Abo
  • Services:
Anzeige
Amazon plant eigene Mobilfunktarife.
Amazon plant eigene Mobilfunktarife. (Bild: Adrian Dennis/AFP/Getty Images)

Mobilfunk: Amazon arbeitet an eigenen Smartphone-Tarifen

Amazon plant eigene Mobilfunktarife.
Amazon plant eigene Mobilfunktarife. (Bild: Adrian Dennis/AFP/Getty Images)

Amazon will stärker im Mobilfunkmarkt mitmischen. Nach einem aktuellen Pressebericht plant Amazon eigene Mobilfunktarife. Das nährt Vermutungen, dass es wieder ein Smartphone von Amazon geben könnte.

Als Händler ist Amazon im Mobilfunkmarkt seit langem aktiv, aber eigene Mobilfunktarife für den deutschen Markt gab es bisher nicht. Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche könnte sich das ändern. Es habe bereits Gespräche mit deutschen Mobilfunknetzbetreibern gegeben, heißt es. Demnach wolle Amazon als Mobilfunkdiscounter auftreten und selbst gestaltete Tarife anbieten. Damit würde Amazon dem Beispiel von Anbietern wie Aldi, Blau, Congstar, Edeka, Fonic, Kaufland, Lidl, Media Markt, Otelo, Penny, Rewe, Saturn oder Tchibo folgen. Amazon wollte das nicht weiter kommentieren.

Anzeige

Wenig Details bekannt

Vorerst fehlen noch viele Details zu Amazons Plänen. Es gibt nicht einmal grobe Angaben dazu, wann eigene Amazon-Tarife starten könnten. Wie diese Tarife dann ausgestaltet sein werden, ist ebenfalls nicht bekannt. Offen ist auch, was Amazon damit vorhat. Es wäre denkbar, dass der Anbieter mit der Konkurrenz vergleichbare Tarife anbieten will oder aber damit neue Akzente im Mobilfunkmarkt setzen will, indem Kunden etwa besonders viel Leistung erhalten.

Seit Herbst 2014 verkauft Amazon über seinen Onlineshop Smartphones auch in Verbindung mit Tarifen. Zunächst gab es nur Tarife der Deutschen Telekom, mittlerweile haben Kunden die Wahl zwischen etlichen verschiedenen Anbietern, wenn sie sich ein Smartphone bei Amazon zulegen. Das könnte sich ändern, wenn es Amazon-eigene Tarife gibt. Dann wäre es denkbar, dass Kunden beim Smartphone-Kauf nur noch die Amazon-Tarife mitbestellen können.

Kommt noch ein Smartphone von Amazon?

Amazon-Mobilfunktarife befördern die Spekulation, dass Amazon wieder ein eigenes Smartphone planen könnte. Bisher gibt es dazu keine konkreten Hinweise. Vor drei Jahren hatte Amazon versucht, stärker im Mobilfunkmarkt aktiv zu sein und hat das Fire Phone auf den Markt gebracht. Das an sich gute Smartphone war mit einem Preis von 400 bis 500 Euro vergleichsweise teuer und wurde damals hierzulande zunächst nur in Kooperation mit der Deutschen Telekom angeboten.

Die Kunden interessierten sich kaum für Amazons Smartphone und ein halbes Jahr später wurde das Fire Phone dann für 150 Euro abgegeben. Das Scheitern des Fire Phone gilt als einer der größten Flops, die sich Amazon in den vergangenen Jahren erlaubt hat.


eye home zur Startseite
ptepic 30. Mär 2017

Dieses OnDemand Zeug ist auch Blödsinn. Und trotzdem muss man es mitbezahlen, wenn man...

|=H 30. Mär 2017

D-Netz mit LTE hätte was, dann Prime Music/Video Volumen immer inklusive und ich wäre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco - Synatec GmbH, Stuttgart
  2. Ratbacher GmbH, Berlin
  3. EDAG Production Solutions GmbH & Co. KG, München, Sindelfingen, Ingolstadt
  4. LEDVANCE GmbH, Garching bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Itchy Nose

    Die Nasensteuerung fürs Smartphone

  2. Apple

    Swift 4 erleichtert Umgang mit Strings und Collections

  3. Redundanz

    AEG stellt Online-USV für den 19-Zoll-Serverschrank vor

  4. Drei

    Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11

  5. Microsoft

    Zusatzpaket bringt wichtige Windows-Funktionen für .Net Core

  6. Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300

    Die Schlechtwetter-Kameras

  7. Elektroauto

    Elektrobus stellt neuen Reichweitenrekord auf

  8. Apple

    Xcode 9 bringt Entwicklertools für CoreML und Metal 2

  9. Messenger

    Wire-Server steht komplett unter Open-Source-Lizenz

  10. Smart Glass

    Amazon plant Alexa-Brille



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  1. Re: Autofokus der TG5 im Videomodus ungenügend

    mwo (Golem.de) | 15:02

  2. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    Brainfreeze | 15:00

  3. Re: Preis/Leistungssieger Tablets mit UMTS/LTE?

    icekeuter | 14:59

  4. Re: was kann man da denn schon falsch machen?

    maci23 | 14:56

  5. Re: Kontrollzentrum GPS deaktivieren?

    johnDOE123 | 14:54


  1. 14:28

  2. 13:55

  3. 13:40

  4. 12:59

  5. 12:29

  6. 12:00

  7. 11:32

  8. 11:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel