Abo
  • Services:

Mobiles Surfen: Congstar erhöht Datenvolumen für weitere Tarife

Wer die Congstar-Tarife "wie ich will" und Smart nutzt, kann sich über mehr Datenvolumen bei gleichem Preis freuen. Auch die Surfgeschwindigkeit erhöht der Anbieter. Die neuen Bedingungen gelten nicht nur für Neuabschlüsse, sondern auch für Bestandskunden.

Artikel veröffentlicht am ,
Congstar erhöht weiter das Datenvolumen bei seinen Tarifen.
Congstar erhöht weiter das Datenvolumen bei seinen Tarifen. (Bild: Congstar)

Congstar hat für zwei seiner Tarife bei gleichbleibendem Preis das verfügbare Datenvolumen erhöht. Die Aufwertung betrifft die Tarife "wie ich will" sowie Smart und soll im Februar 2017 in Kraft treten. Bereits im Juni 2016 hatte der Anbieter das Datenvolumen seiner Allnet-Flats verdoppelt.

1.000 statt 500 MByte

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Beim Wie-ich-will-Tarif bekommen Nutzer statt 300 MByte für 4 Euro im Monat jetzt 400 MByte. Die 500-MByte-Option wurde auf 1.000 MByte erhöht, der Preis bleibt bei 8 Euro. Die Option mit dem niedrigsten Datenvolumen, 100 MByte für 2 Euro, bleibt unverändert. Die Geschwindigkeit wird bei allen drei Tarifoptionen von 7,2 auf 21,6 MBit/s erhöht.

Alle drei Datenvolumen lassen sich mit einer zusätzlichen Zahlung von 5 Euro im Monat auch noch verdoppeln, inklusive einer Surfgeschwindigkeit von 42 MBit/s. 2 GByte wären demnach für 13 Euro pro Monat erhältlich. Auch Telefonminuten und SMS lassen sich hinzubuchen.

Smart-Tarif hat 500 statt 300 MByte Datenvolumen

Kunden des Smart-Tarifs mit 24 Monaten Laufzeit können ab Februar 2017 anstelle von bisher 300 MByte 500 MByte nutzen, auch hier wird die Geschwindigkeit auf 21 Mbit/s erhöht. Der Preis bleibt bei 10 Euro pro Monat. Auch hier ist eine Aufstockung möglich: Für zusätzliche 15 Euro im Monat erhalten Nutzer 1.000 MByte Datenvolumen bei 42 Mbit/s, 300 Telefonminuten und 100 SMS dazu.

Die neuen Tarifbedingungen gelten nicht nur für Kunden, die neue Verträge abschließen, sondern auch für Bestandskunden. Die Tarife werden automatisch auf die neuen Konditionen umgestellt. Wer den Smart-Tarif in der monatlichen Variante nutzt, bekommt 400 MByte Datenvolumen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für 15€ und Mission Impossible 1-5 Box für 14,99€)
  3. 29€ (Bestpreis!) - Tuning-Tipp für ältere PCs
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

elf 01. Aug 2017

Wie heißt es immer so schön: Kommt drauf an! Ich bspw. brauche nur 32kbit/s, die 1GByte...

PartyEnde 02. Feb 2017

Vielen Dank für die ganzen Informationen. Ich wollte eigentlich auch von Congstar weg, da...

Moe479 29. Jan 2017

wo ist das novum?

elf 27. Jan 2017

Wenn ich das richtig interpretiere, verdienen die weit mehr als ich. >PDF Seite 12...

Der_Hausmeister 27. Jan 2017

und außerdem haben die neuen Tarife alle kein LTE, beim 9 Cent Tarif geht das zum Glück...


Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /