Mobiles Betriebssystem: Neues iOS 14.1 behebt viele Fehler

Apple hat mit iOS 14.1 sein Betriebssystem für iPhones aktualisiert und Fehlerbehebungen und Detailverbesserungen vorgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone-Update - was will man sonst machen
iPhone-Update - was will man sonst machen (Bild: Golem.de)

Etwa einen Monat nach dem Erscheinen von iOS 14 hat Apple nun eine neue Version nachgelegt. In iOS 14.1 sollen diverse Verbesserungen und Fehlerbehebungen stecken. In den Veröffentlichungsnotizen hat Apple zahlreiche Änderungen dokumentiert.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt Informationssicherheit und Einführung TISAX/ISO 27001
    F. E. R. fischer Edelstahlrohre GmbH, Achern-Fautenbach
Detailsuche

So bietet iOS 14.1 die Wiedergabe und Bearbeitung von 10-Bit-HDR-Videos in der Fotos-App für das iPhone 8 und neuere Modelle. Die mitunter zu kleinen Widgets, Odeure und Symbole auf dem Homebildschirm werden nun korrekt angezeigt. Außerdem ist das Problem beseitigt, durch das einige E-Mails in der App Mail von einem falschen Aliasnamen gesendet wurden.

Zudem hat Apple einen Fehler behoben, durch den Benutzende mitunter nicht in der Lage waren, Titel zu laden oder zu ihrer Mediathek hinzuzufügen, wenn ein Album oder eine Playlist angezeigt wurde. Der Taschenrechner zeigt jetzt auch wieder durchgängig Nullen an, wenn dies erforderlich ist.

Dazu kommen diverse Detailverbesserungen bei Fehlern mit der On-Screen-Tastatur und der Medienwiedergabe.

Neues Apple iPhone 12 Pro (128 GB) - Silber

Das Update auf iOS 14.1 kann ab sofort over-the-air heruntergeladen und installiert werden. Vor der Installation empfiehlt sich ein Backup des Geräts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Oberleitungs-Lkw
Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
Artikel
  1. Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
    Star Trek
    Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

    Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

  2. Wettbewerb: EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen
    Wettbewerb
    EU soll Untersuchung von Googles Werbegeschäft planen

    Die EU-Kommission lässt Google keine Pause: Als Nächstes soll das Werbegeschäft genau auf Wettbewerbseinschränkungen untersucht werden.

  3. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

obermeier 30. Okt 2020

Extra falsch verstanden oder wirklich nicht begriffen?

Tuxraxer007 22. Okt 2020

Den größten Fehler von iOS14 haben die nicht behoben - diese schwachsinnige App-Mediathek...

mcnesium 21. Okt 2020

sehr gut :D


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /