Abo
  • IT-Karriere:

Mobiles Bezahlen: Lidl startet eigenes Bezahlsystem für Smartphones

Die Einzelhandelskette Lidl testet derzeit in Spanien ein eigenes Bezahlverfahren. Ob und wann Lidl Pay nach Deutschland kommt, steht aber noch nicht fest.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Lidl-App könnte künftig das Bezahlen per QR-Code ermöglichen.
Die Lidl-App könnte künftig das Bezahlen per QR-Code ermöglichen. (Bild: Lidl)

Der Einzelhändler Lidl will ein eigenes digitales Bezahlsystem in Europa etablieren. Bislang ist Lidl Pay bereits in Spanien verfügbar. Ein Termin für den Start des Dienstes in Deutschland stehe noch nicht fest, berichtete die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Zunächst solle in Spanien getestet werden, wie gut das Angebot ankomme.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig

Der Bezahldienst Lidl Pay basiere auf der App Lidl Plus, die der Konzern Mitte Juni 2019 zunächst in den Bundesländern Berlin und Brandenburg gestartet hatte. "Lidl Plus ist Teil der digitalen Weiterentwicklung bei Lidl und gleichzeitig die Basis für die Zukunft, indem wir unser digitales und stationäres Geschäft stärker miteinander verknüpfen", hatte Dominik Eberhard, Geschäftsführer Digital bei Lidl Deutschland, zum Start der App erklärt. Über die App können die Kunden beispielsweise Rabatt-Coupons erhalten.

Die Bedienung von Lidl Pay soll dem Bericht zufolge über einen QR-Code laufen, mit dem an der Kasse bezahlt werden kann. In Spanien akzeptiert Lidl Kredit- und Debitkarten von den Anbietern Visa, Visa Electron, Mastercard und Maestro.

Der FAZ zufolge ist Lidl der bisher einzige Lebensmittelhändler, der ein eigenes Bezahlsystem als Konkurrenz zu Anbietern wie Google Pay oder Apple Pay aufbaut. Aldi wolle hingegen nicht zum Zahlungsdienstleiser werden. Hintergrund der Lidl-Pläne könnten die Gebühren sein, die Händler für den elektronischen Zahlungsverkehr bezahlen müssen. Diese betrügen Experten zufolge zwischen 0,15 und 0,2 Prozent je Einkauf. Lidl könnte diese Kosten damit einsparen. Auch seien viele Einzelhändler nicht glücklich darüber, ihre Daten an ein externes Unternehmen weiterzugeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  2. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)
  3. 179€ (Bestpreis!)
  4. (z. B. Core i5 9600K + Gigabyte Z390 Aorus Master für 468,00€, Core i7 900K + MSI MPG Z390...

Peter Brülls 09. Jul 2019

Ich kenne genug Leute, die nicht online kaufen. Und selbst bei denen die es tun gibt es...

kellemann 08. Jul 2019

Ok, danke für die Info. Dann ist das ja doch anonymisierter als gedacht. Ja die Leute...

robinx999 08. Jul 2019

Da würde ich dann noch mal genau lesen lernen ich habe geschrieben mit der Kreditkarte...

dEEkAy 08. Jul 2019

Ich zahle beim Lidl ja immer mit der EC Karte (Kontaktlos) oder Google Pay (Paypal...

ZeldaFreak 08. Jul 2019

Wenn man die noch mehr verwirren will, sagt man einfach "Mit Uhr bezahlen". Ich finde...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
    Umwelt
    Grüne Energie aus der Toilette

    In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
    Von Monika Rößiger

    1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

      •  /