• IT-Karriere:
  • Services:

Mobiles Betriebssystem: Apple bringt iOS 13.1 mit Bugfixes und neuen Funktionen

Apple hat wenige Tage nach iOS 13 mit iOS 13.1 ein Update des Betriebssystems für iPhones veröffentlicht. Es korrigiert Fehler und beinhaltet neue Funktionen, die schon für iOS 13 versprochen waren. Auch iPad OS 13.1 ist da.

Artikel veröffentlicht am ,
iOS 13.1 und iPad OS sind da.
iOS 13.1 und iPad OS sind da. (Bild: Andreas Donath/Apple)

Apple hat mit iOS 13.1 schon fünf Tage nach Erscheinen von iOS 13 ein Update veröffentlicht. Es behebt einen Bug, der es ermöglichte, den Sperrbildschirm in iOS 13 zu umgehen. So konnte ein Angreifer auf das Adressbuch des Besitzers zugreifen.

Stellenmarkt
  1. ARRK Engineering GmbH, München
  2. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum

Auch einige Funktionen, die Apple für iOS 13 bei der Präsentation des neuen Betriebssystems im Juni ankündigte, werden mit iOS 13.1 nachgereicht. So lassen sich der Standort bei der Navigation in Apple Karten mit Dritten teilen und die erwartete Ankunftszeit mitteilen.

Außerdem können nun Shortcuts aus der App Kurzbefehle situationsabhängig ausgeführt werden, wobei zum Beispiel als Auslöser eine bestimmte Uhrzeit gewählt werden kann. Das erweitert die Automatisierungsmöglichkeiten von iOS deutlich.

Apple führte auch eine Funktion ein, die bei schlechtem Akkuzustand beim iPhone XR, XS und XS Max die Leistung des Smartphones herunterregelt, um keine Systemausfälle zu provozieren. Für Besitzer der neuen iPhone-11-Generation wird das Ultrabreitband-Funkmodul freigeschaltet.

Apple korrigierte nach eigenen Angaben Fehler in iOS 13.1, die den Abruf von E-Mails verhinderten. Weiterhin ausstehende Funktionen wurden auf iOS 13.2 verlegt, das noch im Herbst 2019 erscheinen soll. Darin sollen eine Kindersicherung für iMessage, eine Vorlesefunktion von Textnachrichten über die Airpods und eine Verbesserung von iCloud Drive enthalten sein.

iPad OS ist da

Außerdem veröffentlichte Apple iPad OS 13.1, das die Fehlerbehebungen aus iOS 13.1 enthält und die erste Version von iPad OS ist, die Apple als finale Fassung öffentlich freigab. Bisher gab es nur Betaversionen des für Tablets optimierten Betriebssystems.

Als wichtigste Neuerung wurde darin das Multitasking verbessert: Wer ein Tablet verwendet, hat meist genügend Platz, um zwei Apps nebeneinander zu nutzen. So können zwei gleiche Apps im Split-Screen-Modus verwendet werden. Das gilt leider nicht pauschal für alle Anwendungen. iPad OS enthält weiterhin die Slide-Over-Funktion, mit der Apps als Fenster am Bildschirmrand abgelegt und parallel zur App im Hauptbildschirm verwendet werden können.

Neu ist die Möglichkeit, mehrere Apps in Slide Over zu nutzen und mit einem Wisch über den kleinen schwarzen Balken am unteren Rand durchzuschalten. Weitere Neuerungen sind eine Maussteuerung, eine Anbindung an externe Laufwerke, ein verbesserter Browser mit Download-Funktion und ein systemweiter Darkmode, den es auch in iOS 13 gibt.

Weitere Details gibt es in unserem Test zu iPad OS.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Angebote zu Spielen, PC- und Konsolen-Zubehör, Laptops und Fernsehern)
  2. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz für 1.799€, Sony KE-85XH9096 85 Zoll LED für 1...
  3. 745€ (Bestpreis)

Deff-Zero 25. Sep 2019

Das iOS für die neuen iPhones (13.0) muß 4 Wochen vor Verkaufsstart fertig sein, damit...

ad (Golem.de) 25. Sep 2019

Da ist es https://www.golem.de/news/apple-tv-tvos-13-mit-mehrbenutzer-option-erschienen...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3060 - Test

Schneller als eine Geforce RTX 2070, so günstig wie die Geforce GTX 1060 (theoretisch).

Geforce RTX 3060 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /