Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.1.1

Mit iOS 12.1.1 hat Apple das dritte Update von iOS 12 veröffentlicht. Es behebt Fehler und bringt eine neue Facetime-Benutzeroberfläche sowie eine neue Funktion für das iPhone Xr mit.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 12.1.1 ist da.
iOS 12.1.1 ist da. (Bild: Apple)

Apples neues iOS 12.1.1 korrigiert Fehler und fügt neue Funktionen hinzu. Dazu gehört eine Benachrichtigungsvorschau mit haptischem Feedback bei längerer Berührung der Nachricht im Sperrbildschirm des iPhone Xr. Außerdem wird die Dual-Sim-Funktion der Modelle iPhone XR, iPhone XS und iPhone XS Max auf weitere Provider ausgeweitet. Dazu gehören Swisscom in der Schweiz, Orange in Spanien sowie Three in Schweden und Dänemark.

Stellenmarkt
  1. Senior Solution Architect (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Senior IT-Servicemanager (w/m/d)
    ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
Detailsuche

Das Update führt eine Funktion ein, die es ermöglicht, während eines Facetime-Telefonats ein Livefoto aufzunehmen. Das klappt aber nur, wenn der Gesprächspartner diese Funktion erlaubt. Facetime enthält auch eine überarbeitete Benutzeroberfläche mit Buttons zum Stummschalten eines Anrufs und zum Umschalten der Kameras.

Die Liste der Fehlerbehebungen ist lang. So soll ein Problem beseitigt worden sein, bei dem Face-ID vorübergehend nicht verfügbar war. Auch das Herunterladen visueller Voicemail soll nun bei allen Nutzern funktionieren. Das gilt auch für das Hochladen von Sprachnotizen in die iCloud und beim automatischen Umschalten von Zeitzonen.

Das Update erfolgt über die Einstellungen-App oder alternativ über iTunes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mozilla
Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren

Die offiziellen Nutzer-Statistiken des Firefox-Browsers sehen für Mozilla nicht gut aus. Immerhin wird der Browser intensiver genutzt.

Mozilla: Firefox verliert 20 Prozent Nutzer in zweieinhalb Jahren
Artikel
  1. H2X Global Warrego: Ford Ranger auf Wasserstoff umgebaut
    H2X Global Warrego
    Ford Ranger auf Wasserstoff umgebaut

    H2X Global hat den Pick-up Ford Ranger in ein Brennstoffzellenauto umgebaut. Das Fahrzeug ist mit Wasserstoff statt Benzin unterwegs.

  2. Google, Mozilla, Telegram: Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab
    Google, Mozilla, Telegram
    Youtube schaltet testweise für 7 Euro die Werbung ab

    Sonst noch was? Was am 2. August 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  3. Plastikmüll: Bebot reinigt den Strand von Müll
    Plastikmüll
    Bebot reinigt den Strand von Müll

    Der Roboter Bebot soll zur automatischen Strandsäuberung eingesetzt werden und kann auch kleinere Plastikteile aussieben.

mehrfachgesperrt 08. Dez 2018

Natürlich ist es Bevormundung... es ist Apple.

Str84ward 07. Dez 2018

Buttons funktionieren. Werde hier nach dem Update nur den Hinweis (rote eins) über der...

nightmar17 06. Dez 2018

Apple hat hier meiner Meinung nach auch ihr Wort gehalten. Ein iPhone 6 und selbst ein...

briesead 06. Dez 2018

Visuell Voicemail kann die Aufioaufnahmen auf deiner Mailbox auch transkribieren. Diese...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • Samsung Odyssey G5 (34 Zoll, 165 Hz) 399€ • 15% auf Xiaomi-Technik • McAfee Total Protection ab 15,99€ • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Final Fantasy VII HD Remake PS4 25,64€ [Werbung]
    •  /