• IT-Karriere:
  • Services:

Mobiles Betriebssystem: Neues iOS 14.1 behebt viele Fehler

Apple hat mit iOS 14.1 sein Betriebssystem für iPhones aktualisiert und Fehlerbehebungen und Detailverbesserungen vorgenommen.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone-Update - was will man sonst machen
iPhone-Update - was will man sonst machen (Bild: Golem.de)

Etwa einen Monat nach dem Erscheinen von iOS 14 hat Apple nun eine neue Version nachgelegt. In iOS 14.1 sollen diverse Verbesserungen und Fehlerbehebungen stecken. In den Veröffentlichungsnotizen hat Apple zahlreiche Änderungen dokumentiert.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. DATAGROUP Köln GmbH, München

So bietet iOS 14.1 die Wiedergabe und Bearbeitung von 10-Bit-HDR-Videos in der Fotos-App für das iPhone 8 und neuere Modelle. Die mitunter zu kleinen Widgets, Odeure und Symbole auf dem Homebildschirm werden nun korrekt angezeigt. Außerdem ist das Problem beseitigt, durch das einige E-Mails in der App Mail von einem falschen Aliasnamen gesendet wurden.

Zudem hat Apple einen Fehler behoben, durch den Benutzende mitunter nicht in der Lage waren, Titel zu laden oder zu ihrer Mediathek hinzuzufügen, wenn ein Album oder eine Playlist angezeigt wurde. Der Taschenrechner zeigt jetzt auch wieder durchgängig Nullen an, wenn dies erforderlich ist.

Dazu kommen diverse Detailverbesserungen bei Fehlern mit der On-Screen-Tastatur und der Medienwiedergabe.

Neues Apple iPhone 12 Pro (128 GB) - Silber

Das Update auf iOS 14.1 kann ab sofort over-the-air heruntergeladen und installiert werden. Vor der Installation empfiehlt sich ein Backup des Geräts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)

obermeier 30. Okt 2020 / Themenstart

Extra falsch verstanden oder wirklich nicht begriffen?

Tuxraxer007 22. Okt 2020 / Themenstart

Den größten Fehler von iOS14 haben die nicht behoben - diese schwachsinnige App-Mediathek...

mcnesium 21. Okt 2020 / Themenstart

sehr gut :D

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


      •  /