Mobilfunk auf Reisen: Flugbegleiter stemmen sich gegen Handynutzung im Flieger

Die Flugbegleiter halten nicht viel davon, das Telefonieren während eines Fluges zu erlauben. Sie sehen die Flugsicherheit in Gefahr. Dabei geht es aber weniger um technische Probleme. Es überwiegt die Sorge, dass Passagiere wichtige Durchsagen überhören.

Artikel veröffentlicht am ,
Startendes Flugzeug/Los Angeles International Airport
Startendes Flugzeug/Los Angeles International Airport (Bild: David McNew/Getty Images)

Stewards und Stewardessen stellen sich gegen die Pläne, das Telefonieren während eines Fluges zu erlauben. Kürzlich hatte sich die US-Zulassungsbehörde FCC vorab dafür ausgesprochen, Handytelefonate während eines Fluges nicht länger zu verbieten. Ein entsprechender Vorschlag soll am 12. Dezember 2013 gemacht werden. Passagiere dürften dann über den Wolken telefonieren, SMS versenden oder das mobile Internet nutzen.

Stellenmarkt
  1. Consultant for Digital Transformation and Cloud Solution Engineer (m/f/d)*
    Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München
  2. Wissenschaftliche Referentin oder wissenschaftlicher Referent (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn, Berlin
Detailsuche

Der FCC-Chairman Tom Wheeler erklärte, dass moderne Technik während eines Fluges "sicher und zuverlässig" eingesetzt werden könne. Es werde Zeit, "unsere veralteten und restriktiven Bestimmungen zu überprüfen". Das sieht die Gewerkschaft der US-Flugbegleiter AFA anders, geht aber nicht auf die technischen Probleme ein.

Ruhige Kabinenatmosphäre ist wichtig

Laut AFA würden Flugpassagiere keine Telefonieerlaubnis in der Kabine wollen. "Die FCC sollte den Vorschlag nicht weiter verfolgen", fordert die AFA, die sich vehement gegen eine Erlaubnis der Handynutzung im Flugzeug wehren will. "Die Flugbegleiter sind die ersten Ansprechpartner und die letzte Verteidigungslinie unserer nationalen Luftfahrt", argumentiert die FAA. Die Stewards und Stewardessen würden verstehen, wie "wichtig eine ruhige Kabinenatmosphäre" sei. Andere Reisende könnten dadurch gestört werden.

"Jede laute, entzweiende und möglicherweise störende Situation ist nicht nur unerwünscht, sondern auch unsicher", begründen die Flugbegleiter ihre Haltung dazu. Sie berufen sich darauf, dass viele Befragungen von Flugpassagieren klar gezeigt hätten, dass das Telefonieren im Flugzeug nicht gewünscht wird. Die Flugbegleiter haben auch Sorge, dass Passagiere wichtige Ansagen nicht mehr hören würden, wenn sie telefonieren. Das würde die Sicherheit im Flugverkehr gefährden.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    22.-26.08.2022, virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Noch ist in dieser Angelegenheit keine Entscheidung gefallen. Zunächst will die FCC am 12. Dezember 2013 eine entsprechende Empfehlung aussprechen. Einer solchen Empfehlung müsste noch die US-Flugsicherheitsbehörde folgen. Dann obliegt es den Fluggesellschaften, ob sie die Mobilfunknutzung in ihren Maschinen erlauben und sie entsprechend umbauen. Während des Starts und der Landung würde das Telefonieren im Flugzeug weiterhin verboten bleiben. Vorerst würde der Vorstoß nur in den USA gelten und es würde wohl auch mindestens noch ein Jahr dauern, bis das entsprechend umgesetzt ist.

Elektronische Geräte dürfen bei Start und Landung verwendet werden

Anfang Oktober 2013 hatte die US-Flugsicherheitsbehörde entschieden, dass Fluggäste elektronische Geräte wie Tablets, E-Book-Reader, Smartphones und Musikplayer während des Starts und der Landung nicht mehr ausschalten müssen. Dieser Linie folgte kurz danach auch die Europäische Flugsicherheitsagentur, so dass diese Beschränkung langfristig auch für Fluggesellschaften in Europa fallen soll.

Eine Beschränkung gibt es aber weiterhin für große Geräte wie Notebooks. Beim plötzlichen Bremsen am Boden oder bei anderen Erschütterungen könnten sie sonst umherfliegen und jemanden verletzen. Nach wie vor gilt aber, dass das Flugpersonal Passagiere anweisen kann, die Geräte nicht zu verwenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Wolframm 27. Nov 2013

Ich find es eher lustig, dass die ganzen Telefonierer, wie bereits gesagt, selber total...

ap (Golem.de) 26. Nov 2013

Bevor der Thread noch weiter abgleitet, wird er geschlossen.

Trollversteher 25. Nov 2013

Naja, selbst wenn, gegen Voip Anwendungen wäre man dann immer noch machtlos...

klondigit 25. Nov 2013

Wer beim Lärm in einer Flugkabine auch noch telefonieren muß, um Düsenaggregate zu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. Entwicklerstudio: Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen
    Entwicklerstudio
    Eidos Montreal möchte Cyberpunk 2077 mit Deus Ex toppen

    Eidos Montreal würde gerne ein neues Deus Ex machen. Der Plan, damit Cyberpunk 2077 zu übertrumpfen, scheitert aber vorerst an einem Detail.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /