählen. Von daher gibts genug...

0xDEADC0DE 29. Aug 2017

Wenn du einen Zettel brauchst um deine "Existenz" nachzuweisen machst du wirklich...

0xDEADC0DE 29. Aug 2017

Kriegsflüchtlinge, also echte, haben durchaus auch mal keine Papiere mehr.

tezmanian 29. Aug 2017

ein Aufenthaltstitel o.ä. ist leider kein wirklicher Nachweis das man wirklich XYZ ist.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. sedApta advenco GmbH, Gießen
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, deutschlandweit (Home-Office)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-28%) 42,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Hätte ich auch gern...

    XxXXXxxXxx | 19:50

  2. Re: München ein Beispiel wie man es nicht macht...

    pythoneer | 19:42

  3. Grenze zu welchem Land?

    hartex | 19:42

  4. Re: Die Allmachtsfantasien der Amis

    Niaxa | 19:41

  5. Re: Einfach legalisieren

    red creep | 19:39


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel