• IT-Karriere:
  • Services:

Mobilfunk: Datenvolumen steigt während EM-Spiel um 25 Prozent

Während des gestrigen EM-Spiels musste das Mobilfunknetz von Vodafone erheblich mehr leisten als sonst. Fans teilten ihr Zuschauererlebnis mit vielen Bildern.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Basisstation im Lotsenturm Thiessow auf der Insel Rügen
Vodafone-Basisstation im Lotsenturm Thiessow auf der Insel Rügen (Bild: Vodafone)

Während des gestrigen Achtelfinalspiels Deutschland gegen die Slowakei der Fußballeuropameisterschaft stieg das Datenvolumen im Vergleich zu einem anderen Sonntag um 25 Prozent. Das gab Vodafone am 27. Juni 2016 bekannt. Gemessen wurde zwischen 18 und 20 Uhr.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg

Der Anstieg entstand "sehr wahrscheinlich, weil die Fans in den sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Instagram über das Spiel diskutierten oder Videos und Fotos von ihren eigenen EM-Partys mit anderen teilten", erklärte der Mobilfunkbetreiber.

Die größten Steigerungen stellte Vodafone unmittelbar nach den drei Toren und auch nach dem verschossenen Elfmeter fest. Um 18:08 Uhr, 18:14 Uhr, 18:44 Uhr und 19:23 Uhr wuchs das Datenvolumen sogar jeweils um 30 Prozent im Vergleich zu einem Sonntag ohne besondere Großevents an.

25 Millionen MByte allein im LTE-Netz

"Wir haben die Datennutzung im Mobilfunk-Netz gemessen, konkret LTE und UMTS", sagte Vodafone-Konzernsprecher Volker Petendorf Golem.de auf Anfrage.

Genaue Angaben zum übertragenen Datenvolumen wollte Petendorf "wegen des Wettbewerbs" nicht machen. "Während des gestrigen Spiels von 18 bis 20 Uhr hatten wir pro Stunde ein Datenvolumen von 25 Millionen MByte allein im LTE-Netz."

Bei Vodafone sei LTE nun auf 87 Prozent der Fläche Deutschlands verfügbar, mit Geschwindigkeiten von bis zu 225 MBit/s. Noch in diesem Jahr will Vodafone in rund 50 Großstädten Datenübertragungsraten von 375 MBit/s anbieten, im nächsten Jahr dann in allen Großstädten Deutschlands. Schon bald werde die Datenrate auf 525 MBit/s weiter steigen. Vodafone habe die Integration von Kabel Deutschland zweieinhalb Jahre nach dem Erwerb fast abgeschlossen, gab das Unternehmen im Mai 2016 bekannt. In der Technik wurden die beiden Netze inklusive Backbones zu einem 400.000 Kilometer langen Netz zusammengelegt sowie Mobilfunkstationen an die TV-Kabelnetz-Infrastruktur angebunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,90€
  2. (u. a. Crysis 3 für 4,99€, Battlefield 4 für 4,99€, Titanfall 2 für 4,99€)
  3. (u. a. 3er Pack Lüfter LL120 RGB für 102,90€, Crystal 680X RGB Gehäuse für 249,90€)
  4. (u. a. Switch + Just Dance 2020 für 339,98€, Switch + FIFA 20 für 336,90€)

HûntStârJonny 27. Jun 2016

nein bei datenübertragung rechnet man üblicherweise mit 1000er und selbst wenn es um...

niemandhier 27. Jun 2016

..von O2 gibts nämlich 2 Monate 5GB (bzw. ehemaliges Volumen x 10) Daten, kann man ja...

Axido 27. Jun 2016

Ist das "Datenvolumen" nicht die Menge an Datennutzung, die man innerhalb eines...

Chakky 27. Jun 2016

....Weil die paar MB sofort aufgebraucht waren


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen

Mit 864 Einzelteilen und rund 90 Minuten Bauzeit ist die Lego-ISS bei Weitem nicht so komplex wie ihr Vorbild.

Golem.de baut die ISS aus Lego zusammen Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /