Abo
  • IT-Karriere:

Mobilfunk: Congstar bietet LTE-Option auch für Prepaid-Tarife

Bisher hat Congstar keine LTE-Option für seine Prepaid-Tarife angeboten - das wird sich ab Ende August 2019 ändern. Dann können auch Kunden der Prepaid-wie-ich-will-Tarife für 1 Euro mehr mit maximal 25 MBit/s im LTE-Netz der Telekom surfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Congstar bringt auch für seine Prepaid-Tarife eine LTE-Option.
Congstar bringt auch für seine Prepaid-Tarife eine LTE-Option. (Bild: Congstar)

Congstar bietet künftig auch seinen Prepaid-Kunden die Möglichkeit, mit ihren Mobiltelefonen im LTE-Netz der Telekom zu surfen. Ab Ende August 2019 wird es wie bei den Langzeittarifen eine hinzubuchbare LTE-Option geben. Diese kann je nach Bedarf monatlich für einen Aufpreis von 1 Euro geordert werden und hat eine Laufzeit von vier Wochen.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart
  2. via experteer GmbH, Frankfurt (Home-Office)

Eine Änderung der maximalen Surfgeschwindigkeit beinhaltet die LTE-Option allerdings nicht: Kunden surfen weiterhin mit maximal 25 MBit/s. Allerdings ist in einigen Landstrichen Deutschlands die Netzabdeckung mit LTE mittlerweile besser als mit HSDPA, weshalb sich für manchen Kunden der Empfang verbessern könnte.

500 MByte mit LTE kosten für vier Wochen 4 Euro, 1 GByte 6 Euro. Für 3 GByte mit LTE werden 9 Euro zusätzlich fällig, die größte Option 5 GByte kostet 16 Euro. Die HSDPA-Varianten sind jeweils 1 Euro günstiger.

Sparpreise bis Ende Oktober 2019

Bis zum 29. Oktober 2019 gilt für die 3-GByte-Datenoption sowohl in der HSDPA- als auch in der LTE-Variante ein Sonderpreis: Die HSDPA-Option kostet 4 statt 8 Euro, die LTE-Variante 5 statt 9 Euro.

Auch Bestandskunden mit älteren Tarifen können das LTE-Netz verwenden: Wer einen Prepaid-wie-ich-will-Tarif der ersten Generation hat und eine Surf-Flat-Option mit Datenturbo verwendet oder hinzubucht, erhält im Vergleich zu einer Datenoption ohne Datenturbo doppeltes Datenvolumen und doppelte Geschwindigkeit im LTE-Netz. Der Datenturbo kostet pro Monat 5 Euro extra.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 43,99€
  2. 2,80€
  3. (-12%) 52,99€
  4. (-83%) 2,50€

PiranhA 16. Aug 2019 / Themenstart

VoLTE gibt es bei der Telekom aktuell nur mit Laufzeittarifen. Mir wurde es damals so...

tobs87 15. Aug 2019 / Themenstart

Damals gabs LTE auf 7,2mbit gedrosselt bei Congstar, zwar nie offiziell, aber es lief...

Emulex 15. Aug 2019 / Themenstart

Die bei Congstar sind WIRKLICH schlau, das muss man ihnen lassen. Ich hatte seit längerem...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQC Probe gefahren

Wie schlägt sich der neue EQC von Mercedes im Vergleich mit anderen Elektroautos? Golem.de hat das SUV in der Umgebung von Stuttgart Probe gefahren.

Mercedes EQC Probe gefahren Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

    •  /