Abo
  • IT-Karriere:

Mobiles Betriebssystem: iOS 12.1 mit iPhone-X-Drossel veröffentlicht

Apple hat die finale Version von iOS 12.1 veröffentlicht, mit der die Dual-SIM-Funktion der aktuellen iPhones freigeschaltet, Gruppen-Facetime aktiviert und zahlreiche Fehler behoben werden. Die Drosselfunktion wird mit dem Update auch beim iPhone X aktiviert.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iOS 12.1 ist da.
Apples iOS 12.1 ist da. (Bild: Apple)

Nach einer längeren Betaphase hat Apple iOS 12.1 veröffentlicht, von dem vor allem Besitzer der neuen Smartphone-Modelle iPhone Xs, Xs Max und Xr profitieren. Damit wird die Dual-SIM-Funktion freigeschaltet, die über eine physische Nano-SIM-Karte und eine eSIM realisiert wird. Letztere muss vom Provider unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. Conergos, München
  2. Sahle Baubetreuungsgesellschaft mbH, Greven

Außerdem hat Apple bei Facetime die Gruppenchat-Funktion freigeschaltet, mit der Videotelefonate mit bis zu 32 Teilnehmern durchgeführt werden können. Wer spricht, wird vergrößert dargestellt. Die Funktion wird auch unter MacOS und WatchOS aktiviert, wobei Smartwatch-Besitzer mangels Kamera nur mitreden, aber nicht mitgucken können. Videoeffekte wie Sticker, Filter, Animojis oder Memojis können in die Chats eingebunden werden.

In iOS 12.1 wird bei den drei neuen iPhones auch eine Echtzeitvorschau für die Schärfentiefe bei Porträtaufnahmen eingeführt. Bisher ließ sich die Schärfentiefe nur nach der Aufnahme anpassen. In iOS 12.1, MacOS und WatchOS hat Apple zudem 70 neue Emojis eingebunden.

Beauty-Gate ist Geschichte

Apple hat sich in iOS 12.1 auch der Behebung des Beautygates gewidmet. Einige Besitzer des iPhone Xs, Xs Max und Tester des Xr kritisierten, dass die Frontkamera der Smartphones bei Aufnahmen von Gesichtern einen zu starken Glättungseffekt erzeuge, der die Aufnahmen unnatürlich erscheinen lasse. Dies wird nun deaktiviert.

Auch gegen nicht angezeigte Voicemails ist Apple vorgegangen. Die falschen Hinweise zu einer schlechten Luftqualität wurden ebenfalls beseitigt.

Gedrosselt wird jetzt auch beim iPhone X

Apple hat die Drosselung der Prozessorleistung nun auch für das iPhone X, das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus eingebaut. Mit der Drosselung soll verhindert werden, dass sich das Gerät bei niedrigen Temperaturen oder hohen Belastungen unerwartet ausschaltet. Mit einem Akkutausch werde die alte Leistungsfähigkeit wiederhergestellt. Die Drosselfunktion lässt sich manuell deaktivieren.

Das Update auf iOS 12.1 steht über die Softwareaktualisierung in den Einstellungen zum Download und zur Installation bereit.

Auch zu diesem Thema:



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro für 369€ statt ca. 414€ im Vergleich...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Bestpreis!)
  4. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)

LtdMarcel 26. Nov 2018

Hallo Kluntje, ich habe hier mal ein kurzes Video erstellt, das zeigt, wie ich sowohl die...

Gallantus 07. Nov 2018

Auch würde ich gerne anmerken, dass alle Android Geräte die ich vor meinem iPhone besa...

s3bastian 02. Nov 2018

Das ist mal wieder typisch. Bei Release des iPhone XS wurde es in der Presse rauf und...

Old Fly 02. Nov 2018

Die Überschrift ist reißerisch und dürfte für Klicks sorgen. Stört mich in diesem Fall...

Smoffte 01. Nov 2018

Bei meinem 6s Plus wurden die 80% Kapazität des Akkus nach rund 800 Ladezyklen...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (7390) - Hands on

Das XPS 13 Convertible (7390) ist Dells neues 360-Grad-Gerät: Es nutzt Ice-Lake-Chips für doppelte Geschwindigkeit, hat ein höher auflösendes Display, eine nach oben versetzte Kamera und eine magnetisch arbeitende Tastatur.

Dell XPS 13 (7390) - Hands on Video aufrufen
Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
    Minecraft Dungeons angespielt
    Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

    E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

    1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
    2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
    3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

      •  /