Abo
  • Services:
Anzeige
Die Telekom mit veränderten Datentarifen
Die Telekom mit veränderten Datentarifen (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Mobilfunk: Deutsche Telekom wertet Datentarife auf

Die Telekom mit veränderten Datentarifen
Die Telekom mit veränderten Datentarifen (Bild: Johannes Eisele/AFP/Getty Images)

Die Deutsche Telekom stellt verbesserte mobile Datentarife sowohl für Neu- als auch Bestandskunden vor. In vielen Tarifen wird die Datenrate erhöht, in einigen auch das ungedrosselte Datenvolumen aufgestockt.

Anzeige

Mobilfunkkunden der Deutschen Telekom erhalten in den Tarifen Magenta Mobil und Data Comfort eine höhere Datenrate und teilweise auch ein aufgestocktes Datenvolumen, bevor es zur Drosselung kommt. Die neuen Tarife gelten nicht nur für Neukunden, sondern auch für Bestandskunden.

Dreimal schnellere Datenrate

Der kleine Tarif Magenta Mobil S für 29,95 Euro im Monat bietet künftig eine maximale Datenrate von 150 MBit/s, bisher lag sie bei 50 MBit/s. Weiterhin gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 500 MByte im Monat. Die gleiche dreifache Erhöhung der maximalen Datenrate erhalten Kunden des Tarifs Magenta Mobil M, der im Monat 39,95 Euro kostet. Außerdem erhöht sich das ungedrosselte Datenvolumen von 1,5 GByte auf 2 GByte monatlich.

Auch im Tarif Magenta Mobil L erhöhen sich Datenrate und Volumen: Statt bisher 100 MBit/s gibt es künftig die jeweils verfügbare LTE-Geschwindigkeit und das ungedrosselte Volumen wird von 3 GByte auf 4 GByte im Monat erhöht.

Mehr Leistung in den Data-Comfort-Tarifen

In den Data-Comfort-Tarifen erhöht sich nur die maximale Datenrate, und das auch nur in zwei Tarifen. Im Tarif Data Comfort S werden aus 16 MBit/s 150 MBit/s zum Monatspreis von 14,95 Euro im Monat. Ebenfalls 150 MBit/s gibt es für Data Comfort M statt bisher 50 MBit/s für monatlich 19,95 Euro. Am Tarif Data Comfort L ändert sich nichts. In den Data-Comfort-Friends-Tarifen verdoppelt sich jeweils das Datenvolumen: Im S-Tarif sind es statt 1 GByte nun 2 GByte, 4 GByte statt 2 GByte gibt es im M-Tarif und der L-Tarif bietet statt 5 GByte künftig 10 GByte.

Nachgebuchtes Datenvolumen gilt immer 31 Tage

Für alle Magenta-Mobil- und Data-Comfort-Tarife gibt es weitere Veränderungen. Wenn Kunden kurz vor Ablauf des Monats ungedrosseltes Datenvolumen dazubuchen, kann dieses innerhalb der folgenden 31 Tage mitaufgebraucht werden. Damit will es die Telekom für die Kunden attraktiver machen, weiteres Datenvolumen dazuzubuchen.


eye home zur Startseite
derdiedas 06. Sep 2015

Das Tolle ist ja das SpeedOn immer 5 Euro kostet, der eine bekommt aber für die 5 Euro...

derdiedas 06. Sep 2015

Und was bringt es mir, wenn ich den Tarif meist nicht nutzen kann? Im Urlaub...

spezi 05. Sep 2015

Es ist die gleiche Statistik (von Akamai), nur mit aktuelleren Zahlen, und besser...

CoDEmanX 05. Sep 2015

Bei Spotify gibt es da keine großen Auswahlmöglichkeiten, entweder es reicht oder es...

geeky 04. Sep 2015

Ich hab den Eindruck das den "via Funk"-Tarifem keine besondere Beachtung mehr geschenkt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DAKOSY Datenkommunikationssystem AG, Hamburg
  2. Elizabeth Arden GmbH, Wiesbaden
  3. Media Carrier GmbH, München
  4. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 5,99€
  2. 13,99€
  3. (-10%) 53,99€

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Was macht ein Operation System "einfach"?

    matzems | 20:45

  2. Für mich der letzte Besuch auf Golem(minge).de

    wondering00 | 20:35

  3. Re: Wo ist da nun das Problem?

    Tuxgamer12 | 20:19

  4. gut konzertierte Werbemaßnahme

    cicero | 20:04

  5. Re: Börsen ohne Identitätsnachweis

    MaWoihf | 20:00


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel