Abo
  • Services:
Anzeige
Mobiler Internetnutzer in Berlin
Mobiler Internetnutzer in Berlin (Bild: David Gannon/AFP/Getty Images)

Mobiles Internet: Datenrate ist Nutzern zu niedrig

Mobiler Internetnutzer in Berlin
Mobiler Internetnutzer in Berlin (Bild: David Gannon/AFP/Getty Images)

Fast 40 Prozent der Nutzer des mobilen Internets in Deutschland sind mit der Datentransferrate unzufrieden. Sie wären häufiger online, wenn die Datenrate höher wäre.

Die mobile Internetnutzung in Deutschland hat zugenommen. Aktuell greifen 26,5 Prozent der Bevölkerung unterwegs auf das Internet zu. Knapp 40 Prozent der mobilen Nutzer würden deutlich häufiger mobil online gehen, wenn die Datenübertragungsrate höher wäre. Das besagt die Studie "Mobile Internetnutzung" der Initiative D21 und Huawei Technologies Deutschland, die TNS Infratest durchgeführt hat. Der chinesische Huawei-Konzern ist ein Telekommunikationsausrüster und Endgerätehersteller.

Anzeige

Danach konnten sich 43,4 Prozent der Befragten vorstellen, das Internet ausschließlich über einen mobilen Zugang zu nutzen. Sie waren durchschnittlich bereit, 22,30 Euro im Monat für ihren mobilen Internetanschluss zu bezahlen.

In Deutschland besitzt jeder Zweite einen Desktopcomputer, ein Notebook oder beides. Über 78 Prozent haben ein Mobiltelefon, knapp 24 Prozent ein Smartphone; Tablet-Computer sind bei fünf Prozent der Deutschen vorhanden. Dieser Trend wird sich fortsetzen, denn in den nächsten zwölf Monaten planen 4,4 Prozent den Kauf eines Tablets.

Über 57 Prozent der Befragten verbringen durch Smartphone und Tablet mehr Zeit online als zuvor. 36,5 Prozent haben das Internetverhalten durch mobile Geräte nicht geändert. Ein Großteil der Internetnutzer greift mobil auf weniger datenintensive Anwendungen zurück, wie E-Mails, Internetrecherche oder Nachrichten lesen. Eine Ausnahme bilden hier lokale Informationsdienste.

Das durchschnittliche Datenvolumen pro Mobilfunknutzer hat sich im Jahr 2011 fast verdoppelt, so der Branchenverband VATM. Das aus Mobilfunknetzen pro Nutzer abgehende Datenübertragungsvolumen ist um 82 Prozent gestiegen. 166 MByte wird der durchschnittliche mobile Nutzer in diesem Jahr pro Monat verbrauchen. Im vergangenen Jahr lag das Datenvolumen pro Mobilfunknutzer im Monat noch bei 91 MByte.


eye home zur Startseite
f.x.niedermeyer 28. Mär 2012

In Frankreich ist der Anbieter "free" dabei, dass man alle Router zu nano-Zellen...

svex87 25. Feb 2012

@ helgebruhn: ...den Tarif für 10 EUR im Monat Notebookflatrate 5GB möchte ich sehen...

kerub 24. Feb 2012

Mit HSUPA sind in der Theorie Upload-Raten bis zu 5,8 Mbit/s möglich. Unter...

kerub 24. Feb 2012

Nicht ganz. Das wäre der Fall wenn die 10 User alle zu exakt der selben Zeit gleiche...

helgebruhn 24. Feb 2012

Latenz ist eigentlich nur bei Onlinespielen interessant, beim mobilen Browsen eher Dinge...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. (u. a. Tekken 7 für 26,99€, Dark Souls III für 19,99€ und Cities: Skylines für 6,66€)

Folgen Sie uns
       


  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    ermic | 18:01

  2. Re: Leider verpennt

    elgooG | 18:01

  3. Re: Also ich finde es witzig

    bombinho | 17:56

  4. Re: Steam Link kostet gerade 1,10¤. Kein Witz

    Nielz | 17:51

  5. Clickbaiting

    hinditempel | 17:41


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel