Mobiles Betriebsystem: iOS 14.4 behebt Fehler und bringt sonst wenig Neues

Apple hat mit iOS 14.4 schon das vierte Haupt-Update seines iPhone-Betriebssystems veröffentlicht. Viele neue Features sind nicht enthalten.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 14.4 ist da
iOS 14.4 ist da (Bild: Andreas Donath)

Mit iOS 14.4 für iPhones und iPadOS 14.4 für iPads hat Apple Updates seiner Betriebssysteme freigegeben, nachdem die neuen Versionen durch Entwickler und freiwillige Tester in einer Betaphase geprüft wurde. Behoben wurden Fehler wie eine Tastaturverzögerung und die Unfähigkeit, kleine QR-Codes zu erkennen.

Stellenmarkt
  1. Cloud Administrator AWS (d/m/w)
    Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Leiter IT / Senior Systemadministrator (m/w/d)
    ViGEM GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Nutzer werden nach der Installation darauf hingewiesen, wenn Kameramodule in den mobilen Geräten installiert wurden, die nicht von Apples autorisierten Werkstätten eingebaut werden. Darüber hinaus ermögliche die Kamera-App nun auch das Scannen kleiner QR-Codes, teilte Apple mit.

Bluetooth-Geräte können mit Hilfe einer Option in den Einstellungen klassifiziert werden, um Kopfhörer korrekt für Audiomitteilungen zu identifizieren und die Gehörtschutz-Funktion auf Kopfhörer zu beschränken.

Zudem sollen Bildartefakte in HDR-Fotos des iPhone 12 Pro nicht mehr auftreten. Darüber hinaus ist es möglich, in den Bedienungshilfen zu verhindern, dass Telefonanrufe vom Sperrbildschirm aus beantwortet werden können.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Außerdem wurden durch das Update drei kritische Sicherheitslücken geschlossen: In einem neuen Support berichtet Apple, dass iOS 14.4 eine Kernel-Schwachstelle und zwei WebKit-Schwachstellen schließen soll. Details dazu sollen noch folgen. Apple schreibt, die Lücken würden möglicherweise bereits aktiv ausgenutzt. Es empfiehlt sich also, mit dem Update von iPhones und iPads nicht allzu lange zu warten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google
Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
Artikel
  1. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

  3. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /