Abo
  • IT-Karriere:

Mobilfunk: Amazon-Smartphone mit 3D-Bedienoberfläche geplant

Amazon arbeitet offenbar an zwei Smartphones. Eines davon soll eine 3D-Bedienoberfläche haben, das andere durch einen günstigen Preis punkten. Eine Markteinführung noch in diesem Jahr erscheint unwahrscheinlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon arbeitet an zwei Smartphones.
Amazon arbeitet an zwei Smartphones. (Bild: Spencer Platt/Getty Images)

Amazon wird voraussichtlich im kommenden Jahr eigene Smartphones anbieten. Techcrunch berichtet von der Entwicklung von zwei Amazon-Smartphones. Zu dem einen Modell gab es bereits im Mai 2013 erste Hinweise. Dabei soll es sich um ein Smartphone mit 3D-Bedienoberfläche handeln. Anfang September 2013 gab es dann das kurze Zeit später von Amazon dementierte Gerücht, Amazon plane ein kostenloses Smartphone. Vor einem Monat hat Amazon ausgeschlossen, dass das Unternehmen noch in diesem Jahr ein eigenes Smartphone auf den Markt bringen wird.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Der aktuelle Bericht geht davon aus, dass Amazon derzeit zwei Smartphones entwickelt. Damit würde Amazon das Sortiment an eigenen Tablets um Smartphones erweitern. Außer an einem günstigen Einsteigersmartphone arbeitet Amazon demnach an einem Topmodell mit besonderen Eigenschaften, mit denen sich Amazon von der Konkurrenz abheben will.

Das Top-Smartphone trägt die Codebezeichnung Smith und soll eine 3D-Bedienoberfläche haben. Auf der Displayseite befinden sich an allen vier Gehäuseecken Kameras, die die Augen- und Kopfbewegungen des Nutzers registrieren. Damit soll für den Nutzer ein guter 3D-Eindruck von der Oberfläche entstehen. Das verwendete Display selbst hat demnach keine 3D-Technik.

Fotoinhalte auf Amazons Webseite suchen

Zudem soll das Smartphone nach Inhalten auf Fotos im Amazon-Warenbestand suchen. Wer also etwa ein Buchcover fotografiert, soll sich das entsprechende Buch direkt auf der Amazon-Seite ansehen können. Damit soll der Kauf bei Amazon komfortabler für den Kunden werden. Noch ist wohl nicht entschieden, ob diese Funktion zur Markteinführung Bestandteil des Smith-Smartphones sein wird.

Aller Voraussicht nach wird das Smartphone mit Fire OS laufen, also einer von Amazon angepassten Android-Version. Anders sieht es beim "Projekt B" aus. Unter dieser Codebezeichnung arbeitet Amazon an einem preisgünstigen Smartphone, das auf jeden Fall mit Fire OS laufen soll. Es könnte sein, dass dieses Smartphone teilweise durch Werbeeinblendungen finanziert wird. Auch bei den Kindle-Fire-Tablets wird standardmäßig Werbung eingeblendet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. (-67%) 3,30€
  4. 3,99€

Bassa 04. Okt 2013

Mal abgesehen davon, dass man bei dem Stundenlohn tatsächlich nicht von Ausbeutung...


Folgen Sie uns
       


FX Tec Pro 1 - Hands on

Das Pro 1 von FX Tec ist ein Smartphone mit eingebauter Hardware-Tastatur. Der Slide-Mechanismus macht im ersten Kurztest von Golem.de einen sehr guten Eindruck.

FX Tec Pro 1 - Hands on Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    •  /