• IT-Karriere:
  • Services:

Mobilfunk: Deutsche Telekom beginnt mit 5G in Frankfurt

Die Telekom betreibt den 5G-Ausbau trotz laufender Sicherheitsdebatte weiter. In der Bankenstadt Frankfurt wurden erste Bereiche ausgeleuchtet.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-Antenne der Deutschen Telekom in Berlin
5G-Antenne der Deutschen Telekom in Berlin (Bild: Deutsche Telekom)

Die Deutsche Telekom hat erste 5G-Standorte in Frankfurt am Main eingeschaltet. Das gab das Unternehmen am 17. Dezember 2019 bekannt. Die ersten 5G-Antennen stehen im Gallusviertel, in der Nähe des Hauptbahnhofs, am Allerheiligentor und in Rödelheim.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Die Telekom installiert in der ersten Ausbaustufe in Frankfurt in den kommenden Wochen rund 40 5G-Antennen. Anschließend ist unter anderem an der Oper und im benachbarten Bankenviertel sowie auf der Einkaufsmeile Zeil 5G-Versorgung zu finden. Hinzu kommen das Gallusviertel sowie das Main-Ufer mit Sachsenhausen. Die Antennen in der Innenstadt sollen wichtige Punkte für Passanten und Reisende des öffentlichen Nahverkehrs mit einem hohen Grad an Mobilfunknutzung abdecken.

Bis Ende 2020 wird die Standortzahl im Ausbaugebiet verdichtet und noch großflächiger im Stadtgebiet ausgedehnt, erklärte die Telekom. Zugleich ginge der 5G-Ausbau weiter. Walter Goldenits, Geschäftsführer Technik der Telekom Deutschland, sagte: "Alleine in Frankfurt hat die Telekom in 2019 über 80 Erweiterungen und Neubauten im LTE-Netz realisiert."

Die Telekom schließt jedoch keine neuen Verträge mehr mit Anbietern von 5G-Netzausrüstung ab, heißt es in einer Erklärung der Telekom. Wegen der anhaltenden politischen Debatte in Deutschland warte man, bis Klarheit herrsche, ob Huawei doch noch ausgeschlossen werde. "Wir informieren derzeit die Anbieter darüber." Man hoffe aber, baldmöglichst politische Klarheit über den 5G-Ausbau in Deutschland zu bekommen, "um nicht ins Hintertreffen zu geraten". Die Telekom setze aus Sicherheitsgründen immer auf mehrere Hersteller.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. Standard Edition PC für 44,99€, Xbox One / Series S/X für 62,99€, Deluxe Edition PC...
  3. 6,50€

Kleba 19. Dez 2019

Ist auf den Seychellen aber auch etwas einfacher mit der Abdeckung. Alle bewohnten...

superdachs 18. Dez 2019

wo sonst


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQV Probe gefahren

Trotz hohem Stromverbrauch kommt man mit dem EQV gut durch die Republik.

Mercedes EQV Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /