• IT-Karriere:
  • Services:

Mobiles Betriebssystem: iOS 12.1 mit iPhone-X-Drossel veröffentlicht

Apple hat die finale Version von iOS 12.1 veröffentlicht, mit der die Dual-SIM-Funktion der aktuellen iPhones freigeschaltet, Gruppen-Facetime aktiviert und zahlreiche Fehler behoben werden. Die Drosselfunktion wird mit dem Update auch beim iPhone X aktiviert.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples iOS 12.1 ist da.
Apples iOS 12.1 ist da. (Bild: Apple)

Nach einer längeren Betaphase hat Apple iOS 12.1 veröffentlicht, von dem vor allem Besitzer der neuen Smartphone-Modelle iPhone Xs, Xs Max und Xr profitieren. Damit wird die Dual-SIM-Funktion freigeschaltet, die über eine physische Nano-SIM-Karte und eine eSIM realisiert wird. Letztere muss vom Provider unterstützt werden.

Stellenmarkt
  1. GASAG AG, Berlin
  2. Porsche AG, Weilimdorf

Außerdem hat Apple bei Facetime die Gruppenchat-Funktion freigeschaltet, mit der Videotelefonate mit bis zu 32 Teilnehmern durchgeführt werden können. Wer spricht, wird vergrößert dargestellt. Die Funktion wird auch unter MacOS und WatchOS aktiviert, wobei Smartwatch-Besitzer mangels Kamera nur mitreden, aber nicht mitgucken können. Videoeffekte wie Sticker, Filter, Animojis oder Memojis können in die Chats eingebunden werden.

In iOS 12.1 wird bei den drei neuen iPhones auch eine Echtzeitvorschau für die Schärfentiefe bei Porträtaufnahmen eingeführt. Bisher ließ sich die Schärfentiefe nur nach der Aufnahme anpassen. In iOS 12.1, MacOS und WatchOS hat Apple zudem 70 neue Emojis eingebunden.

Beauty-Gate ist Geschichte

Apple hat sich in iOS 12.1 auch der Behebung des Beautygates gewidmet. Einige Besitzer des iPhone Xs, Xs Max und Tester des Xr kritisierten, dass die Frontkamera der Smartphones bei Aufnahmen von Gesichtern einen zu starken Glättungseffekt erzeuge, der die Aufnahmen unnatürlich erscheinen lasse. Dies wird nun deaktiviert.

Auch gegen nicht angezeigte Voicemails ist Apple vorgegangen. Die falschen Hinweise zu einer schlechten Luftqualität wurden ebenfalls beseitigt.

Gedrosselt wird jetzt auch beim iPhone X

Apple hat die Drosselung der Prozessorleistung nun auch für das iPhone X, das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus eingebaut. Mit der Drosselung soll verhindert werden, dass sich das Gerät bei niedrigen Temperaturen oder hohen Belastungen unerwartet ausschaltet. Mit einem Akkutausch werde die alte Leistungsfähigkeit wiederhergestellt. Die Drosselfunktion lässt sich manuell deaktivieren.

Das Update auf iOS 12.1 steht über die Softwareaktualisierung in den Einstellungen zum Download und zur Installation bereit.

Auch zu diesem Thema:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 759€ (Bestpreis)
  2. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  3. 172,90€
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...

LtdMarcel 26. Nov 2018

Hallo Kluntje, ich habe hier mal ein kurzes Video erstellt, das zeigt, wie ich sowohl die...

Gallantus 07. Nov 2018

Auch würde ich gerne anmerken, dass alle Android Geräte die ich vor meinem iPhone besa...

s3bastian 02. Nov 2018

Das ist mal wieder typisch. Bei Release des iPhone XS wurde es in der Presse rauf und...

Old Fly 02. Nov 2018

Die Überschrift ist reißerisch und dürfte für Klicks sorgen. Stört mich in diesem Fall...

Smoffte 01. Nov 2018

Bei meinem 6s Plus wurden die 80% Kapazität des Akkus nach rund 800 Ladezyklen...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /