Abo
  • IT-Karriere:

Mobilfunk: Aldi Talk mit aufgestocktem Datenvolumen

Aldi Talk stockt die Prepaid-Option Paket 300 auf. Neu- und Bestandskunden erhalten künftig mehr ungedrosseltes Datenvolumen zum gleichen Preis. Dafür steht das LTE-Netz von Telefónica bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Mehr Datenvolumen für Aldi Talk Paket 300
Mehr Datenvolumen für Aldi Talk Paket 300 (Bild: Aldi)

Aldi Talk überarbeitet eine Tarifoption für seine Prepaid-Kunden. Das Paket 300 umfasst künftig 1 GByte ungedrosseltes Datenvolumen pro Monat. Bisher erhielten Kunden 750 MByte. Am Preis von 7,99 Euro pro 30 Tage ändert sich nichts. Bei der mobilen Internetnutzung kann das LTE-Mobilfunknetz verwendet werden, maximal erhält der Kunde 21,6 MBit/s. Nach Erreichen der Drosselungsgrenze stehen nur noch 64 KBit/s zur Verfügung.

Datenvolumen nachbuchen

Stellenmarkt
  1. HARDY REMAGEN GMBH & CO.KG, Hürth
  2. SULO Digital GmbH, Herford

Wer das verhindern möchte, kann für einmalig 5 Euro nochmal das gleiche ungedrosselte Datenvolumen dazubuchen. Kunden haben damit die Möglichkeit, individuell auf gelegentlich erhöhte Ansprüche zu reagieren. Wer nur gelegentlich 2 GByte schnelles Datenvolumen pro Monat benötigt, kann dieses so bei Bedarf dazubuchen. Nicht verbrauchtes nachgebuchtes Datenvolumen verfällt mit dem Auslaufen der Option und kann nicht in den Folgemonat übertragen werden.

Die neue Tarifoption steht ab sofort für Neukunden bereit. Bestandskunden erhalten die neuen Tarifbestandteile bei der nächsten Buchung. Unverändert umfasst der Tarif 300 Freieinheiten, die für Telefonate und SMS gleichermaßen angerechnet werden. Nach Verbrauch der 300 Freieinheiten wird jede weitere Telefonminute oder SMS innerhalb Deutschlands mit jeweils 11 Cent berechnet. Generell entstehen für alle Telefonate und Kurzmitteilungen zu Aldi-Talk-Kunden keine weiteren Kosten.

Automatische Verlängerung

Sobald die Option gebucht wurde, verlängert sich diese automatisch, sofern das Guthaben auf der Prepaid-Karte ausreichend ist. Wenn dies nicht gewünscht ist, kann die Option jederzeit zum Ende der 30-tägigen Laufzeit abbestellt werden.

Aldi Talk nutzt das Mobilfunknetz von Telefónica Deutschland. Das Starterset von Aldi Talk kostet einmalig 12,99 Euro und umfasst ein Startguthaben von 10 Euro. Im Basis-Prepaid-Tarif wird jede Nutzung abhängig vom Verbrauch abgerechnet. Dafür gibt es keine Grundgebühren und auch keinen Mindestumsatz.

Wer mit dem Paket 300 nicht auskommt, kann für 12,99 Euro die Option Paket 600 buchen. Dann gibt es 1,5 GByte ungedrosseltes Datenvolumen und 600 Freieinheiten zum Telefonieren und Versenden von SMS.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 199€ + Versand
  4. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

Aldiopfer 13. Jul 2018

Hallo, ich habe ein Smartphone, das ich selten benütze mit einer Aldi Talk Guthabenkarte...

fredfirst 16. Feb 2017

Wenn man die Hotline Nummer wählt - Nummer nicht vergeben. Nach Aufladung wurde mein...

diedmatrix 15. Feb 2017

Leite das an Vorsicht Kunde bei C't weiter! Danach werden die Firmen kommischerweise...

diedmatrix 15. Feb 2017

Zuerst die Flat Verarsche, jetzt haben noch was gefunden wo man verarschen kann und die...

gan 15. Feb 2017

Du darfst Finnland nicht mit Deutschland vergleichen. Dort will man den Bürgern...


Folgen Sie uns
       


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /