Abo
  • Services:
Anzeige
Dieses Zeichen wird bald überflüssig.
Dieses Zeichen wird bald überflüssig. (Bild: Kai Hendry/CC BY 2.0)

Mobilfunk auf Reisen EU befürwortet Handynutzung im Flugmodus auch beim Start

Die Europäische Kommission hat die Flugsicherheitsbehörde EASA aufgefordert, die Sicherheit von elektronischen Geräten bei Start und Landung schnell zu prüfen. Geht es nach der EU, müssen Handys dabei nicht mehr ganz ausgeschaltet werden.

Anzeige

Der EU-Verkehrskommissar Siim Kallas hat in einer Stellungnahme die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) aufgefordert, eine schnelle Prüfung für die Zulassung von eingeschalteten elektronischen Geräten bei Start und Landung zu prüfen. Bisher galt die nicht immer konsequent durchgesetzte Regel, dass auch der Flugmodus eines Smartphones dabei nicht aktiv sein soll, die Flugbegleiter wiesen in ihren Durchsagen meist darauf hin, dass die Geräte "vollständig ausgeschaltet" werden müssen.

Laut Kallas soll der Flugmodus, den moderne Smartphones und Tablets bieten, in Zukunft ausreichen. Dazu, so der Kommissar, soll die EASA "in den kommenden Monaten neue Leitlinien" veröffentlichen. Die Behörde hatte sich schon zuvor für eine Lockerung ausgesprochen.

Nicht generell erlaubt bleibt aber auch nach den neuen Vorschlägen eine aktive Mobilfunkverbindung, sie ist laut Kallas nur "in speziell für die Netzanbindung ausgelegten Flugzeugen zulässig". Dabei gibt es aber keine direkte Verbindung vom Handy zur Mobilfunkstation am Boden, sondern zu einem "sicherheitszertifizierten Bordsystem", so der EU-Kommissar.

Noch vor neuen Regeln der EASA dürfen schon jetzt die Fluggesellschaften selbst entscheiden, welche Art der Nutzung von mobilen Geräten sie erlauben. Kallas sagt dazu: "Es ist Sache der Fluggesellschaften, nun ihre Betriebsvorschriften anzupassen. Viele werden dies voraussichtlich in den nächsten Wochen tun."

Insbesondere bei den Besatzungen ist die Nutzung von Telefonen - vor allem, wenn damit auch telefoniert werden soll - aber umstritten. Die Flugbegleiter sorgen sich dabei nicht um die technische Sicherheit der Flugzeugelektronik, sondern darum, dass die Passagiere womöglich wichtige Durchsagen nicht hören würden.


eye home zur Startseite
balea003 10. Dez 2013

Ja, beim letzten Flug wurde von einem verlangt seinen iPod auszuschalten. Er hat die...

zampata 09. Dez 2013

wieso. selbst wenn passiert nix sonst hätten schon längst CIA.Mitarbeiter ähm terroristen...

Eheran 09. Dez 2013

Das ist mir schon klar, es ist trozdem die Befürchtung der Flugbegleiter.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. cab Produkttechnik GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München
  3. WALHALLA Fachverlag, Regensburg
  4. Engelhorn KGaA, Mannheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  2. 259€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. Re: Endlich remove für Streams

    Das... | 21:44

  2. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 21:44

  3. Re: Vodafone ist schlimm - Unitymedia funktioniert

    Silberfan | 21:37

  4. Re: Typich das Veralten der Massen

    violator | 21:19

  5. Re: wie kommt ihr darauf, dass QI bei anderen...

    Silberfan | 21:18


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel