Mobilfunk: Deutsche Telekom wertet Datentarife auf

Die Deutsche Telekom stellt verbesserte mobile Datentarife sowohl für Neu- als auch Bestandskunden vor. In vielen Tarifen wird die Datenrate erhöht, in einigen auch das ungedrosselte Datenvolumen aufgestockt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Telekom mit veränderten Datentarifen
Die Telekom mit veränderten Datentarifen (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom erhalten in den Tarifen Magenta Mobil und Data Comfort eine höhere Datenrate und teilweise auch ein aufgestocktes Datenvolumen, bevor es zur Drosselung kommt. Die neuen Tarife gelten nicht nur für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden.

Dreimal schnellere Datenrate

Stellenmarkt
  1. Senior Software Engineer (m/f/d) Java
    IDnow GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Fachinformatiker (m/w/d) IT Support
    Bank of America/Military Banking Overseas Division, Mainz-Kastel
Detailsuche

Der kleine Tarif Magenta Mobil S für 29,95 Euro im Monat bietet künftig eine maximale Datenrate von 150 MBit/s, bisher lag sie bei 50 MBit/s. Weiterhin gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte im Monat. Die gleiche dreifache Erhöhung der maximalen Datenrate erhalten Kunden des Tarifs Magenta Mobil M, der im Monat 39,95 Euro kostet. Außerdem erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen von 1,5 GByte auf 2 GByte monatlich.

Auch im Tarif Magenta Mobil L erhöhen sich Datenrate und Volumen: Statt bisher 100 MBit/s gibt es künftig die jeweils verfügbare LTE-Geschwindigkeit und das ungedrosselte Volumen wird von 3 GByte auf 4 GByte im Monat erhöht.

Mehr Leistung in den Data-Comfort-Tarifen

In den Data-Comfort-Tarifen erhöht sich nur die maximale Datenrate, und das auch nur in zwei Tarifen. Im Tarif Data Comfort S werden aus 16 MBit/s 150 MBit/s zum Monatspreis von 14,95 Euro im Monat. Ebenfalls 150 MBit/s gibt es für Data Comfort M statt bisher 50 MBit/s für monatlich 19,95 Euro. Am Tarif Data Comfort L ändert sich nichts. In den Data-Comfort-Friends-Tarifen verdoppelt sich jeweils das Datenvolumen: Im S-Tarif sind es statt 1 GByte nun 2 GByte, 4 GByte statt 2 GByte gibt es im M-Tarif und der L-Tarif bietet statt 5 GByte künftig 10 GByte.

Nachgebuchtes Datenvolumen gilt immer 31 Tage

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Für alle Magenta-Mobil- und Data-Comfort-Tarife gibt es weitere Veränderungen. Wenn Kunden kurz vor Ablauf des Monats ungedrosseltes Datenvolumen dazubuchen, kann dieses innerhalb der folgenden 31 Tage mitaufgebraucht werden. Damit will es die Telekom für die Kunden attraktiver machen, weiteres Datenvolumen dazuzubuchen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


derdiedas 06. Sep 2015

Das Tolle ist ja das SpeedOn immer 5 Euro kostet, der eine bekommt aber für die 5 Euro...

derdiedas 06. Sep 2015

Und was bringt es mir, wenn ich den Tarif meist nicht nutzen kann? Im Urlaub...

spezi 05. Sep 2015

Es ist die gleiche Statistik (von Akamai), nur mit aktuelleren Zahlen, und besser...

CoDEmanX 05. Sep 2015

Bei Spotify gibt es da keine großen Auswahlmöglichkeiten, entweder es reicht oder es...

geeky 04. Sep 2015

Ich hab den Eindruck das den "via Funk"-Tarifem keine besondere Beachtung mehr geschenkt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. ProMotion: iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz
    ProMotion
    iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz

    Ein Fehler im Betriebssystem verhindert, dass Apps von Drittanbietern die 120- Hz-Funktion des iPhone 13 Pro nutzen können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /