Mobilfunk: Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

Während des gestrigen EM-Spiels musste das Mobilfunknetz von Vodafone erheblich mehr leisten als sonst. Fans teilten ihr Zuschauererlebnis mit vielen Bildern.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Basisstation im Lotsenturm Thiessow auf der Insel Rügen
Vodafone-Basisstation im Lotsenturm Thiessow auf der Insel Rügen (Bild: Vodafone)

Während des gestrigen Achtelfinalspiels Deutschland gegen die Slowakei der Fußballeuropameisterschaft stieg das Datenvolumen im Vergleich zu einem anderen Sonntag um 25 Prozent. Das gab Vodafone am 27. Juni 2016 bekannt. Gemessen wurde zwischen 18 und 20 Uhr.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter UX-Design (m/w/d)
    experts, Berlin
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Der Anstieg entstand "sehr wahrscheinlich, weil die Fans in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Instagram über das Spiel diskutierten oder Videos und Fotos von ihren eigenen EM-Partys mit anderen teilten", erklärte der Mobilfunkbetreiber.

Die größten Steigerungen stellte Vodafone unmittelbar nach den drei Toren und auch nach dem verschossenen Elfmeter fest. Um 18:08 Uhr, 18:14 Uhr, 18:44 Uhr und 19:23 Uhr wuchs das Datenvolumen sogar jeweils um 30 Prozent im Vergleich zu einem Sonntag ohne besondere Großevents an.

25 Millionen MByte allein im LTE-Netz

"Wir haben die Datennutzung im Mobilfunk-Netz gemessen, konkret LTE und UMTS", sagte Vodafone-Konzernsprecher Volker Petendorf Golem.de auf Anfrage.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Genaue Angaben zum übertragenen Datenvolumen wollte Petendorf "wegen des Wettbewerbs" nicht machen. "Während des gestrigen Spiels von 18 bis 20 Uhr hatten wir pro Stunde ein Datenvolumen von 25 Millionen MByte allein im LTE-Netz."

Bei Vodafone sei LTE nun auf 87 Prozent der Fläche Deutschlands verfügbar, mit Geschwindigkeiten von bis zu 225 MBit/s. Noch in diesem Jahr will Vodafone in rund 50 Großstädten Datenübertragungsraten von 375 MBit/s anbieten, im nächsten Jahr dann in allen Großstädten Deutschlands. Schon bald werde die Datenrate auf 525 MBit/s weiter steigen. Vodafone habe die Integration von Kabel Deutschland zweieinhalb Jahre nach dem Erwerb fast abgeschlossen, gab das Unternehmen im Mai 2016 bekannt. In der Technik wurden die beiden Netze inklusive Backbones zu einem 400.000 Kilometer langen Netz zusammengelegt sowie Mobilfunkstationen an die TV-Kabelnetz-Infrastruktur angebunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raspberry Pi
Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten

Was kann man machen, wenn ein Regenmesser abraucht und man nicht die komplette Wetterstation neu kaufen will? Das Zauberwort heißt SDR.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Raspberry Pi: Mit einem DVB-T-Stick die Wetterstation retten
Artikel
  1. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  2. Activision Blizzard: Gewerkschaft verhindert und Call of Duty verbuggt
    Activision Blizzard
    Gewerkschaft verhindert und Call of Duty verbuggt

    Auch nach der Übernahme durch Microsoft geht Activision nicht auf die Mitarbeiter zu - mit Auswirkungen auf den Zustand von Call of Duty.

  3. Soziales Netzwerk: Facebook unterliegt am BGH im Streit um Klarnamenpflicht
    Soziales Netzwerk
    Facebook unterliegt am BGH im Streit um Klarnamenpflicht

    Facebook darf Pseudonyme nicht zwingend verbieten, das entschied nun der BGH. Allerdings auf alter Rechtsgrundlage.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /