Abo
  • Services:

Mobilfunk: Amazon verkauft neuerdings Smartphones mit Tarif

Bei Amazon können neuerdings Smartphones auch zusammen mit einem Mobilfunkvertrag gekauft werden. Vorerst stehen nur die Tarife eines Anbieters zur Wahl. Neukunden erhalten einen Amazon-Gutschein und eine sonst kostenpflichtige Tarifoption dazu.

Artikel veröffentlicht am ,
Smartphones mit Tarif bei Amazon
Smartphones mit Tarif bei Amazon (Bild: Matthew Lloyd/Getty Images)

Amazon verkauft in Deutschland bereits seit langem Smartphones und Handys, aber kein Smartphone mit einem Mobilfunkvertrag. Das hat sich jetzt geändert. Den Anfang hat Amazons Fire-Phone-Smartphone gemacht, das seit Anfang September 2014 vorbestellt werden konnte und seit heute ausgeliefert wird.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd

Ende der Woche soll es auch direkt bei Amazon zu haben sein. Das Amazon-Smartphone wird in Deutschland nur zusammen mit einem Mobilfunkvertrag der Deutschen Telekom verkauft.

Enge Kooperation mit der Deutschen Telekom

Auf der Smartphone-Rubrik-Seite weist Amazon auf die neuen Möglichkeiten hin, insgesamt sollen etwas mehr als 100 Smartphones anderer Hersteller mit Tarif zu haben sein. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, die meisten Smartphones bei Amazon auch ohne Tarif zu kaufen.

Für die Realisierung dieses Angebots arbeitet Amazon eng mit der Deutschen Telekom zusammen. Wer also bei Amazon ein Smartphone kaufen möchte, kann derzeit nur die Magenta-Mobil-Tarife der Telekom wählen. Diese wurden vor knapp einem Monat auf der Ifa 2014 vorgestellt.

Mobilfunktarife anderer Anbieter gibt es nicht bei Amazon

Mobilfunktarife anderer Anbieter wie O2, E-Plus oder Vodafone gibt es derzeit nicht bei Amazon. Wer sich bei Amazon ein Smartphone mit einem Telekom-Vertrag kauft, erhält derzeit einige kostenlose Zugaben. So gehört zu allen Magenta-Mobil-Tarifen eine kostenlose Hotspot-Flatrate dazu, die sonst monatlich 4,95 Euro kostet. Die Hotspot-Flatrate steht in allen Tarifen für zwei Jahre zur Verfügung, also während der Mindestvertragslaufzeit. Nur im Tarif Magenta Mobil L ist dies bereits regulär im Tarif enthalten, Amazon-Kunden haben hier also keinen Vorteil.

Amazon-Aktionsgutschein gibt es dazu

Zudem verteilt Amazon einen 50-Euro-Aktionsgutschein, der dann für weitere Käufe bei dem Onlinekaufhaus genutzt werden kann. Neben Neuverträgen sind auch Vertragsverlängerungen über die Amazon-Webseite möglich. Kunden können gleich bei der Tarifbuchung eine Reihe von Zusatzoptionen auswählen.

Nachtrag vom 30. September 2014, 12:56 Uhr

Amazon hat auf die Nachfrage von Golem.de geantwortet, wollte aber keine Aussage dazu machen, ob es bald auch Mobilfunkverträge anderer Anbieter gibt. Vorerst wolle sich Amazon auf die Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom konzentrieren. Die Hotspot-Option wird es nach derzeitigem Plan dauerhaft dazu geben, wenn ein Magenta-Mobil-Tarif über Amazon gebucht wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

dependent 30. Sep 2014

urkel - deiner Antwort entnehme ich, dass du auch Telekom Festnetz Kunde bist. Je nach...

Phreeze 30. Sep 2014

denke dass da noch andere Phones kommen werden


Folgen Sie uns
       


Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live

Große Gefühle beim E3-2018-Livestream von Microsoft: Erlebt mit uns die Ankündigungen von Halo Infinite, Gears 5, Sekiro, Cyberpunk 2077 und vielem mehr.

Xbox E3 2018 Pressekonferenz - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /