• IT-Karriere:
  • Services:

Mobilfunk: Erste 5G-Ausrüstung der Telekom von Huawei und Ericsson

Die Telekom hat schon viele 5G-Standorte in verschiedenen Städten in Betrieb. Das Handelsblatt enthüllt die wenig überraschende Tatsache, dass diese Ausrüstung auch von Huawei stammt.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-Installation in Berlin
5G-Installation in Berlin (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom setzt bei ihren ersten 5G-Installationen Ausrüstung von Huawei und Ericsson ein. Das berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf einen Telekom-Sprecher. "Wir haben bisher vor allem aus vorhandenen (Test-)Beständen 5G-Antennen von Ericsson und Huawei verbaut", sagte der Sprecher.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

"Die Deutsche Telekom befindet sich generell in einer sehr frühen Phase des 5G-Netzbetriebs und sammelt Erfahrungen mit den Herstellern", sagte der Telekom-Sprecher.

Das Unternehmen schaltete am 9. Dezember 2019 erste 5G-Antennen in Hamburg ein, 18 5G-Antennen arbeiteten im Live-Betrieb. Zunächst war das 5G-Netz der Telekom in sechs deutschen Städten verfügbar: Berlin, Bonn, Darmstadt, München, Köln und eben Hamburg. Die Telekom hatte danach die ersten 5G-Antennen in Leipzig aktiviert, dort funkten 18 5G-Antennen im Live-Betrieb. In den nächsten Wochen wollte der Konzern die Zahl auf über 40 erhöhen. Kurz zuvor hatte der Ausbau der Telekom in Frankfurt am Main begonnen. Die Telekom installierte in der ersten Ausbaustufe in Frankfurt rund 40 5G-Antennen.

Die Telekom war laut einem Bericht bereits in fortgeschrittenen Gesprächen zur Beibehaltung von Huawei als Hauptlieferanten für Radio bei 5G, als die Verhandlungen aus politischen Gründen eingefroren wurden. Huawei sollte 70 Prozent der Funkausrüstung zu einem Preis von 533 Millionen Euro (587 Millionen US-Dollar) liefern.

Die Gespräche fanden im vergangenen Monat in Paris statt, als die Telekom laut den Quellen mit Huawei und anderen Anbietern von 5G-Ausrüstung verhandelte. Anschließend traf sich Telekom-Vorstandsmitglied Claudia Nemat am 3. Dezember am Frankfurter Flughafen mit dem stellvertretenden Vorsitzenden von Huawei, Eric Xu. Ein Telekom-Sprecher sagte Reuters, der Zweck des Treffens habe darin bestanden, Huawei mitzuteilen, dass die Gespräche unterbrochen würden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

TW1920 14. Feb 2020 / Themenstart

Siemens hat sich im Laufe der 90er immer mehr zu nem Konstrukt wie ne Investment Bank...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

    •  /